Forschungsprogramm "Kultur und Außenpolitik"

Afrikanische Masken in der spanischen Stadt Valencia

"Museen müssen ihre Wissensordnungen radikal in Frage stellen"

ifa | Ethnologische Sammlungen sind viel Kritik ausgesetzt. Doch was sie tun, um auf die Kritik zu reagieren? Interview mit der Wissenschaftlerin Regina Wonisch

Im ifa-Forschungsprogramm "Kultur und Außenpolitik" forschen Expertinnen und Experten zu aktuellen Themen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik (AKBP). In drei- bis sechsmonatigen Forschungsprojekten arbeiten sie die aktuellen Erkenntnisse der Wissenschaft für die Akteure der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik knapp und präzise auf und formulieren Handlungsempfehlungen für künftige außenkulturpolitische Maßnahmen. Mit der wissenschaftlichen Fundierung zentraler Themen- und Arbeitsbereiche der AKBP und deren Aufbereitung für die Praxis bietet das ifa als Kompetenzzentrum für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik den Akteuren der AKBP eine bislang einzigartige Beratungsleistung an. Universitäten, Mittlerorganisationen, Medien- und Wirtschaftspartner kooperieren mit dem Forschungsprogramm bei der Betreuung der Expertinnen und Experten, der Organisation von Fachtagungen und der Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen.

Neu erschienen

Bauschke, Martin: Engagierte Spiritualität. Friedensverantwortung asiatischer religiöser Akteure am Beispiel des Buddhismus und Hinduismus

Bauschke, Martin: Engagierte Spiritualität. Friedensverantwortung asiatischer religiöser Akteure am Beispiel des Buddhismus und Hinduismus
Download (PDF)

Bender, Peter: Religionen als Partner für Frieden in der Welt Potenziale für die Außenpolitik

Bender, Peter: Religionen als Partner für Frieden in der Welt. Potenziale für die Außenpolitik
Download (PDF)

Higgott, Richard; Proud, Virginia: Populist-Nationalism and Foreign Policy. Cultural Diplomacy, International Interaction and Resilience

Higgott, Richard; Proud, Virginia: Populist-Nationalism and Foreign Policy. Cultural Diplomacy, International Interaction and Resilience
Download (PDF)

Wonisch, Regina: Reflexion kolonialer Vergangenheit in der musealen Gegenwart? Kuratorische Herausforderungen an der Schnittstelle von ethnologischen Museen und Kunst

Wonisch, Regina: Reflexion kolonialer Vergangenheit in der musealen Gegenwart? Kuratorische Herausforderungen an der Schnittstelle von ethnologischen Museen und Kunst
Download (PDF)

Interviews und Artikel

Demonstration in USA, Foto:  Molly Adams (CC BY 2.0) via Flickr

Houston, wir haben (k)ein Problem

ifa | Wie steht es um die transatlantischen Kulturbeziehungen? Im Interview spricht Curd Knüpfer über die aktuelle Situation von US-amerikanischen Kulturinstitutionen und darüber, was diese von der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik erwarten.

Brexit - shaken not stirred. Foto: Ungry Young Man via Flickr (CC BY 2.0)

Brexit und Kulturbeziehungen

ifa | Wie wirkt sich der Austritt Großbritanniens aus der EU auf die Kulturbeziehungen insbesondere mit Deutschlands aus? Ein Interview mit Stuart MacDonald über seine Studie.

Foto: Steve Wafula (CC0), via Unsplash

Migration als Erfolgsmodell? Ein Blick nach Subsahara-Afrika

ifa | Für ihre Studie hat die Kommunikationswissenschaftlerin Anke Fiedler mit Migrationswilligen in Subsahara-Afrika gesprochen. Ein Interview

Foto: ©Rodion Kutsaev via Unsplash

"Kulturaustausch als Lebensader des Gesprächs"

ifa |Wie wirken sich Sanktionen auf die Kulturbeziehung zwischen Ländern aus? Im Gespräch mit Christian von Soest.

Richard Higgott im Interview © ifa / Gögelmann

Kultur und Rechtspopulismus

ifa | Für den australischen Politikwissenschaftler Richard Higgott spielt der Kultursektor eine besondere Rolle im Widerstand gegen demokratiegefährdende Bewegungen. (In englischer Sprache)

Crowd, Standing, People and Raise; Foto: Edwin Andrade Via Unsplash

Deutsche Zivilgesellschaft international

ifa | Ein Gespräch über die neue Außenpolitik mit Robert Lohmann und Daniel Göler.

Guillaume Baviere: Havanna (CC BY 2.0) via Flickr

Kuba öffnet sich – Kultur und Bildung als Motor?

ifa | Interview mit Bert Hoffmann zu den deutsch-kubanischen Kultur- und Wissenschaftsbeziehungen