Institutionen & Verbände

Museen & Kunsthallen

In Deutschland gibt es rund 6.300 Museen unterschiedlicher Gattungen (u.a. kultur-historische, naturwissenschaftliche oder technikhistorische Museen). Etwa 660 davon sind reine Kunstmuseen, sie machen somit etwa 10 Prozent aller Museen in Deutschland aus.

Eine Kunsthalle bzw. ein Kunsthaus ist eine nichtkommerzielle Institution und widmet sich der Präsentation nationaler und internationaler zeitgenössischer Kunst. In der Regel verfügt eine Kunsthalle über keine eigene Sammlung. Kunsthallen sind größtenteils öffentlich finanziert oder werden über Stiftungen betrieben.
Folgende Seiten geben einen umfassenden Überblick über Museen, Kunsthallen und Ausstellungen im deutschsprachigen Raum:

Kunstaspekte

Internetprojekt Kunstaspekte

Das Internetprojekt Kunstaspekte bietet ein Informationsnetz für Bildende Kunst. Die Suche erfolgt über die Städtenamen; informiert wird über Ausstellungen in Museen und Kunsthallen, Kunstvereinen, Institutionen, Projekträumen, Galerien.
urlm.de/www.kunstaspekte.de

Portal des Webmuseen Verlags

Museums- und Ausstellungsportal des Webmuseen Verlags

Das Museums- und Ausstellungsportal des Webmuseen Verlags ist nach Regionen, Themen und Sonderausstellungen aufgefächert.
www.webmuseen.de/museen-fuer-bildende-kunst.html

Virtual Library Museum Deutschland

Virtual Library Museum Deutschland

Das Virtual Library Museum Deutschland (des ICOM) stellt Kunstmuseen in Deutschland vor, gegliedert nach Orten.
www.kunst-und-kultur.de/index.php?Action=showVl

Deutscher Museumsbund

Deutsche Museumsbund

Der Deutsche Museumsbund gibt einen Überblick über Museumsverzeichnisse nach Bundesländern.
http://www.museumsbund.de/de/links/national/museumsverzeichnisse/

Kunstvereine

In Deutschland gibt es ca. 300 Kunstvereine, die sich der Förderung und Vermittlung von Gegenwartskunst widmen. Kunstvereine sind über Mitglieder organisiert, ihr Programm ist zugleich lokal und international ausgerichtet. Die Ursprünge gehen auf die Förderung der Kunst durch engagierte Bürger/-innen zurück.

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV)

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV)

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) ist der Dach- und Fachverband der in Deutschland ansässigen, nichtkommerziellen Kunstvereine.
www.kunstvereine.de
Liste aller im ADKV vertretenen Kunstvereine:
www.kunstvereine.de/web/index.php?id=13

Ausstellungen in Kunstvereinen

Internetplattform zum zeitgenössischen Kunstgeschehen

Die Internetplattform zum zeitgenössischen Kunstgeschehen bietet eine kommentierte Linksammlung zu Ausstellungen in Kunstvereinen.
www.art-in.de/inckv.php

Künstlerhäuser

Künstlerhäuser gibt es deutschlandweit in einigen Städten bzw. Bundesländern. Sie fördern Künstler/-innen durch Arbeitsstipendien oder Atelierwohnungen und Werkstätten, die ihnen für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt werden. Als Ort der Produktion fungieren Künstlerhäuser oft auch als Plattform für die Präsentation und Vermittlung aktueller Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst.

Liste der Künstlerhäuser

Goethe-Instituts zu Künstlerhäusern

Liste des Goethe-Instituts zu Künstlerhäusern mit weiterführenden Links zu den jeweiligen Institutionen:
www.goethe.de/kue/bku/khs/deindex.htm

Off-Spaces / Initiativen

Off-Spaces spielen in der deutschen Kulturszene eine wichtige Rolle. Betreiber/-innen der oft temporären Initiativen sind meist Künstler/-innen, Kunststudentinnen und Studenten oder junge Kuratorinnen und Kuratoren. Einzelne Projekträume werden öffentlich oder privat gefördert, in der Regel mit bescheidenen finanziellen Mitteln.

Berliner Netzwerk freier Projekträume und -initiativen

Berliner Netzwerk freier Projekträume und -initiativen

Auf der Website des Berliner Netzwerks freier Projekträume und -initiativen findet sich eine umfangreiche Liste der Berliner Projekträume.
www.projektraeume-berlin.net/

Boutique

Boutique

Raum für temporäre Kunst
www.boutique-koeln.de

Schweizer Initiative "offoff"

Schweizer Initiative "offoff"

Die Webseite der Schweizer Initiative "offoff" verlinkt nationale und internationale Offspaces und kuratorisch unabhängige Projekte.
Liste der Projekträume in Deutschland:
www.offoff.ch/international-spaces/#Deutschland

Präsentation alternativer Kunsträume

Kunstmagazins "art"

Auf der Webseite des Kunstmagazins "art" werden, regelmäßig aktualisiert, alternative Kunsträume aus ganz Deutschland vorgestellt.
www.art-magazin.de/serie/off

Verbände

Anfang des 20. Jahrhunderts gründeten Künstler/-innen mit dem Deutschen Künstlerbund den ersten überregionalen Verband, der sich für die Belange in Deutschland lebender Künstler/-innen und für die Freiheit der Kunst einsetzte. Neben dem Deutschen Künstlerbund gibt es heute unterschiedliche Künstlerverbände wie den "Berufsverband Bildender Künstler" (BBK) oder den „Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer“ (GEDOK). Die wichtigsten deutschen Künstlerverbände sind in der "Internationale(n) Gesellschaft der Bildenden Künste" (IGBK) zusammengeschlossen.

Internationale Gesellschaft für Bildende Künste (IGBK)

Die Internationale Gesellschaft für Bildende Künste (IGBK) ist der Zusammenschluss überregionaler Künstlerverbände. Die IGBK berät bildende Künstler/-innen zu Arbeits- und Fördermöglichkeiten im In- und Ausland, vermittelt Kontaktadressen und Ansprechpartner für internationale Austauschprogramme und stellt umfassendes Informationsmaterial zur Verfügung.
www.igbk.de

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) ist der größte Berufsverband in Europa und die Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstler/-innen in Deutschland. Er vertritt die Interessen der Künstlerschaft gegenüber der Bundesregierung. Der BBK vertritt bundesweit mehr als 10.000 Mitglieder, er ist basisdemokratisch strukturiert.
www.bbk-bundesverband.de

Deutsche Künstlerbund

Deutscher Künstlerbund

Der Deutsche Künstlerbund ist ein Zusammenschluss von bildenden Künstler/-innen. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet, mit dem Ziel die Freiheit der Kunst zu sichern, verschiedenen Strömungen der Kunst ein Forum zu geben und junge Künstler/-innen zu fördern. Mitglieder des Künstlerbundes wirken in nationalen und internationalen Kuratorien und Ausschüssen mit, die beratend an der Erarbeitung gesetzgebender Regelungen beteiligt sind.
www.kuenstlerbund.de