Zivilgesellschaftliches Engagement

09.10.2018
Kategorie: Nachrichten  
Foto: Yaniv Knobel via unsplash

Foto: Yaniv Knobel via unsplash

Gestern hat Außenminister Heiko Maas in Berlin den Shimon-Peres-Preis 2018 verliehen. In diesem Jahr wurden zwei Kooperationsprojekte für besonderes zivilgesellschaftliches Engagement zur deutsch-israelischen Verständigung ausgezeichnet.

Ein Preisträger ist das deutsch-israelische Musikprojekt "Caravan Orchestra". Junge jüdische und arabische Israelis musizieren darin gemeinsam mit deutschen Musikerinnen und Musikern. Mit ihrem Konzertprogramm sind sie durch Deutschland und Israel getourt.

Den anderen Preis erhielt ein Gemeinschaftsprojekt 20 junger israelischer und deutscher Filmemacherinnen und Filmemacher. Ihr Dokumentarfilm "Out of Place" handelt von der Sehnsucht nach Frieden von Menschen am Rande der Gesellschaft.

Der Preis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Er wurde 2017 in Andenken an den verstorbenen israelischen Staatspräsidenten Shimon Peres ins Leben gerufen.