Videoprojektion von Sebastian Stumpf
Sebastian Stumpf, Pfützen, 2013, Videoprojektion, 10:09 Min.
08. Dezember2019-23. Februar2020

with/against the flow

TourneeausstellungMuseum of Contemporary Art Guangzhou
Eröffnung: 7. Dezember 2019 | 15.00 Uhr
Videoprojektion von Sebastian Stumpf
Sebastian Stumpf, Pfützen, 2013, Videoprojektion, 10:09 Min.

Zeitgenössische fotografische Interventionen

Neue technische Entwicklungen, Bilderfluten und verschwimmende Grenzen zwischen Realität und Fiktion: Für die Ausstellungsreihe „with/against the flow. Zeitgenössische fotografische Interventionen“ wurden fotografische Positionen ausgewählt, bei denen mit neuen Formen von Bildwirklichkeiten unsere Gesellschaft des Spektakels befragt wird. Die vielbeschworene Bilderflut ist bei den Werken der in Deutschland lebenden Künstlerinnen und Künstlern sowohl Werkzeug als auch Gegenstand der Untersuchung. Der Eingriff in das Bildmaterial oder in die äußere Wirklichkeit verbindet dabei die vielfältigen, künstlerischen Arbeiten.

#3 Sebastian Stumpf und #4 Taiyo Onorato & Nico Krebs

Sebastian Stumpf und das Künstlerduo Taiyo Onorato & Nico Krebs vertreten Positionen, bei denen performative Interventionen zentral für die künstlerische Arbeit sind. Sie kommentieren mit Fotografien und Videos spielerisch, manchmal ironisch das urbane Leben in der Gegenwart und dessen visuelle Konfiguration. Die Künstler beschäftigen sich mit dem architektonischen Raum als Form gewordener Ausdruck von Gesellschaft. Sie arbeiten mit dieser vorgefundenen urbanen Ordnung, zeigen Lücken im Gefüge der Großstadt auf, hinterfragen Vielgesehenes und machen Unscheinbares sichtbar.

Bei der Präsentation in Guangzhou wird die Ausstellung um drei künstlerische Positionen aus China ergänzt, die gemeinsam mit chinesischen Kuratoren ausgewählt wurden. Im Sinne eines produktiven Kultur- und Kunstaustauschs werden so die inhaltlichen Fragen der Ausstellung erweitert: Chen Wei imaginiert in seinen Fotografien neue Stadtarchitekturen, die Arbeit von Li Lang beobachtet die sozialen Realitäten des urbanen und ländlichen China aus der Perspektive einer Zugfahrt und die Medienkünstlerin Cao Fei zeigt eine dystopische Version des Lebens in einer Metropole.

Ausstellungseröffnung mit den Künstlern, Kuratorin Christin Müller und Leiterin der Abteilung Kunst des ifa, Dr. Ellen Strittmatter.

Tourneeausstellungen weltweit

Mit seinen vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogrammen zur zeitgenössischen Kunst verbindet das ifa die deutsche Kunstszene mit international tätigen Kulturschaffenden und bildet Kooperationen und Netzwerke. Die vielfach in Ko-Kreation entwickelten Projekte schaffen lokale Begegnungsplattformen, ermöglichen internationale Perspektiven auf weltweit relevante Themen und stellen fundierte Wissensspeicher dar. Interessierten Museen stellt das ifa darüber hinaus Leihgaben zur Verfügung.

Mehr erfahren

Ähnliche Veranstaltungen

Heide Hinrichs, Semikörper, 2013, © Heide Hinrichs, Foto: Uwe Walther
11. September2019-07. Dezember2019

The Event of a Thread

TourneeausstellungNegev Museum of ArtBeer Sheva
Sibylle Bergemann, Aus der Serie „Das Denkmal“, © Sibylle Bergemann
12. September2019-30. September2019

Sibylle Bergemann

TourneeausstellungInstitut FrançaisPrag
Peter Piller, In Löcher blicken, aus der Serie In Löcher blicken, 1999-2006, Pigmentdrucke, © (Peter Piller) VG Bild-Kunst Bonn 2008, courtesy Frehrking Wiesehöfer, Köln / Barbara Wien, Berlin
13. September2019-29. Oktober2019

darstellung | vorstellung

TourneeausstellungBonum Factum GalleryTaschkent

Kontakt

Alexander Lisewski

Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin

Telefon: +49.30.284491.13