Zwei deutsche Architekturen 1949-1989

Bildung und Ausbildung

In beiden deutschen Staaten widmete man der Umgestaltung des Bildungssystems von Anbeginn an große Aufmerksamkeit. In Ost und West sollte eine neue Generation demokratisch gesinnter und gegen faschistisches Gedankengut resistenter Bürger erzogen werden. Die DDR ging hierzu bei der Umorganisation und Neueinrichtung der entsprechenden Institutionen anfänglich radikaler vor als die Bundesrepublik, wo erst in den 60er Jahren tiefergreifende Umstrukturierungen im Vorschul-, Schul- und Universitätsbereich unternommen wurden. Neben dem Wohnungsbau konnte sich das gesellschaftliche Engagement von Architekten im Bau von Schulen und anderen Ausbildungseinrichtungen am deutlichsten artikulieren.

Studium und Forschung

Alfred-Wegener-Institut für Polarforschung, Bremerhaven; 1980; Architekt: Oswald Mathias Ungers

Alfred-Wegener-Institut für Polarforschung, Bremerhaven

Bremerhaven, 1980
Architekt: Oswald Mathias Ungers

Technische Universität Berlin, Berlin-Charlottenburg; Umlauf- und Kavitationstank für die Wasserbau-Versuchsanstalt; 1968 – 1972; Architekt: Ludwig Leo

Technische Universität Berlin

Umlauf- und Kavitationstank für die Wasserbau-Versuchsanstalt
Berlin-Charlottenburg, 1968–1972
Architekt: Ludwig Leo