Select Page
Foto eines Globus mit Blick auf die Seite von Nord- und Südamerika

Foto: Sara Riaño via Unsplash

 

 

Wissenschaft und Politik: Humboldts Wissenstransfer zwischen Spanien und den Vereinigten Staaten

Ibero-Amerikanisches Institut | Berlin | 08.05.2019 | 18.00 – 20.00 Uhr

Vortrag | Freier Wissenstransfer oder interessensgeleitete Informationsweitergabe? Während seines Aufenthaltes in den Vereinigten Staaten im Frühjahr 1804 gab Alexander von Humboldt Informationen über das spanische Kolonialreich an die dortige Regierung weiter. Es handelte sich um geographisches sowie statistisches Material, das er den Archiven in Madrid und Mexiko entnommen hatte und an dem die USA großes Interesse hatten. Für diesen von ihm eigenständig praktizierten Wissenstransfer wird Humboldt zum Teil noch heute kritisiert. Er wird nicht nur als Agent der USA gesehen, sondern auch als Werkzeug des spanischen Imperiums.

Für Dr. Sandra Rebok, Wissenschaftshistorikerin und Expertin des ifa-Forschungsprogramms „Kultur und Außenpolitik“, war Humboldt weder das eine noch das andere. In ihrem Vortrag geht sie unter anderem der Frage nach, inwiefern er sich dazu berechtigt fühlte, über die Zirkulation des Wissens frei zu verfügen und inwieweit sein Vorgehen Auswirkungen auf die beteiligten Nationen hatte.

Weitere Informationen
Website des des Ibero-Amerikanischen-Institus
Veranstaltungsflyer (pdf)

 

Zurück zur Übersicht

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Hiermit erlauben Sie uns die generelle Verwendung von Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    First-Party-Cookies sind Cookies, die in direkter Verbindung zur Domain stehen und nicht an Dritte weitergegeben werden. Unsere Website verwendet den Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet ausschließlich First-Party-Cookies zur Datenerhebung.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Dabei handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück