Atlantik-Brücke e.V.

Zielsetzung/Aufgaben

Die Atlantik-Brücke will gemäß ihrer Satzung das Verständnis für Deutschland in anderen Staaten, insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada sowie den europäischen Staaten in Deutschland fördern. Ebenso soll das Verständnis für die vorgenannten Staaten in Deutschland gestärkt und damit ein Beitrag zur Freundschaft zwischen Deutschland und anderen Staaten geleistet werden. Darüber hinaus will der Verein die Berufs- und Volksbildung auf nationaler und internationaler Ebene, hier insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Kanada und in Europa fördern. Daneben betätigt sich der Verein informatorisch-publizistisch.

Tätigkeiten sind:

  • bilaterale Konferenzen und Seminare für Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft, den Medien, der Wissenschaft und den Verbänden aus den USA, Kanada und Deutschland
  • jährlich die deutsch-amerikanische "Young Leaders"-Konferenz (28-35 Jahre) mit zugehörigem Programm
  • zweiwöchige Deutschland-Programme für junge amerikanische Journalisten
  • Vortrags- und Studienreisen in Deutschland und den USA
  • Vortrags- und Diskussionveranstaltungen mit Gastrednern für Information und Austausch zu Außen- und Sicherheitspolitik, Wirtschaft und Finanzen, Klima und Energie oder Themen wie Digitalisierung und Gesellschaft
  • die Förderung des Schüleraustausches in den neuen Bundesländern.

Den Eric-M. Warburg-Preis und den George-Bush-Award verleiht die Atlantik-Brücke für besondere Leistungen um das transatlantische Verhältnis.

Periodische Veröffentlichungen

Jahresbericht

Kontakt

Atlantik-Brücke e.V.
Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 203983 0
Fax: +49 (0)30 203983 20
www.atlantik-bruecke.org
info(at)atlantik-bruecke.org