Plakat der Veranstaltung, © Sandhya Visvanathan
09. September2021zum Kalender hinzufügen

Artistic Freedom & Mobility: Learnings From the Pandemic

PodiumsdiskussionOnline via Zoom
14:00 – 17.30 Uhr
Plakat der Veranstaltung, © Sandhya Visvanathan

Online-Event: Podiumsdiskussion & Workshop

Im Rahmen einer digitalen Veranstaltung am Donnerstag, den 9. September 2021, lädt die Martin Roth-Initiative (MRI) zu einer Podiumsdiskussion (14:00 – 15:30 Uhr MESZ) und einem Workshop (16:00 – 17:30 Uhr MESZ) ein.

Die Veranstaltung möchte Unterstützungsprogramme für Kunst- und Kulturschaffende aus restriktiven politischen Kontexten stärken und sichtbarer machen. Nach anderthalb Jahren Erfahrung mit der COVID-19-Pandemie soll sie zudem auch den Austausch dazu befördern, wie Künstler:innen, Kulturorganisationen und temporäre Schutzprogramme mit den globalen Beschränkungen umgingen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung, welche bis zum 02. September 2021 möglich ist, befinden sich unten in der Beschreibung.

 

Programm

  • Podiumsdisskusion

     

    Artistic freedom and international exchange beyond COVID-19

    14:00 – 15.30 Uhr

    Nach anderthalb Jahren Erfahrung mit der COVID-19-Pandemie: Wie gingen Künstler:innen, Kulturorganisationen und temporäre Schutzprogramme mit den globalen Beschränkungen um? Was hat die Pandemie über die Notwendigkeit von künstlerischer Freiheit, der Unterstützung von Kunst- und Kulturschaffenden sowie internationalem Austausch gezeigt? Was für best practices und Lerneffekte gibt es für die zukünftige Praxis von Schutzprogrammen? Welche innovativen Formate und kreativen Bewältigungsstrategien wurden entwickelt und erprobt und können für die Zukunft beibehalten werden?

    Grußwort
    Claudia Roth, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags

    Podiumsgäste

    • Khaled Barakeh: Künstler, Kulturaktivist und Gründer von coculture e.V. sowie Partner bei "Beyond the Now: Social Art Practice for a post-Pandemic World"
    • MC Manmeet Kaur: Hip-Hop-Künstlerin aus Indien, während der Pandemie als MRI-Fellow /artist-in-residence bei SAVVY Contemporary in Berlin
    • António Pedro Mendes: Kuratorischer Assistent und Projektkoordinator bei SAVVY Contemporary Berlin (MRI-Gastorganisation)

    Moderation

    • Dr. Lisa Bogerts, MRI-Forschungskoordinatorin
    • Maik Müller, Leiter der MRI

     

  • Workshop

     

    Findings and recommendations on how to maintain spaces of artistic freedom beyond the crisis

    16:00 – 17:30 Uhr

    In dem auf 30 Teilnehmer:innen begrenzten Workshop werden Zwischenergebnisse des laufenden MRI-Forschungsprojekts zu künstlerischer Freiheit und Mobilität mit Schwerpunkt Türkei und Naher Osten präsentiert und zur Diskussion gestellt.

    Input und Diskussion

    • Pelin Çakır (Forscherin der MRI-Studie)
    • Dr Ezgi Bakçay (Forscherin, Kuratorin und Co-Direktorin von Karşı Sanat, Istanbul)

    Moderation

    • Dr. Lisa Bogerts, MRI-Forschungskoordinatorin
    • Maik Müller, Leiter der MRI

     

Anmeldung

Anmeldung per Mail an info(at)martin-roth-initative.de (für Anmeldungen mit Protonmail-account: info(at)mri-application.de) mit folgenden Informationen:

  • Name
  • Arbeitsbereich/Organisation (falls Sie einen Vortrag halten)
  • Angabe zu Teilnahme an Podiumsdisskusion und/oder Workshop
  • Falls Anonymität gewünscht wird: Angabe eines Nicknames (der für die anderen Teilnehmenden während des Events sichtbar ist)

Anmeldeschluss ist der 2. September 2021.

Martin Roth-Initiative

Die digitale Veranstaltung wird organisiert von der Martin Roth-Initiative. Diese bietet Schutzräume für gefährdete Kunst- und Kulturschaffende.

Mehr erfahren

Kontakt

Dr. Lisa Bogerts

Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin

Telefon: +49.173.2745988