Dem Gestern ein Morgen geben ...

Iran: Architektur und Kunst

Instant Past auf der 14. Internationalen Architektur-Ausstellung – Biennale Venedig 2014, Installationsansicht © ifa/Lenz
Instant Past auf der 14. Internationalen Architektur-Ausstellung – Biennale
Venedig 2014, Installationsansicht
© ifa/Lenz

Instant Past – Die Gegenwart der Vergangenheit

"Instant Past" bildet den Architektur-Teil der Ausstellung. Er wurde von Azadeh Mashayekhi, Ali Farivar Sadri, Shabnam Hosseini und Brendan Cormier kuratiert und von Diba Tensile Architecture für die 14. Architektur-Biennale in Venedig im Jahr 2014 organisiert. Im Ausstellungsteil "Instant Past" werden verschiedene Bauwerke, die während des Modernisierungsprozesses im vergangenen Jahrhundert eine wichtige Rolle spielten, untersucht. Ergänzt wird der Beitrag durch eine Videoarbeit von Khosro Salarin und Sina Ahmadi. Die Künstler stellen Metaphern zweier formaler Ausdrucksformen gegenüber: Persische Bildelemente treffen auf zeitgenössische Readymades; alte Köpfe von Wasserpfeifen aus Keramik werden mittels einer Netzstruktur zu einer Installation verwoben und symbolisieren ein Flechtwerk traditioneller Elemente. Eine Wandinstallation stellt chronologisch prägende Bauten aus drei Epochen vor – aus der Ära Reza Schah Pahlavis (1925–1941), der Schah Mohammad Reza Pahlavis (1942–1979) und der Zeit nach der Islamischen Revolution (1979 bis heute).

Mehraneh Atashi, In – Out, Videostill, 2013; © Mehraneh Atashi
Dadbeh Bassir, Ohne Titel (Tehran Series), Polyptychon, Leuchtkasten, 2005–2014; © Dadbeh Bassir, mit Genehmigung des Künstlers, Aaran Gallery (Teheran) & La Caja Blanca (Palma de Mallorca)
Mona Hakimi-Schüler, A Short Path between Holy Shrine and Bazaar, Installation, 2013; © Mona Hakimi-Schüler, Foto: M. Klaus
Instant Past auf der 14. Internationalen Architektur-Ausstellung – Biennale Venedig 2014, Installationsansicht © ifa/Lenz