Kulturtransfers #2

Cut & Mix. Zeitgenössische Kunst aus Peru und Chile

"Cut & Mix – Kulturelle Aneignung und künstlerische Behauptung: Zeitgenössische Kunst aus Peru und Chile" ist die zweite Ausstellung in der Reihe "Kulturtransfers". Sie zeigt Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Santiago de Chile und Lima. Im Mittelpunkt der von Eva-Christina Meier kuratierten Ausstellung steht nicht primär die südamerikanische Herkunft der Arbeiten,  sondern eine bestimmte Haltung und künstlerische Methode.

Cut & Mix. Zeitgenössische Kunst aus Peru und Chile

Die präsentierten Installationen, Skulpturen, Zeichnungen und Videos kombinieren selbstverständlich unterschiedliche kulturelle Kontexte und Disziplinen miteinander. Dieser produktive Umgang der bildenden Kunst mit 'fremdem' Material ist in vielen Aspekten beispielhaft im Zusammenhang mit einer Diskussion über Möglichkeiten kulturellen Austauschs.

Künstler

Raimond Chaves und Gilda Mantilla
Raimond Chaves und Gilda Mantilla
José Carlos Martinat und Enrique Mayorga
José Carlos Martinat und Enrique Mayorga
Sandra Nakamura
Sandra Nakamura
Mario Navarro
Mario Navarro
Leonardo Portus
Leonardo Portus
Armando Andrade Tudela
Armando Andrade Tudela
David Zink Yi
David Zink Yi

Ausstellungskatalog

Cut & Mix. Kulturelle Aneignung und künstlerische Behauptung: Zeitgenössische Kunst aus Peru und Chile – Berlin: Kerber art, 2011. – 71 S. – (Kulturtransfers #2)

Cut & Mix

Kulturelle Aneignung und künstlerische Behauptung: Zeitgenössische Kunst aus Peru und Chile – Berlin: Kerber art, 2011. – 71 S. – (Kulturtransfers #2)

ifa-Galerie Berlin

Ev Fischer
Tel. +49.30.284491.40
fischer(at)ifa.de

04.02.2011 – 17.04.2011

ifa-Galerie Stuttgart

Stefanie Alber
Tel. +49.711.2225.161
alber(at)ifa.de

06.05.2011 – 03.07.2011

Weitere Informationen