Foto: Allie Suwanrumpha
Ausstellung Pure Gold, Foto: Allie Suwanrumpha

Pure Gold – Upcycled! Upgraded!

Heritage Space | Hanoi | 21.04.2019  26.05.2019

Ausstellung | Sperrmüll, Abfall, Billigmaterialien: Pures Gold! Dies ist es zumindest in den Augen vieler Designschaffender. „Pure Gold – Upcycled! Upgraded!“ widmet sich dem Thema Müll. Jedoch stehen hier nicht Lösungen zu dessen Vermeidung oder Mahnungen an Produzenten und Verbraucher zu dessen Recycling im Mittelpunkt. Vielmehr ist das Ziel, Ansätze zur Verarbeitung zu präsentieren, die als Ergebnis ein wertvolles Produkt hervorbringen.

Das internationale Ausstellungsprojekt präsentiert 76 Objekte von 53 Designerinnen und Designern, die von 7 international agierenden Kuratorinnen und Kuratoren ausgewählt wurden und wird an jeder Station um weitere lokale Positionen erweitert. Die von Volker Albus konzipierte Ausstellung stellt eine neue globale Generation ökologisch und ethisch nachhaltig agierender Designerinnen und Designer vor und versammelt multiperspektivisch Lösungsansätze für ein gravierendes globales Problem der Gegenwart: Müll und seine Verarbeitung.

Längst sind die Vermüllung der Weltmeere und ihre Folgen für das Ökosystem in unser Bewusstsein gerückt. Regelmäßig erreichen uns Bilder von gigantischen Müllkippen in unterversorgten Regionen des Planeten – doch der alltägliche Umgang mit dem, was wir gemeinhin als Abfall bezeichnen, ändert sich nur langsam. Das Thema der Ausstellung, „Upcycling“ – die Wiederverwendung von bereits verarbeitetem Material als Rohstoff für neue und hochwertigere Objekte – schärft den Blick für alternative Produktionstechniken und lenkt ihn dabei auf zeitgenössische europäische und außereuropäische Designentwicklungen. Die Entwürfe verwenden scheinbar minderwertige Ausgangsmaterialien, kombinieren auf unkonventionelle Weise verschiedenartige Objekte oder verarbeiten ungewollte Nebenprodukte schöpferisch weiter.

Digitale Plattform als kollaboratives Netzwerk

Ergänzt wird die Tourneeausstellung durch eine digitale Plattform: „Pure Gold – Upcycled! Upgraded!“ vernetzt sich mit der jeweiligen lokalen Maker-Szene des Ausstellungsortes. „In praxisorientierten Workshops werden regional entwickelte Upcycling-Methoden von lokalen Designerinnen und Designern sowie Studierenden aufgegriffen, online zugänglich gemacht und in die jeweilige Ausstellung vor Ort integriert. Zugleich bietet diese Plattform ein Forum, in dem sich Interessierte global zusammenschließen, Erfahrungen sammeln und austauschen können.

Konzept: Volker Albus
Projektleitung: Sabiha Keyif
Workshop und Plattform: Axel Kufus, Anja Lapatsch, Annika Unger
Kuratorinnen und Kuratoren:
Europa: Volker Albus, Frankfurt am Main
Lateinamerika: Adélia Borges, São Paulo
Subsahara-Afrika: Tapiwa Matsinde, London
Südasien: Divia Patel, London
Nordafrika/Nahost: Bahia Shehab, Kairo
Südostasien: Eggarat Wongcharit, Bangkok
Ostasien: Zhang Jie, Peking

Weitere Informationen unter pure-gold.org.

Zurück zur Übersicht

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Hiermit erlauben Sie uns die generelle Verwendung von Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    First-Party-Cookies sind Cookies, die in direkter Verbindung zur Domain stehen und nicht an Dritte weitergegeben werden. Unsere Website verwendet den Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet ausschließlich First-Party-Cookies zur Datenerhebung.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Dabei handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück