connect

Die Vermessung deiner Wohnung: Singapur unheimlich

Geraldine Kang: aus der Serie "Von zwei Schlafzimmern", 2010–2015; © Geraldine Kang
Geraldine Kang: aus der Serie "Von zwei Schlafzimmern", 2010–2015, Fotografie; © Geraldine Kang

Singapur ist als Insel- und Stadtstaat ein besonderer und aufregender Ort. In der zeitgenössischen Kunstszene ist Singapur Schmelztiegel verschiedener künstlerischer Richtungen und kultureller Prägungen. Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt leben und arbeiten hier, um Teil dieser Kunstszene mit ihren Ausstellungen, Konferenzen, Symposien und Festivals zu sein.

Die begrenzte Fläche der Stadt erfordert eine flexible Stadtplanung und -entwicklung. Durch die laufende Sanierung älterer Bausubstanz bleibt kaum ein Gebiet von Erneuerung verschont. Neue Technologien ziehen unverzüglich neue, immer gigantischere Bauvorhaben nach sich, die die Stadt in zunehmendem Maße beherrschen. Dies wirkt sich nicht nur auf die Skyline Singapurs aus, sondern auch auf viele Lebensbereiche seiner Einwohnerinnen und Einwohner. Arbeiten, Leben oder Erholung werden durch die Architektur diktiert. Individuelle Alternativen fehlen, weil die dafür nötige Fläche fehlt. Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit diesem Phänomen in unterschiedlichster Art und Weise auseinander. Sie manifestieren in ihrer Arbeit den Einfluss des steten Wandels auf die Bevölkerung, auf Kultur und Kunst.

Ashley Yeo: Knochen einer sterbenden Welt, 2014, Bleistift auf Papier; © Ashley Yeo
Charles Lim: Alle Linien zerfließen, 2011, Videostill; © Charles Lim
Chua Chye Teck: aus der Serie „Paradies“, 2006 – 2013, Fotografien; © Chua Chye Teck
Chun Kai Feng: Ohne Titel, 2014, Edelstahl, Weichstahl, Hartglas; © Chun Kai Feng
Geraldine Kang: aus der Serie „Von zwei Schlafzimmern“, 2010–2015, Fotografie; © Geraldine Kang
Grace Tan & Randy Chan: aus der Serie „Gebäude als Körper“, 2013, Fotografie; © Grace Tan & Randy Chan
Ho Tzu Nyen: Welt, 2009–2011, Videostill; © Ho Tzu Nyen
Jeremy Sharma: Modus-Wechsel (Galerieansicht der Installation), 2014, EPS-Polystyrolschaum; © Jeremy Sharma
Tan Pin Pin: Die Unmöglichkeit des Wissens, 2010, Videostill; © Tan Pin Pin
Vince Ong: Tisch #2, 2015, rostfreier Stahl, poliert, mit Hairline-Finish; © Vince Ong
Zai Tang: Respekt III (Bukit Brown Friedhof), 2015, Graphit, Tinte, Kohle, Digitaldruck; © Zai Tang

Ausstellungskatalog

Die Vermessung deiner Wohnung: Singapur unheimlich. – Berlin: ifa, 2015. – 197 S.

Die Vermessung deiner Wohnung: Singapur unheimlich

Berlin: ifa, 2015. – 197 S. – bestellen

ifa-Galerie Stuttgart

Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart
Tel. +49.711.2225.161
alber(at)ifa.de

  • Dienstag – Sonntag 12 – 18 Uhr
  • Montags und an Feiertagen geschlossen

24.07.2015 – 04.10.2015

Kunstvermittlung Stuttgart

23.07.2015, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Die Vermessung deiner Wohnung: Singapur unheimlich
Pressevorbesichtigung
23.07.2015, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Die Vermessung deiner Wohnung: Singapur unheimlich
Ausstellungseröffnung
24.07.2015, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Singapur unheimlich
Kuratorengespräch
24.07.2015, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Ute Meta Bauer
Vortrag über die Kunstszene in Singapur
30.07.2015, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Singapur unheimlich
Führung
17.09.2015, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Singapur unheimlich
Führung
25.09.2015, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Singapur unheimlich
Führung
02.10.2015, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr | ifa-Galerie Stuttgart
Singapur unheimlich
Führung

Deutschlandfunk, 20.04.2015
Die Vermessung deiner Wohnung
Beitrag zu der ifa-Ausstellung
von Christiane Kort