Zielscheibe Europa

Nationalismus, Populismus, Protektionismus: In vielen Ländern sind antieuropäische, populistische Parteien auf dem Vormarsch. Sie schüren Fremdenhass, propagieren eine nationalistische Identitätspolitik und machen die Europäische Union zum Feindbild. Die ifa-Sonderpresseschau ''Zielscheibe Europa'' thematisiert das Wiederaufleben des nationalen Denkens in Europa, die Auswirkungen auf Kunst, Kultur, Medien und Wissenschaft und deren Verantwortung im Kampf gegen die vereinfachenden Narrative der Populisten.

"Den Populismus gibt es nicht"

die-tagespost.de | 20.03.2017

Journalistisches Ausrufezeichen

Über die ungarische Website 444.hu

zeit.de | 19.03.2017

"Das Salz Europas ist die Vielfalt der Kulturen"

deutschlandradiokultur.de | 17.03.2017

Wettbewerb der Narrative

Zur globalen Krise liberaler Erzählungen

goethe.de | 16.03.2017

Europa lebt!

Über den Ausgang der Wahl in den Niederlanden

| 16.03.2017

"Gute Absichten reichen nicht"

Interview mit dem Politikwissenschaftler Joseph Nye

zeit.de | 16.03.2017

"Wir können es nicht zeigen - wir haben Angst vor der Regierung"

Politische Satire aus Polen

sueddeutsche.de | 15.03.2017

"Manchmal ist Mittelmäßigkeit auch ein Segen"

Wahl in den Niederlanden

sueddeutsche.de | 15.03.2017

In politischer Mission

Polnische Medien fallen unter staatliche Kontrolle.

taz.de | 15.03.2017

"Leave." "Remain." "Leave."

Das Theaterstück "My Country" zitiert britische Wähler, die über den Brexit abgestimmt haben.

sueddeutsche.de | 14.03.2017