Jobs und Karriere

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Seine Programme verfolgen fünf Kernthemen: Kunst- & Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften, Flucht & Migration, Kultur & Konflikt und Europa. Das ifa fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für das Förderprogramm Humanitäre Hilfe

Mit dem Förderprogramm Humanitäre Hilfe setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amtes für eine Zusammenarbeit von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen im Bereich der Humanitären Hilfe ein. Im Auftrag des Auswärtigen Amtes vergibt das ifa Fördermittel an ausgewählte deutsche Hilfsorganisationen, die gemeinsam mit ihren lokalen Partnern bei humanitären Katastrophen im Einsatz sind.
Für den Standort in Berlin sucht die Abteilung Dialoge für das Förderprogramm Humanitäre Hilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in Vollzeit


Weitere Informationen in unserem Bewerbungsportal
Bewerbungsschluss: 7. Oktober 2018

Projektmiterbeiter/-in Digitalisierung der ifa-Bibliothek in Vollzeit

Für ein Digitalisierungs- und Erfassungsprojekt gemeinfreier Werke und des Altbestands sucht die ifa-Bibliothek zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Projektmitarbeiterin/einen Projektmitarbeiter in Vollzeit


Die Stelle ist befristet bis 31.12.2020.

Aufgaben in Zusammenarbeit mit der Bereichsleitung:

  • Implementierung der geeigneten Software
  • Identifizierung und Zustandsbeschreibung der zu digitalisierenden Werke
  • Aufbau eines Workflows
  • Ausschreibung des Digitalisierungsauftrages
  • Auswahl und Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
  • Katalogisierung
  • Qualitätssicherung und -kontrolle (Überprüfung von Digitalisaten)
  • Präsentation der digitalisierten Werke

Voraussetzungen:

  • Bachelor in Bibliotheks- und Informationsmanagement oder vergleichbarer Abschluss
  • Umfassende anwendungssichere Kenntnisse des Bibliothekssystems aDIS/BMS und einer Digitalisierungssoftware sind erwünscht
  • Projekterfahrungen
  • Flexibilität, Teamfähigkeit und Interesse am Themenfeld der internationalen Kulturbeziehungen

Dienstort ist Stuttgart. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen nach TVöD/Bund, Entgeltgruppe E 9b. Das Institut für Auslandsbeziehungen e. V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis zum 23.9.2018 unter bewerbung-bibliothek(at)ifa.de. Für Fragen steht Ihnen die Leiterin des Bereichs Bestandsaufbau, Frau Almut Galos, 0711.2225.189, zur Verfügung. Ihre Unterlagen werden nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Büroadministration für das Förderprogramm Humanitäre Hilfe in Vollzeit

Mit dem Förderprogramm Humanitäre Hilfe setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amtes für eine Zusammenarbeit von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen im Bereich der Humanitären Hilfe ein. Im Auftrag des Auswärtigen Amtes vergibt das ifa Fördermittel an ausgewählte deutsche Hilfsorganisationen, die gemeinsam mit ihren lokalen Partnern bei humanitären Katastrophen im Einsatz sind.
Für den Standort in Berlin sucht die Abteilung Dialoge für das Förderprogramm Humanitäre Hilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter - Büroadministration und Prüfung von Verwendungsnachweisen - in Vollzeit (100%)

Ausführliche Informationen in unserem Bewerbungsportal
Bewerbungsschluss: 23. September 2018

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für das Förderprogramm zivik in Teilzeit

Mit dem Förderprogramm zivik – Zivile Konfliktbearbeitung werden mit Mitteln des Auswärtigen Amts weltweit Nichtregierungsorganisationen in der Krisenprävention, Konfliktbewältigung, Stabilisierung und Friedensförderung beraten und gefördert.

Für den Standort in Berlin sucht die Abteilung Dialoge zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Verwendungsnachweisprüfung in Teilzeit (75%)


Ausführliche Informationen in unserem Bewerbungsportal
Bewerbungsschluss: 30. September 2018

Ausschreibungen des ifa-Forschungsprogramms "Kultur und Außenpolitik"

Friedenspotenzial von Freikirchen in Nord- und Südamerika

Das ifa-Forschungsprogramm "Kultur und Außenpolitik" bietet Expertinnen und Experten die Möglichkeit, zu aktuellen Themen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu forschen und an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis zu arbeiten. Die Forschungsprojekte dauern in der Regel drei bis sechs Monate. In dieser Zeit werden aktuelle Erkenntnisse der Wissenschaft für die Akteure der Auswärtigen Kultur- und Bildungsarbeit knapp und präzise aufgearbeitet, Handlungsempfehlungen für künftige außenpolitische Maßnahmen formuliert sowie Expertengespräche und Diskussionsveranstaltungen initiiert.

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) schreibt folgendes Forschungsprojekt aus:

Friedenspotenzial von Freikirchen in Nord- und Südamerika

Freikirchliche oder charismatische Bewegungen haben enormen Zulauf in Nord- und Südamerika. Weltweit gesehen spielen sie eine zentrale Rolle, in der deutschen Außenpolitik gibt es bisher jedoch nur wenig Kenntnisse und Kontakte über sie. Freikirchen gelten oft als eher unpolitisch, gleichzeitig gibt es auch Personen wie Jim Wallis, einen links-evangelikalen Prediger, der sich seit vielen Jahren friedenspolitisch engagiert. Widersprechen theologische Ansätze wie die "Prosperity Theology", die in einigen dieser Kirchen vertreten wird, einer friedenspolitischen Arbeit? Welche Dynamiken entfalten sich zu nicht-religiösen Akteuren in diesem Feld?

Dieses Projekt ist das dritte Forschungsvorhaben, das für den Arbeitsstab "Friedensverantwortung der Religionen" des AA durchgeführt wird.

Format: Studie, Werkstattgespräch
Beginn: Oktober 2018
Arbeitsort: flexibel
Honorar: 9.000,00 € (brutto)
Bewerbungsschluss: 8. Oktober 2018

Ausführliche Informationen (PDF)

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (in einem Dateianhang mit max. 3 MB) bis spätestens 8. Oktober 2018 per E-Mail an: research(at)ifa.de

Initiativbewerbungen

Leider können wir mangels personeller Ausstattung Initiativbewerbungen generell nicht mehr vorhalten und berücksichtigen. Bitte bewerben Sie sich gezielt auf unsere Stellenangebote.