Dialog zwischen Religionsführern

Sri Lanka

Dialog zwischen Religionsführern

Centre for Peacebuilding and Reconciliation

Kenia

Bewaffnete Gewalt reduzieren

Handicap International

Libanon

Beirut Marathon

Permanent Peace Movement

Ruanda

Versöhnung und Traumabearbeitung 

World Relief Deutschland

Nepal

Versöhnung durch Theater

CSSP - Center for Integrative Mediation e. V.

Israel/ Palästinensische Gebiete

Video-Alltag

B'tselem

Somalia

Menschen verbinden

Interpeace

Hayya Bina

Libanon

Clerics without Borders

Hayya Bina

zivik – Zivile Konfliktbearbeitung

Das Programm zivik fördert internationale Friedensprojekte in Krisenregionen und berät Nichtregierungsorganisationen sowie das Auswärtige Amt auf diesem Gebiet. Mit dem Programm wird nicht nur zivile Konfliktbearbeitung gefördert, sondern auch ein Beitrag zur Vernetzung staatlicher und nichtstaatlicher Akteure initiiert. Inhaltliche Schwerpunkte reichen von der Ausbildung in gewaltfreier Konfliktbearbeitung, Unterstützung vertrauensbildender Maßnahmen zwischen Konfliktparteien bis zur Traumabearbeitung und Reintegration von Ex-Kombattanten ... mehr

Projektbeispiele

Reiseberichte

Die Metamorphose des Schmetterlings

Eindrücke von einer Veranstaltung in Sri Lanka

Von Scheichs und Siedlern

Eindrücke einer Reise in den Libanon und nach Israel

Kontakt

Institut für Auslandsbeziehungen
Förderprogramm zivik
Linienstr. 139/140
D-10115 Berlin
Tel. +49.30.284491-60
Fax +49.30.284491-70
zivik(at)ifa.de

Extra

Foto: Antonia Zennaro, Zeitenspiegel (Peace Counts, Kolumbien, 2010)
Foto: Antonia Zennaro, Zeitenspiegel

Politik & Kultur 04/2013: Themenschwerpunkt Kultur und Konflikt

Zusammenarbeit des Deutschen Kulturrats und des ifa

"There ist a certain kind of peace that is not merely the absence of war. It is larger than that. ... The peace I am thinking of is the dance of an open mind when it engages another equally open one."

Toni Morrison

"The most violent element in society is ignorance."

Emma Goldman

"Humanität besteht darin, dass niemals ein Mensch einem Zweck geopfert wird."

Albert Schweitzer

"Nicht der Krieg, der Frieden ist der Vater aller Dinge."

Willy Brandt

"Mit einer geballten Faust kann man keinen Händedruck wechseln."

Indira Ghandi

"Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern, aber das Denken der Zukunft muss Kriege unmöglich machen."

Albert Einstein

"Wir sprechen von den Gesetzen des Krieges, als ob der Krieg nicht die Zerstörung aller Gesetze wäre."

Sadi Carnot

"If you want t make peace with your enemy, you have to work with your enemy. Then he becomes your partner."

Nelson Mandela