Das ifa

vermittelt, verändert, verbindet

Was heißt "kuratieren" heute?

In einer neuen Studie des ifa-Forschungsprogramms "Kultur und Außenpolitik" stellt Annette Tietenberg kuratorische Praktiken vor, die sich eignen, hegemoniale Muster zu durchbrechen und transkulturelle Austauschprozesse anzustoßen.

Zur Studie

Ein halbes Jahrhundert Kunst einer globalisierten Welt

Die ifa-Galerie Stuttgart wird 50, die ifa-Galerie Berlin 30 Jahre alt. Ein Rückblick auf die Anfänge, die Entwicklung des Programms und ein Ausblick auf das Kommende mit Bettina Korintenberg, Leiterin der ifa-Galerien.

Beitrag ansehen

Illustration: Lea Dohle

Folge #28: Versöhnung durch Erinnerung? ...

Im Sommer 1991 begann mitten in Europa ein Krieg mit weit über 100.000 Todesopfern und ...

Kunstwerk des Monats Juli

1957 entsteht Herta Günthers Serie zu den Märchen der Gebrüder Grimm. Das Kunstwerk des Monats Juli stellt daraus die Radierung "Jorinde und Joringel" vor, die nach der Auflösung des Zentrums für Kunstausstellungen der DDR 1992 in den Kunstbestand des ifa kam.

Mehr erfahren

 Haegue Yang: Strange Attractors, 24.10.2020 – 03.05.2021, Tate St Ives, Foto: © Tate

Internationale Ausstellungen

Das Programm "Ausstellungsförderung" unterstützt Künstler:innen dabei, ein internationales Ausstellungsprojekt im Ausland zu realisieren. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2021 für Projekte ab Januar 2022.

Mehr erfahren

Virginia de Medeiros – Feministische Gesundheitsrecherchegruppe, 30.11.2019–8.2.2020, 11. Berlin Biennale c/o ExRotaprint Installationsansicht; Foto: Mathias Völzke

Künstlerkontakte

Das Programm "Künstlerkontakte" unterstützt Kunst- und Kulturschaffende aus Deutschland und aus Transformations- oder Entwicklungsländern bei der Realisierung internationaler Projekte. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2021 für Projekte ab Januar 2022.

Mehr erfahren

"Spannend ist die graue Masse"

Vor 79 Jahren wurde in einer Villa am Berliner Wannsee Ungeheuerliches besprochen: die systematische Organisation des Massenmords an den Jüdinnen und Juden Europas. Wie vermittelt man dieses Verbrechen heutigen Generationen?
Zeitschriften, Fotoapparat und Reiseführer auf Europakarte

Über die deutschen Minderheiten berichten

Die digitale Version des Social-Media-Reisestipendiums ermöglicht es Engagierten aus Organisationen der deutschen Minderheiten eine Woche lang aus ihrer Heimat im östlichen Europa oder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten zu berichten.

Jetzt bewerben

Kino "Kosmos" in Berlin-Friedrichshain
14. Juli2021-22. August2021

Zwei deutsche Architekturen 1949-1989 Berlin

TourneeausstellungHaus der StatistikBerlin

Über das ifa

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist Deutschlands älteste Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Mehr erfahren