100 Jahre Deutscher Werkbund 1907 | 2007

Werkbund im Nationalsozialismus 1933|1945

Wilhelm Wagenfeld, Teeservice, 1932; © Die Neue Sammlung, München; © VG Bild-Kunst, Bonn
1
Wilhelm Wagenfeld: Gläsersatz 'Lobenstein', 1937; © Die Neue Sammlung, München; © VG Bild-Kunst, Bonn
2
Trude Petri: Vase 'Großer Bär', 1930; © Die Neue Sammlung, München
3

Winfried Wendland: Der Deutsche Werkbund im neuen Reich, 1933

"Wir wollen nicht verkennen und wollen auch ehrlich einsehen, dass der Weg zur Weißenhofsiedlung in Stuttgart, der Weg zur Dammerstock-Siedlung, zur "WuWa" kurzum der Weg zum Modernismus, ein Irrtum des Werkbunds war. Wir wollen es heute eingestehen, dass dieser Irrtum entstanden ist aus einer grundsätzlichen liberalen Weltanschauung, die glaubt, losgelöst von dem Leben der Nation allein Formprobleme lösen zu können.
Die neue Werkbundleitung ist sich dieses fundamentalen Irrtums der bisherigen Werkbundentwicklung durchaus bewusst, und es hat keinen Zweck, diese Dinge verschleiert zu lassen. Wer diese Ehrlichkeit nicht vertragen will und vertragen kann, soll so ehrlich sein, die Konsequenzen daraus zu ziehen. Die neue Werkbundleitung hat den Bund übernommen in dem unerschütterlichen Willen, den Bund einzubauen in den Aufbau der Nation und in das künstlerische Leben, weil sie auf dem Standpunkt steht, dass das Leistungsprinzip, das Adolf Hitler aufstellte, sich mit dem Wertungsprinzip des ursprünglichen Werkbundes weitgehend deckt bzw. dass das Qualitätsprinzip des Werkbundes einen Teil des Leistungsprinzips des Nationalsozialismus darstellt, nämlich die Leistung auf schöpferischen Gebiet. […] Das erste, was im Werkbund geschehen muß, ist nicht nur ein äußerliches Bekenntnis zum Nationalsozialismus, sondern die tiefe Durchdringung aller Mitglieder mit der Idee Adolf Hitlers, die, wie seine große Rede jetzt in Nürnberg bezeugte, weitaus mehr kulturschöpferisch ist, als es der gesamte Liberalismus seit 1789 gewesen ist."

Bildnachweis

1 | Wilhelm Wagenfeld, Teeservice, 1932; © Die Neue Sammlung, München; © (Wilhelm Wagenfeld) VG Bild-Kunst Bonn, 2009
2 | Wilhelm Wagenfeld: Gläsersatz 'Lobenstein', 1937; © Die Neue Sammlung, München; © (Wilhelm Wagenfeld) VG Bild-Kunst Bonn, 2009
3 | Trude Petri: Vase 'Großer Bär', 1930; © Die Neue Sammlung, München