Das ifa

vermittelt, verändert, verbindet

"Talking about a Revolution"

Das vergangene Jahr war weltweit von Protesten geprägt. Was treibt die Menschen an? Und wie geht es danach weiter? Die neue Ausgabe der KULTURAUSTAUSCH: "Ein Heft über Widerstand".

Zur Zeitschrift

Mitteilung zur Corona-Pandemie

ifa-Präsident Ulrich Raulff und Generalsekretär Ronald Grätz über die aktuelle Situation und die Planungen im laufenden Jahr

Zur Mitteilung

Porträtaufnahme vom deutschen Botschafter Volker Stanzel bei der Podiumsdiskussion „Die ratlose Außenpolitik“

"Nationalisierung heißt Zersplitterung der ...

Wie blickt ein Botschafter auf die deutsche Außenpolitik, der die Bundesrepublik jahrelang ...

Aus aktuellem Anlass

Zur Unterstützung der bundesweiten Maßnahmen und um einer Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, sagt das ifa bis Ende April alle Veranstaltungen ab. Aktualisierungen zu ifa-Veranstaltungen außerhalb Deutschlands sind auf den Seiten unserer jeweiligen Partnerorganisationen vor Ort zu finden. Weitere Informationen zu aktuellen Entwicklungen gibt es auf den Seiten des Robert Koch-Instituts.

Drei pakistanische Mädchen nutzen die Plattform Aurat Raaj, die über die Gesundheit von Frauen informiert.

Mit Technik Tabus überwinden

Der Tod einer pakistanischen Social-Media-Aktivistin veranlasste die Journalistin Saba ...

Über das ifa

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist Deutschlands älteste Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Mehr erfahren