Ein Baobab Baum mit zeremoniellen Gaben ist auf einem Foto zu sehen. Es handelt sich um ein Werk der Ausstellung A SACRED STORY AT THE TREE OF LIFE von Memory Biwa und Robert Machiri in der ifa Galerie Berlin.
Baobab-Baum mit Opfergaben und Einkerbungen/Markierungen, Kaole Ruins, Region Pwane, Tansania, 2023 © Memory Biwa

A SACRED STORY AT THE TREE OF LIFE

Am Baum des Lebens: Mythos vom Anfang

15. Sep 2023
 - 
22. Okt 2023
ifa-Galerie Berlin
Linienstraße 139-140
10115 Berlin

A SACRED STORY AT THE TREE OF LIFE (Am Baum des Lebens: Mythos vom Anfang) hat die Form einer ephemeren Installation, die sich mit der Einschreibung und Bedeutung von Landschaften und Räumen durch Erinnerung und Zeremonie beschäftigt. Der Schatten des Baobabs, des heiligen Baums, wird zum Versammlungsort, an dem wir uns mit Dichter:inn, Krawallmacher:innen, Geschichtenerzählern:innen, Sänger:innen, Instrumentalist:innen und DJs treffen.

Über einen Zeitraum von sechs Wochen verwandelt sich die Galerie in ein Portal für die Plattform Listening at Pungwe.Pungwe ist ein Anlass, bei dem die Soundsystem-Kultur als ritueller Raum betrachtet wird; ein Mo(nu)ment für auditive, körperliche und soziokulturelle Frequenzen. Es geht um Räumlichkeit und ein komplexes Geflecht aus kulturellen Praktiken, Politik, Philosophien und Bewegungen, die oft durch Klang verkörpert und übertragen werden.

Klangvolle Rituale: Die Essenz von "Listening at Pungwe"

Listening at Pungwe, ein gemeinsames Projekt von Memory Biwa und Robert Machiri, konzentriert sich auf zirkulierende akustische Vorstellungen und Praktiken im südlichen Afrika, um Öffentlichkeiten und alternative Räume der Sozialität zu schaffen. Es zielt darauf ab, das Zuhören von einem rein feierlichen zu einem polemischen Ansatz zu erweitern, um die räumliche Hegemonie durch aktives Zuhören zu fragmentieren.

Teilnehmende Künstler:innen: Listening at Pungwe, Jumoke Adeyanju, blk banaana, Malik Ntone Edjabe aka Hypocrite, Eric Vaughn, Banji Chona, Percy Zvomuya, Eiliyas, Nikola Hartl, Zen Marie, Elsa M’Bala, Melanelle B. C. Hémêfa, Day Eve aka audioslut, Savanna Morgan

Kuratorisches Ensemble: Memory Biwa, Robert Machiri, Jumoke Adeyanju, Nikola Hartl

Die Künstler:innen Memory Biwa und Robert Machiri

Memory Biwa ist Historikerin und Künstlerin. Ihre Arbeit befasst sich mit Gedenk- und Wiedergutmachungsprozessen in Namibia, die einen breiteren Diskurs über Restitution und Wiedergutmachung umfassen. Biwa konzentriert sich auf mündliche Erzählungen und Performance, um Begriffe wie Subjektivität und die Neuausrichtung alternativer Epistemologien und Imaginationen zu vermitteln.

Robert Machiri ist Klangkünstler und Sammler von Klangobjekten. Machiris Arbeit befindet sich an der Schnittstelle zweier praktischer Strömungen: kuratorischen Konzepten, die auf dem Begriff der Konvivialität beruhen, und Kunst als Pädagogik. Biwa und Robert Machiri bilden das Duo Listening at Pungwe.

* Der Titel ist eine Anspielung auf das Kapitel The Sacred Story of the Tree of Life von Sanusi Vusamazulu Credo Mutwa, in Indaba My Children: African Tribal History, Legends, Customs and Religious Beliefs, Canongate Books Ltd, Edinburgh, 1998, erstmals veröffentlicht 1964.

Rahmenprogramm

14. September, Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 14.09. von 19:00 – 22:00 Uhr

Zur Veranstaltung

15. September, Launch der Sound Installation

Freitag, 15.09. von 14:00 Uhr

Zur Veranstaltung

16. September, Performance: Poetry meets_

Samstag, 16.09. von 19:00 – 21:00 Uhr

Jumoke Adeyanju bringt die Poetry Meets_-Reihe in die ifa-Galerie Berlin: Eine internationale, mehrsprachige Community-Veranstaltung, die visuelle Kunst, Spoken Word, DJs und Musiker:innen sowie lyrisch begabte Künstler:innen aus Berlin und der Diaspora präsentiert.

Zur Veranstaltung

17. September, Collage-Workshop

Sonntag, 17.09. von 16:00 – 18:00 Uhr

Mit der multidisziplinären Künstlerin Duduetsang Lamola aka blk banaana

Um Anmeldung wird gebeten: ifa-galerie-berlin(at)ifa.de

Zum Event

13. Oktober, Performance: Re_storying Space

Freitag, 13.10. ganztägig

Intervention von und mit Banji Chona, Geschichtenerzählerin und Alchemistin.

Zur Veranstaltung

21. Oktober, Finissage

Samstag, 21.10. von 17:00 – 20:00 Uhr

Finissage des Zyklus A SACRED STORY AT THE TREE OF LIFE mit Interventionen und musikalischen Erkundungen von Percy Zvomuya, Robert Machiri und weiteren Gästen.

Zur Veranstaltung

Die Ausstellung ist Teil der Berlin Art Week 2023

Öffnungszeiten der ifa-Galerie Berlin

Dienstag – Sonntag: 14:00 – 18:00 Uhr
Donnerstags: 14:00 – 20:00
Montags und Feiertags geschlossen

Eintritt frei

 

ifa-Galerien

Die ifa-Galerien zeigen Bildende Kunst, Architektur und Design einer globalisierten Welt. Seit 1971 werden in Stuttgart und seit 1991 in Berlin Gegenwartskunst und aktuelle kultur- und gesellschaftspolitische Entwicklungen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa thematisiert. Ausstellungsreihen geben über nationale Grenzen hinweg Einblick in weltweit agierende Kunstszenen. Gespräche, Vorträge und Diskussionen ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern den direkten Kontakt mit Künstlerinnen und Künstlern und Kuratorinnen und Kuratoren.

Zur ifa-Galerie Berlin

Zur ifa-Galerie Stuttgart

Kontakt

ifa-Galerie Berlin

Linienstraße 139/140
D-10115 Berlin

Telefon: +49.30.284491.40

Anfahrtsweg