24.09.2018 – 27.09.2018 | Bratislava, Banská Bystrica, Košice, Prešov

Deutsch-slowakische Beziehungen im 20. Jahrhundert: Nachwirkungen und Lehre

Vortragsprogramm der Bundesregierung: Matthias Dornfeldt

Kategorie: vortragsprogramm, Vorträge, weltweit  
Sogenanntes "Liebesschloss" an einem Maschendrahtzaun

Vor 25 Jahren erlangte die Slowakei ihre Unhabhängigkeit. Matthias Dornfeldt hat die Geschichte deutsch-slowakischen Beziehungen untersucht und erzählt aus dem Blickwinkel deutscher Diplomaten ein Stück gemeinsam durchlebter Geschichte – von der Eröffnung einer ersten deutschen Vertretung im Jahr 1922 bis zur Erklärung der slowakischen Unabhängigkeit im Jahr 1993. Grundlage der Forschungen sind Akten aus dem Politischen Archiv des Auswärtigen Amtes. Die deutsch-slowakischen Beziehungen sind auch Thema eines Buches, an dem Matthias Dornfeldt derzeit mit Enrico Seewald arbeitet. 

Matthias Dornfeldt ist seit 2012 Dozent am Berlin Centre for Caspian Region Studies (BC CARE) der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Energiepolitik, Außenpolitik und Diplomatie.

Vorträge
Montag, 24.09.2018, 17:30 Uhr | Goethe-Institut Bratislava
Dienstag, 25.09.2018, 18:00 Uhr | Staatliche Wissenschaftliche Bibliothek Banská Bystrica
Mittwoch, 26.09.2018, 18:00 Uhr | Deutsche Bibliothek des Goethe-Instituts Košice
Donnerstag, 27.09.2018, 10:30 Uhr | Universität von Prešov

Mehr Informationen
Vortragsprogramm der Bundesregierung
Deutsche Botschaft Bratislava