Humanitäre Hilfe

Philippinen: Eine Menschenmenge steht um einen Lastwagen herum, aus welchem heraus Hilfsgüter verteilt werden.Die Umgebung wurde durch Taifun Haiyan verwüstet; Foto: Jens Grossmann/Diakonie Katastrophenhilfe

Verteilung von Hilfsgütern nach Taifun auf den Philippinen; Foto: Jens Grossmann/Diakonie Katastrophenhilfe, 2013

Über das Programm:
Menschen helfen, die durch Naturkatastrophen, Krisen, bewaffnete Konflikte oder andere Ursachen in akute Not geraten sind – das ist das Ziel humanitärer Hilfe. Mit dem gleichnamigen Förderprogramm setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amts für die Zusammenarbeit von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen ein. Ziel ist die frühe Erkennung von Notlagen und eine schnelle, flexible und unbürokratische Hilfe vor Ort.

Wer kann sich bewerben?
Im Rahmen des Förderprogramms werden ausgewählte Partnerorganisationen im In- und Ausland beraten: von der Antragstellung und Durchführung von Maßnahmen über die Erstellung des Verwendungsnachweises bis hin zur Weiterentwicklung von Instrumenten und Methoden des Projekt- und Wirkungsmanagements.

Wie kann man sich bewerben?
Derzeit fördern wir nur ausgewählte Hilfsorganisationen, sodass eine Bewerbung nicht möglich ist.

Kontakt:
Karin Kathöfer
Förderprogramm Humanitäre Hilfe
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)
Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin
Tel. +49.30.284491.34
Fax +49.30.284491.70
humanitaerehilfe(at)ifa.de