connect

Phnom Penh: Das Verschwinden verhindern.
Zeitgenössische Kunst und Stadtentwicklung in Kambodscha

Khvay Samnang: Ohne Titel, 2011, Digital C-Print, 70 x 110 cm; © Khvay Samnang
Khvay Samnang: Ohne Titel, 2011, Digital C-Print
© Khvay Samnang

Mit "Phnom Penh: Das Verschwinden verhindern" präsentiert die ifa-Galerie  erstmalig in Europa Künstler/innen aus Kambodscha, die sich in ihren Collagen, Fotografien, Skulpturen, Installationen und Performances mit dem Erfassen und Bewahren der Stadt im Wandel beschäftigen.

Das architektonische Bild Phnom Penhs ist bis heute von den Bauten des kambodschanischen Architekten Vann Molyvann, der in Paris bei Le Corbusier studiert hat, geprägt.
Seine Bauwerke sind im Zuge rapider Urbanisierung und moderner Stadtentwicklung vom Abriss bedroht. Gleichzeitig vertreibt die Aufschüttung von Seen zur Gewinnung neuen Baulands Bewohner/innen aus der Stadt.
Die wechselvolle Geschichte des Landes, der Wandel des Stadtbilds Phnom Penhs und die damit implizierten gesellschaftlichen Veränderungen sind allgegenwärtig und beeinflussen die Künstler/innen in ihrer Kunstproduktion.

Kuratorin der Ausstellung Erin Gleeson

Chan Dany
Lim Sokchanlina
Svay Sareth
Khvay Samnang
Sopheap Pich
Than Sok
Vandy Rattana
Leang Seckon
Amy Lee Sanford
Tith Kanitha

Ausstellungskatalog

Phnom Penh: Das Verschwinden verhindern. Zeitgenössische Kunst und Stadtentwicklung in Kambodscha – Berlin: 2013. – 192 S. – (connect)

Phnom Penh: Das Verschwinden verhindern

Zeitgenössische Kunst und Stadtentwicklung in Kambodscha – Berlin: 2013. – 192 S. – (connect). – bestellen

ifa-Galerie Berlin

Ev Fischer
Tel. +49.30.284491.40
fischer(at)ifa.de

22.03.2013 – 16.06.2013

ifa-Galerie Stuttgart

Stefanie Alber
Tel. +49.711.2225.161
alber(at)ifa.de

28.06.2013 – 15.09.2013

Extra

Weitere Informationen

Asien Pazifik Wochen