Elisabeth-Selbert-Initiative

Die im Jahr 2020 ins Leben gerufene Elisabeth-Selbert-Initiative ist ein Schutzprogramm für Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidiger. Menschenrechte brauchen Schutz. Wer sich für Menschenrechte einsetzt, begibt sich nicht selten in Gefahr und benötigt dann selbst diesen Schutz.

Die Elisabeth-Selbert-Initiative bietet gefährdeten Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidigern einen sicheren Ort, den sie für die persönliche Erholung, Bewältigung von Traumata und – wenn möglich – für die berufliche Weiterbildung und Netzwerkarbeit nutzen können. Namenspatronin der Initiative ist die Politikerin und Juristin Dr. Elisabeth Selbert (1896-1986). Als eine der "vier Mütter des Grundgesetzes" hat sie sich insbesondere für die Verankerung des Gleichberechtigungsgrundsatzes im Grundgesetz eingesetzt und damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Menschenrechte in Deutschland geleistet.

An wen richtet sich das Programm?

Mit der Elisabeth-Selbert-Initiative unterstützt das ifa Akteure, die sich prominent und an vorderster Front für die Einhaltung der Menschenrechte einsetzen. Die Initiative bietet Schutzaufenthalte für diejenigen, die wegen ihres friedlichen Einsatzes für die Menschenrechte von körperlicher und psychischer Gewalt, Verhaftung, Berufsverboten und sogar Mord bedroht werden. Dazu zählen unter anderen Angehörige ethnischer Minderheiten, die für Landrechte kämpfen; Frauen, die sich gegen Diskriminierung und Gewalt wehren; LGBTIQ-Aktivistinnen und Aktivisten, die sich für ihr Recht auf sexuelle Identität engagieren oder Journalistinnen und Journalisten, die Korruptionsfälle aufdecken. Das ifa vermittelt gefährdete Menschenrechtsverteidigerinnen und –verteidiger Schutzaufenthalte in Deutschland oder einem sicheren Drittland.

Die Elisabeth-Selbert-Initiative wird vom Auswärtigen Amt finanziert und vom ifa umgesetzt. Für die Umsetzung strebt das ifa eine enge Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen an. Die Antragsverfahren werden derzeit entwickelt und demnächst hier veröffentlicht.

Kontakt

Elke Schäfter

Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin

Telefon: +49.30.284491.47

Susanne Wienke

Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin

Telefon: +49.30.284491.46
Logo des Auswärtigen Amts, © Auswärtiges Amt
Gefördert durch das Auswärtige Amt