KULTURERBE IM FOKUS

Tétouan

Restauration der Medina

Tétouan – Andalusisches Kulturerbe in Marokko

ifa | Die Medina, die Altstadt Tétouans ist eine der kleinsten in Marokko und gleichzeitig größtenteils erhalten geblieben. Dieses kulturelle Erbe zu erhalten haben sich engagierte Bürger aus Tétouan zur Aufgabe gemacht. Kann ihr Restaurierungsprojekt Vorbild für andere Städte sein?

Das Mittelmeer, Europa und Afrika vom Weltall aus

Stiftung Wissensraum Europa–Mittelmeer

Von Dublin bis Damaskus, vom Niger bis zum Nordkap

ifa | Die Konferenz "Geteiltes Erbe. Trans- und interkulturelles Kulturerbe im euro-afro-mediterranen Raum" der Stiftung Wissensraum Europa–Mittelmeer (WEM) war Teil des Europäischen Kulturerbejahrs 2018. Das Kulturerbejahr stellt die Verbindungen der europäischen Kulturen, ihres Erbes und ihres Erinnerns ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Ziel der Konferenz war es, den traditionellen Erinnerungsraum des europäischen Kulturerbes zu erweitern und an der Entdeckung und Gestaltung eines Erbes teilzunehmen, das Europa, dem südlichen Mittelmeerraum bis ins subsaharische Afrika hinein in großen Teilen gemeinsam ist.

Treppe mit Besucher

Europa, der Mittelmeerraum und sein "geteiltes Erbe"

Erfolgsgeschichte der kulturellen Zusammenarbeit

ifa | Was kann das Europäische Kulturerbejahr 2018 leisten? Nicht nur innerhalb Europas soll die Aufmerksamkeit für das kulturelle Fundament unserer Gesellschaft erhöht werden. Auch das Verständnis für das gemeinsame Erbe mit benachbarten Regionen des Mittelmeerraums bis nach Subsahara-Afrika soll gestärkt werden. Verena-Metze Mangold berichtet über die Bedeutung eines gemeinsam geschätzten Kulturraums und bisher umgesetzte Projekte.

Blick in den Chor der Herz-Jesu-Kirche Apatin

Donauschwäbisches Kulturerbe

"Wir versuchen zu retten, was noch möglich ist"

ifa | Die nordserbische Stadt Apatin ist heute einer der Dreh- und Angelpunkte für das Kulturerbe der deutschen Minderheit in der Vojvodina. 2014 wurde dort das donauschwäbische Kirchenmuseum eröffnet. Initiator Boris Mašić versucht, Kunstwerke, Bücher und Dokumente der Deutschen aufzuspüren und sie zu retten. Im Interview mit dem ifa spricht er über seine Arbeit und die Erwartungen an Serbien, Deutschland und die Europäische Union. 

Zerstörte Buddha-Statue in Bamyian, Afghanistan

Kulturgutzerstörung

Die Auslöschung von Kulturerbe in Krisenländern als Herausforderung

ifa | Kulturgüter sind weltweit durch Kriege und Krisen bedroht. Sabine von Schorlemer nennt die rechtlichen und politischen Herausforderungen, die sich daraus für die Vereinten Nationen, die Unseco und andere Schutzakteure ergeben.