In stillen Teichen lauern Krokodile/In Still Waters Crocodiles Lurk 2004/2003. Video-Installation: 2 video projectors, 4 speakers. 31:20 min. Leihgabe/Loan Marcel Odenbach © Marcel Odenbach: VG BILD-KUNST, Bonn. Photo/Copyright: Frank Peinemann, mit Genehmigung der Buchmann Galerie
09. Sep2022-21. Okt2022zum Kalender hinzufügen

Marcel Odenbach - Ruhige Bewegungen. Tranquil Motions

TourneeausstellungADM Gallery NTU University81 Nanyang Dr637458 Singapur
Ausstellungseröffnung: 08.09.2022
In stillen Teichen lauern Krokodile/In Still Waters Crocodiles Lurk 2004/2003. Video-Installation: 2 video projectors, 4 speakers. 31:20 min. Leihgabe/Loan Marcel Odenbach © Marcel Odenbach: VG BILD-KUNST, Bonn. Photo/Copyright: Frank Peinemann, mit Genehmigung der Buchmann Galerie

Mit der Ausstellung Marcel Odenbach – Stille Bewegungen präsentiert das ifa einen der bedeutendsten deutschen Videokünstler. Kurator dieser monographischen Ausstellung ist Matthias Mühling, Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München, Deutschland. Mit 14 Videobändern, Videoinstallationen und Papierarbeiten aus den letzten drei Jahrzehnten wird die Produktion des Künstlers beispielhaft vorgestellt. Die Kombination der Exponate öffnet ein Panorama des Odenbach’schen Gesamtwerks, in dem er unterschiedlichen Kulturen nachspürt und ein gleichermaßen analytisches wie emotionales Bild des Menschen in der globalisierten Gesellschaft zeichnet. Marcel Odenbach wurde 1953 in Köln geboren. Seine Videoarbeiten und -installationen bezeugen, wie entscheidend er diese Gattung international beeinflusst und vorangebracht hat. Von den frühen, noch für die Präsentation auf einem Monitor konzipierten Videos bis zu seinen komplexen Installationen mit großen Projektionen zeigt diese Ausstellung, mit welcher Subtilität und formalen Vielfalt Odenbach das bewegte Bild und seine akustische Begleitung in Szene setzt. Gleichberechtigt stehen daneben die Papierarbeiten.

Neben der retrospektiven Ausrichtung erfolgte die Auswahl der Arbeiten entlang der thematischen Schwerpunkte des Künstlers. Insbesondere die intensive Auseinandersetzung mit der Problematik der Vergangenheitsbewältigung zeigt, wie exemplarisch seine Werke die deutsche Nachkriegszeit und den Zustand ihrer Gesellschaft spiegeln. Diesen inhaltlichen Schwerpunkt hat Marcel Odenbach bereits sehr früh in einen weiten Themenhorizont gestellt, der die spezifisch deutsche Fragestellung zu einer allgemeingültigeren Perspektive hin öffnete. So hat er unterschiedliche Kulturen und politische Konstellationen beobachtet und in sein Werk einfließen lassen, Verbindungslinien gezogen vom deutschem Trauma der Naziherrschaft zum Genozid in Ruanda, vom Männerbilder in der Türkei zur Frauenrolle in Venezuela, vom Vertrauten zum Fremden, von der eigenen Biografie zur Geschichte der anderen. Odenbachs Videoarbeiten und Zeichnungen sind komplexe Erzählungen, die er anhand einer ganz eigenen Technik der Collage aus Film- und Fernsehmitschnitten, Archivmaterial und selbst produzierten Bildern entwickelt. In seiner Montage aus öffentlichen und privaten Bildern entsteht eine Narration, die das Übergeordnete der Historie mit dem Empfinden des einzelnen Menschen und der Biografie des Künstlers subtil verbindet.Um das Panorama der Kulturen an den Orten der Tournee zu fokussieren, hat das ifa den Künstler gebeten, jeweils eine der präsentierten Arbeiten als Schwerpunkt für eine Station auszuwählen. Dieses Werk wird speziell thematisiert, um so den lokalen Diskurs und die spezifische Diskussion zu intensivieren.

Tourneeausstellungen weltweit

Mit seinen über 20 laufenden Tourneeausstellungen und seinen vielfältigen Veranstaltungsprogrammen zur zeitgenössischen Kunst verbindet das ifa die deutsche Kunstszene mit internationalen Kulturschaffenden und bildet Kooperationen und Netzwerke. Die vielfach in Ko-Kreation mit Partnerinnen und Partnern vor Ort entwickelten Projekte umfassen verschiedene Disziplinen der modernen und zeitgenössischen Bildenden Kunst – von aktuellen Themen der Architektur, der Fotografie und des Designs über das Bauhaus bis hin zu monografischen Ausstellungen von Rosemarie Trockel oder Wolfgang Tillmans. Sie schaffen lokale Begegnungsplattformen und ermöglichen internationale Perspektiven auf weltweit relevante Themen. Interessierten Museen stellt das ifa darüber hinaus Leihgaben zur Verfügung.

Mehr erfahren

Zum Download:

Überblick über die Tourneeausstellungen 2021 (PDF)

Ähnliche Veranstaltungen

Ein Auto steht im Vordergrund, dahinter Bäume, Fahnen und ein Schild
23. Jun2022-21. Aug2022

Arno Fischer. Fotografie

TourneeausstellungSungkok Art MuseumSeoul
06. Okt2022

ARE YOU FOR REAL ­Instagram Live Talk #3

KünstlergesprächOnline / via Instagram: @areyouforreal_ifa
21. Okt2022-04. Dez2022

An Atlas of Commoning

Tourneeausstellung​MARQ. Museum of Architecture and DesignBuenos Aires

Sabiha Keyif

Charlottenplatz 17
D-70173 Stuttgart

Anfahrtsweg