Paul Cocksedge

Styrene, Leuchte, 2002

Polystyrol, H 50 × B 50 × T 50 cm
Foto: Mark Cocksedge, © Paul Cocksedge Studio

Becher, kleine kegelstumpfförmige Becher: Tausende, abertausende. Tagtäglich. In jeder Kantine. An jedem Wasserspender, neben jedem Kaffeeautomaten. Aus Papier. Oder aus Polystyrol: weiches, in Becherform gepresstes Plastik. Unter Hitzeeinwirkung schrumpfen die Becher zu harten amorphen Modulen. Bauteile für kugelförmige Leuchten. Dicht an dicht. Eines am anderen. Handarbeit. Die unregelmäßigen Ränder zeichnen die Textur. Immer anders. Immer neu.

Paul Cocksedge ist die kreative Kraft hinter Paul Cocksedge Studio, das er 2004 gemeinsam mit Joana Pinho gegründet hat. Mit einem engagierten Team von Mitarbeitern hat das in London ansässige Studio national wie international viel Beifall für sein originelles und innovatives Design eingeheimst – ein Design, das auf Forschungen beruht, die die Grenzen von Technologien, Materialien und Fertigungsverfahren ausloten. Kennzeichnend für jedwede Arbeit des Studios – vom Produktdesign bis hin zu Architekturentwürfen – ist ein Augenmerk auf Einfachheit und Fantasie, um einzigartige Designs zu entwickeln, in deren Mittelpunkt der Mensch steht. Kern dieses Ansatzes sind die bedingungslose Liebe zum Detail, die Bereitschaft, bisherige Annahmen über Design infrage zu stellen, und der Wille, sich auf die unterschiedlichsten Projekte einzulassen.

Paul Cocksedge: Styrene, Leuchte, 2002; Foto: Mark Cocksedge, © Paul Cocksedge Studio
Foto: Mark Cocksedge, © Paul Cocksedge Studio
Cheng Biliang
Matali Crasset