Ein Mann spricht in ein Mikrofon und hebt den Arm, hinter ihm Nebel

Foto: Austin Neill via Unsplash

 

 

Zur Kritik der politischen Sprache

Rathaus | Stuttgart | 23.07.2019 | 18.00 – 20.00 Uhr

Podiumsdiskussion | „Wo die Sprache verroht“, hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kürzlich gesagt, „ist die Straftat nicht weit“. Gemeint war die Hetze im Netz, die dem Anschlag auf Walter Lübcke voranging, in der Sprache nach Art einer Waffe gebraucht wurde. So richtig die Einsicht, so wenig neu war das Phänomen, auf das sie zielte: Schon vor hundert Jahren nahm verbale Hetze den politischen Mord sprachlich vorweg („knallt ab den Walther Rathenau!“).

Tatsächlich ist nicht die politische Hetzrede neu, sondern das Medium, in dem sie sich blitzartig und anonym verbreitet. Ist das Medium schon die Botschaft? Kennt politische Rede in unseren Tagen nur die Alternative von gepflegter Korrektheit, wie beispielsweise Gendersternchen, und zündelnder Verschärfung? Über solche und andere Fragen zur gegenwärtigen Lage der politischen Sprache diskutieren der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Fritz Kuhn, und der Präsident des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Ulrich Raulff. Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, moderiert das Gespräch.

Im Anschluss an die Diskussion lädt die Stadt Stuttgart zum Empfang ein.

Der Eintritt ist frei.
Um Anmeldung wird gebeten an protokoll@stuttgart.de.

 

Ulrich Raulff ist seit 2018 Präsident des ifa. Er studierte Philosophie und Geschichte an der Philipps-Universität Marburg und schloss im Oktober 1977 seine Promotion ab. Er war freiberuflich als Übersetzer und Mitarbeiter von mehreren deutschen Medien tätig. 1995 habilitierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin im Fach Kulturwissenschaft. Seit 1994 war er Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, seit 1997 Ressortchef und seit 2001 Leitender Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. Von 2004 bis 2018 war er Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach.

Fritz Kuhn wurde am 21. Oktober 2012 für acht Jahre zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart gewählt. Sein Amt trat er am 7. Januar 2013 an. Fritz Kuhn studierte Germanistik und Philosophie an der Universität München und Tübingen. Er war Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg und Fraktionsvorsitzender der Partei Die Grünen und von 2000 bis 2002 Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Als Abgeordneter des Deutschen Bundestags hatte er von 2005 bis 2009 das Amt des Fraktionsvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen inne.

Bascha Mika ist seit 2014 Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau. Sie absolvierte eine Banklehre und studierte Germanistik, Philosophie und Ethnologie. Von 1988 an arbeitete sie als Nachrichtenredakteurin und Reporterin bei der tageszeitung in Berlin, von 1998 bis 2009 war sie Chefredakteurin der taz. Parallel engagierte sie sich in der journalistischen Ausbildung. Sie veröffentlichte mehrere Bücher. 1994 wurde sie mit dem Emma-Journalistinnenpreis ausgezeichnet; 2012 mit dem Luise Büchner Preis für Publizistik; 2017 mit der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes.

Zurück zur Übersicht

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Hiermit erlauben Sie uns die generelle Verwendung von Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    First-Party-Cookies sind Cookies, die in direkter Verbindung zur Domain stehen und nicht an Dritte weitergegeben werden. Unsere Website verwendet den Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet ausschließlich First-Party-Cookies zur Datenerhebung.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Dabei handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück