Tanz im August

10.08.2018
Kategorie: Nachrichten, Kunst- und Kulturaustausch, Nachrichten  
Ballet de l’Opéra de Lyon (Detailansicht); Foto: Stofleth, 2018

Ballet de l’Opéra de Lyon (Detailansicht); Foto: Stofleth, 2018

Vom 10. August bis 2. September veranstaltet HAU Hebbel am Ufer das 30. internationale Tanzfestival "Tanz im August". An verschiedenen Orten in Berlin präsentieren internationale Künstlerinnen und Künstler Produktionen mit zeitgenössischem Tanz. Insgesamt wird es 80 Vorstellungen geben, an denen 200 Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Regionen beteiligt sind. 

Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin, eröffnet das Festival im Haus der Berliner Festspiele. Begleitet wird die Eröffnungsfeier von dem Ballet de l'Opéra de Lyon mit der Produktion "Trois Grandes Fugues", die von Beethovens "Großer Fuge" inspiriert ist. 

Zum 30. Jubiläum erscheint erstmals eine Onlinepublikation mit dem Titel "Für immer Tanz – 30 Jahre Tanz im August". Die Kultur- und Tanzjournalistin Claudia Henne greift darin die Geschichte des Festivals auf. Die Publikation soll der Grundstein für ein zukünftiges Festivalarchiv sein.