Kulturtransfers #2

Cut & Mix. Zeitgenössische Kunst aus Peru und Chile

Raimond Chaves und Gilda Mantilla

Dibujando América / Amerika zeichnend, 2005 – 2008
Dibujando América / Amerika zeichnend,
2005 – 2008

Die in Lima lebenden Künstler Gilda Mantilla und Raimond Chaves griffen für ihre gemeinsame Arbeit "Dibujando América/Amerika zeichnend" (2005 – 2008) das klassische Sujet der Reisemalerei auf, um es auf ihre ganz eigene Weise neu zu interpretieren. In einem Zeitraum von mehreren Jahren sind während verschiedener gemeinsamer Reisen durch Südamerika und im Anschluss daran unzählige Zeichnungen in unterschiedlichen Techniken entstanden. Das Ergebnis

Zeichnungen, verschiedene Techniken und Formate; © Leihgabe der Sammlung MUSAC, Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y León

ist eine Reflexion in Bildern über einen Kontinent, seine unterschiedlichen Entwicklungen und vielfältigen Spannungen, die einhergeht mit der Erfahrung des Reisens und der Freude des Zeichnens. Die Ausstellung "Cut & Mix – Kulturelle Aneignung und künstlerische Behauptung" präsentiert eine Auswahl von drei der insgesamt neun thematischen Serien dieses zeichnerischen Projekts: "El Viaje/Die Reise, Historia Natural/Naturgeschichte und Selva/Urwald".

 

Zeichnungen, verschiedene Techniken und Formate
© Leihgabe der Sammlung MUSAC, Museo de Arte Contemporáneo de Castilla y León

Künstler

José Carlos Martinat und Enrique Mayorga
Leonardo Portus
Sandra Nakamura
Armando Andrade Tudela
Mario Navarro
David Zink Yi

Weitere Informationen