Das ifa

vermittelt, verändert, verbindet

Wie geht Frieden? Zu Gast im ifa-Podcast "Die Kulturmittler" Hans Joachim Gießmann, Cover Episode 42 © Illustration: Lea Dohle

Wie geht Frieden?

Mit dieser Frage beschäftigt sich Hans-Joachim Gießmann in der neuen Episode "Die Kulturmittler". Im ifa-Podcast erklärt der Politikwissenschaftler, weshalb Krisen und Kriege heute komplexer sind denn je, warum militärische Mittel keinen Frieden bringen und wieso es einer engeren Zusammenarbeit zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteur:innen bedarf.

 

Podcast hören

30. Sep2022-22. Jan2023

Chains of Interest

Ausstellungifa-Galerie BerlinBerlin

Ukraine im Fokus

Der Krieg mitten in Europa verursacht nicht nur unvorstellbares menschliches Leid und Zerstörung, er zerreißt auch mühevoll gepflegte Netzwerke. Deshalb engagiert sich das ifa auch in der aktuellen Situation durch verschiedene Projekte und Initiativen für den fortgesetzten Dialog zwischen deutschen und osteuropäischen Künstler:innen und setzt sich für geflüchtete Kulturschaffende aus der Ukraine ein.

Mehr erfahren

"Vergesst uns nicht!"

In der neuen Ausgabe von KULTURAUSTAUSCH erheben afghanische Frauen ihre Stimme – und formulieren insbesondere eine Forderung unmissverständlich: "Vergesst uns nicht!" Seit dem Abzug der NATO-Truppen im August 2021 wurden Frauen in Afghanistan von den Taliban sukzessive ihrer Rechte, Freiheit und Würde beraubt. Doch die neue Generation afghanischer Frauen wehrt sich. Gut ausgebildet und vernetzt wollen sie sich nicht aus dem öffentlichen Leben vertreiben lassen.

Zur KULTURAUSTAUSCH

ifa-Preis 2022 geht an Osman Kavala

Der in der Türkei zu lebenslanger Haft verurteilte Menschenrechtsaktivist, Kulturmäzen und Unternehmer Osman Kavala wird mit dem diesjährigen ifa-Preis für den Dialog der Kulturen geehrt. Die Preisverleihung findet am 10. November im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Allianz Forum in Berlin statt. Dr. Wolfgang Schäuble, MdB und ehemaliger Bundestagspräsident, wird die Laudatio halten.

Zum ifa-Preis

06. Okt

ARE YOU FOR REAL ­Instagram Live Talk #3

KünstlergesprächOnline / via Instagram: @areyouforreal_ifa

Upgrade ins Metaverse?

Für das ifa-Forschungsprogramm "Kultur und Außenpolitik" beschäftigt sich Manouchehr Shamsrizi mit dem Potenzial von Videospielen und sogenannten Metaversen für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP).
15. Sep2022-30. Okt2022

Mis(s)placed Women?

AusstellungDepo Istanbul, Türkeiİstanbul
08. Okt2022-09. Okt2022

Visions & Voices of ­Ukrainian Artists

AusstellungKunstverein WagenhalleStuttgart

Kulturbeziehungen, Frieden, Zusammenarbeit

Im Rahmen der Mondiacult, der Weltkulturkonferenz der UNESCO, fand am 26. und 27. September die ICRRA-Konferenz "Culture in Security" statt. In Voträgen, Fallstudien und Podiumsdiskussionen berichten Expter:innen von neuen Erkenntnissen in der Friedensförderung und kulturellen Beziehungen in globalen Kontexten. Die Videos sind ab jetzt online verfügbar.

Zu den Videos

Über das ifa

Das ifa – Institut für Auslandsbeziehungen engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit. Das ifa wird gefördert vom Auswärtigen Amt, dem Land Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart.

Mehr erfahren

aktuell und nah dran

das ifa in den sozialen Medien