Geschichten aus Leipzig und Brünn

13.04.2018
Kategorie: Nachrichten, Kunst- und Kulturaustausch  
Foto: Jörg Schubert (CC BY 2.0) via Flickr

Foto: Jörg Schubert (CC BY 2.0) via Flickr

Als Gastland der Leipziger Buchmesse 2019 möchte Tschechien den Austausch zwischen deutschen und tschechischen Schriftstellerinnen und Schriftstellern fördern. Zu diesem Zweck schreiben die Mährische Landesbibliothek, das Goethe-Institut in Tschechien, die Stadt Brünn und die Leipziger Buchmesse ein Residenzprogramm aus.

Deutsche und tschechische Autorinnen und Autoren können sich noch bis zum 23. April für das Programm bewerben. Von allen Einsendungen werden fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland und fünf aus Tschechien von einer Fachjury ausgewählt. Diese werden im Rahmen der Prager Buchmesse am 10. Mai 2018 bekannt gegeben.

Das Stipendium umfasst 1.000 Euro, sowie die Übernahme der Kosten für Unterkunft und Reise. Zum Abschluss ihres Aufenthalts müssen die Autorinnen und Autoren einen Text einreichen, der von der Atmosphäre der jeweiligen Stadt inspiriert ist.