Kulturassistenten­­programm

Menschen mit Gepäck laufen Bahngleise entlang; Foto: Priscilla Du Preez

Foto: Priscilla Du Preez via Unsplash

Über das Programm

Das Kulturassistentenprogramm fördert Projekte im Kultur-, Jugend- oder Medienbereich von Vereinen, Verbänden und Redaktionen der deutschen Minderheiten und deren institutionelle Weiterentwicklung. Dazu werden Stipendien von mindestens sechs Wochen bis maximal sechs Monaten für Nachwuchskräfte aus den deutschen Minderheiten vergeben. Den Antrag hierfür stellen die Organisationen der deutschen Minderheiten. Durch das Programm werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten zudem länderübergreifend und praxisnah qualifiziert und vernetzt.

Jetzt bewerben

Wer kann sich bewerben?

Vereine, Verbände und Redaktionen der deutschen Minderheiten

  • aus Ländern in Mittel, Ost- und Südosteuropa oder eine Organisation in diesen Ländern, die eng  mit der deutschen Minderheit zusammenarbeitet
  • die für ein Entwicklungsvorhaben oder eine Projektidee zeitlich befristet zusätzliche personelle und finanzielle Unterstützung benötigen

Voraussetzungen für die antragstellende Organisation:

  • Bereitstellung eines Arbeitsplatzes und von Kommunikationsmitteln (Computer, Telefon, Mailadresse) samt anfallender Kosten für das Entwicklungsvorhaben wird gewährleistet
  • eine Ansprechpartnerin beziehungsweise ein Ansprechpartner in der Gastinstitution wird für die Einarbeitung und Betreuung der Stipendiatin beziehungsweise des Stipendiaten während der Stipendienlaufzeit benannt
  • die Stipendiatin beziehungsweise der Stipendiat wird in die Strukturen der Institution aufgenommen
  • die Stipendiatin beziehungsweise der Stipendiat wird nicht in die tägliche Arbeit und Regelaufgaben der Institution eingebunden, sondern kann sich vollständig dem Projekt oder Entwicklungsvorhaben widmen
  • die eigenständige Auswahl der Stipendiatin beziehungsweise des Stipendiaten in einem offenen Bewerbungsverfahren mit einer Auswahlkommission wird gewährleistet

Voraussetzungen für die Stipendiatin beziehungsweise den Stipendiaten:

  • Nachwuchskraft der deutschen Minderheiten oder aus deren Umfeld
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Bereits erste praktische Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Jugend-, Kultur- oder Medienprojekten
  • Interesse, sich längerfristig in der Institution zu engagieren

Wie kann man sich bewerben?

Interessierte Vereine, Verbände oder Redaktionen der deutschen Minderheit können sich mit einem Antrag auf eine Kulturassistenz bewerben. Das ifa trifft in Abstimmung mit dem jeweiligen Dachverband der Minderheit sowie der Auslandsvertretung, vorbehaltlich der Mittelbewilligung durch das Auswärtige Amt, eine Auswahl.
Die ausgewählten Organisationen schreiben das Stipendium öffentlich aus und wählen eine Stipendiatin beziehungsweise einen Stipendiaten aus. Die Auswahl erfolgt in Abstimmung mit dem ifa.

Bewerbungsfrist: 19.05.2019

Kontakt:
ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)
Integration und Medien
Linda Khan
Charlottenplatz 17
D-70173 Stuttgart
Tel.: +49.711.2225.145
khan(at)ifa.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Hiermit erlauben Sie uns die generelle Verwendung von Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    First-Party-Cookies sind Cookies, die in direkter Verbindung zur Domain stehen und nicht an Dritte weitergegeben werden. Unsere Website verwendet den Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet ausschließlich First-Party-Cookies zur Datenerhebung.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Dabei handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück