Besucher einer Ausstellung blättern durch Kataloge
Foto: Victoria Tomaschko
28. November2019

Welche Farbe ist abstrakt?

Vortragifa-GalerieLinienstraße 139/14010115 Berlin
19:00 – 20:30 Uhr
Besucher einer Ausstellung blättern durch Kataloge
Foto: Victoria Tomaschko

Lesung mit Nida Ghouse und Haytham El-Wardany

Ist ein Wort eine konkrete Intervention oder eine Abstraktion der sozialen Beziehungen? Ist eine Farbe eine abstrahierte Eigenschaft? Oder ist sie ein Exzess, der nie durch eine Eigenheit erschöpft werden kann? Eine Lesung über Farbe, Sprache und Gemeinschaft mit Texten verschiedener Autoren.
 
Nida Ghouse ist Schriftstellerin und Kuratorin (geboren in Bombay) und lebt in Berlin. Ihr jüngster Aufsatz, The Whistle in the Voice, erschien in der Publikation zur Präsentation von Natascha Süder Happelmann für den Deutschen Pavillon auf der 58. Biennale in Venedig (2019). Sie war Co-Kuratorin von Parapolitics: Cultural Freedom and the Cold War (2017), ist Co-Redakteurin der bevorstehenden Veröffentlichung (Sternberg Press, 2020) und realisiert im Rahmen von The New Alphabet (Mai 2020) eine Ausstellung über Klangarchäologie, im Haus der Kulturen der Welt in Berlin.
 
Haytham El-Wardany ist Schriftsteller (geboren in Kairo, Ägypten) und lebt in Berlin. Sein jüngstes Buch ist Book Of Sleep, erschienen bei Alkarma in Kairo 2017, und 2013 veröffentlichte er How To Disappear in der arabischen Verlagsinitiative Kayfa Ta (How To). Das Buch konzentriert sich auf die Natur des Zuhörens und versucht, die Möglichkeiten passiver Aktivitäten zu erkunden. Derzeit interessiert er sich für das Vermächtnis alter Fabeln und sprechende Tiere als politische Kreaturen.
 
Die Lesung findet in Englisch statt.

Im Rahmen der Ausstellung “Station Point. Mit den Augen vermessen” von Saba Innab, kuratiert von Omar Berrada; noch bis 1.Dezember 2019

Ähnliche Veranstaltungen

Saba Innab, Study of a Drawing, mixed media, 2019, © Saba Innab, courtesy der Künstlerin
30. August2019-01. Dezember2019

Station Point

Ausstellungifa-Galerie BerlinBerlin
Ultrasanity, Visual, © Visual: Quote by Sylvia Wynter
20. Dezember2019-26. Januar2020

Ultrasanity

Ausstellungifa-Galerie Berlin und SAVVY ContemporaryBerlin

ifa-Galerien

Die ifa-Galerien zeigen Bildende Kunst, Architektur und Design einer globalisierten Welt. Seit 1971 werden in Stuttgart und seit 1990 in Berlin Gegenwartskunst und aktuelle kultur- und gesellschaftspolitische Entwicklungen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa thematisiert. Ausstellungsreihen geben über nationale Grenzen hinweg Einblick in weltweit agierende Kunstszenen. Gespräche, Vorträge und Diskussionen ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern den direkten Kontakt mit Künstlerinnen und Künstlern und Kuratorinnen und Kuratoren.

Zur ifa-Galerie Berlin

Zur ifa-Galerie Stuttgart

Kontakt

Inka Gressel

Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin

Telefon: +49.30.284491.11