Marcel Odenbach | Stille Bewegungen. Tranquil Motions
Marcel Odenbach: Traumatische Tropen, 2004/2012; Collage, Messerschnitt; Serie 2-teilig, je 65,4 x 52 cm; © (Marcel Odenbach) VG Bild-Kunst Bonn, 2010
Marcel Odenbach: Traumatische Tropen, 2004/2012; Collage, Messerschnitt; Serie 2-teilig, je 65,4 x 52 cm; © (Marcel Odenbach) VG Bild-Kunst Bonn, 2010

Traumatische Tropen, 2004/2012
Collage, Messerschnitt, Serie 2-teilig, je 65,4 x 52 cm
© (Marcel Odenbach) VG Bild-Kunst Bonn, 2010
Foto: Vesko Gösel

Die zweiteilige Arbeit zeigt im Komplementärkontrast von Grün und Rot die Objekte stereotyper Vorstellung der idyllischen Tropen mit Palmbäumen und ihrer typischen Blattform, die in vielen Kulturen ein Symbol des Friedens vorstellen. Auf der Makroebene sehen wir Palmen; bei genauerem Hinsehen jedoch setzen diese sich aus Bildern zusammen, die sich auf die Kolonialgeschichte Afrikas, auf die der Bürgerrechtsbewegung in den USA oder auf die Musikkultur der Afroamerikaner beziehen. Das Traumatische der Tropen wird im Mikrokosmos dieser Arbeit deutlich. Die Tropen sind nicht nur die Projektionsfläche einer idyllischen Tourismusfantasie. Ihnen ist das Traumatische eingeschrieben als einem Schauplatz kolonialer Ausbeutung und Versklavung.