Musik ungeklärter Herkunft

Inspiriert von Sigmar Polkes Gouachen der Tourneeausstellung "Musik ungeklärter Herkunft" sucht der niederländische Sänger und Komponist Blaudzun für das Cobra Museum nach einer "Musik ungeklärter Herkunft". Die Ausstellung präsentiert seine neuen Kompositionen zusammen mit Polkes Werken. Die beiden Künstler verbindet die Vielfältigkeit und die experimentelle Herangehensweise in ihrer Kunst.

Sigmar Polke (1941–2010) setzte sich seit den frühen 60er Jahren mit dem Verhältnis von Bildwirklichkeit und Realität auseinander. Das kontrollierte und unkontrollierbare Geschehenlassen von physikalischen Phänomenen spielte für Polke eine wichtige Rolle. In den 40 Gouachen der Ausstellung dokumentiert er das Tropf- und Fließverhalten von Farbe. Über das Unberechenbare der fließenden Farbspur legte der Künstler ein strenges Raster. Dieser Gegenpol aus Zufall und Struktur ist charakteristisch für Polke. Auch die oftmals absurd wirkenden Bild- und Ausstellungstitel sind typisch für den Künstler – wie „Musik ungeklärter Herkunft”.

Blaudzun (*1974) hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem etablierten Namen in der niederländischen und europäischen Musikwelt entwickelt. Er hat eine einzigartige, konfrontative Stimme, die bedrückend, hoffnungsvoll oder kämpferisch klingen kann. Der Komponist ist bekannt für seine vielfältigen und experimentellen musikalischen Aktivitäten und Kooperationen.

Bei der Ausstellungseröffnung am 13. Dezember wird das neue Album von Blaudzun vorgestellt.

Kuratoren

Götz Adriani, Kurator und Ausstellungsmacher

Eric Wie, Kurator des Cobra Museum voor Moderne Kunst

Tourneeausstellungen weltweit

Mit seinen über 20 laufenden Tourneeausstellungen und seinen vielfältigen Veranstaltungsprogrammen zur zeitgenössischen Kunst verbindet das ifa die deutsche Kunstszene mit internationalen Kulturschaffenden und bildet Kooperationen und Netzwerke. Die vielfach in Ko-Kreation mit Partnerinnen und Partnern vor Ort entwickelten Projekte umfassen verschiedene Disziplinen der modernen und zeitgenössischen Bildenden Kunst – von aktuellen Themen der Architektur, der Fotografie und des Designs über das Bauhaus bis hin zu monografischen Ausstellungen von Rosemarie Trockel oder Wolfgang Tillmans. Sie schaffen lokale Begegnungsplattformen und ermöglichen internationale Perspektiven auf weltweit relevante Themen. Interessierten Museen stellt das ifa darüber hinaus Leihgaben zur Verfügung.

Mehr erfahren

Zum Download:

Überblick über die Tourneeausstellungen 2020 (PDF)

Ähnliche Veranstaltungen

Heide Hinrichs, Semikörper, 2013, © Heide Hinrichs, Foto: Uwe Walther
11. September 2019 - 07. Dezember 2019

The Event of a Thread

Tourneeausstellung Negev Museum of Art Beer Sheva
Sibylle Bergemann, Aus der Serie „Das Denkmal“, © Sibylle Bergemann
12. September 2019 - 30. September 2019

Sibylle Bergemann

Tourneeausstellung Institut Français Prag
Peter Piller, In Löcher blicken, aus der Serie In Löcher blicken, 1999-2006, Pigmentdrucke, © (Peter Piller) VG Bild-Kunst Bonn 2008, courtesy Frehrking Wiesehöfer, Köln / Barbara Wien, Berlin
13. September 2019 - 29. Oktober 2019

darstellung | vorstellung

Tourneeausstellung Bonum Factum Gallery Taschkent