Auswärtige Kulturpolitik Schweiz

Präsenz Schweiz ist im Eidgenössischen Departement für Auswärtige Angelegenheiten für die Wahrnehmung der Schweiz im Ausland zuständig. Es wurde 2001 als dezentrale Verwaltungseinheit im EDA gegründet. Im Juni 2012 wurden Präsenz Schweiz und das Zentrum für Kulturaußenpolitik (KKA) im Generalsekretariat unter der Direktion von Präsenz Schweiz zusammengelegt. Präsenz Schweiz ist in drei Abteilungen gegliedert: Die Abteilung "Projekte und Delegationen" umfasst Projekte und die Auslandsstellen; die Abteilung "Kreation Inhalte und Events" beschäftigt sich neben Projektentwicklung mit internationalen Großveranstaltungen; die Abteilung "Strategie und Kommunikation" dient der Pflege des Bildes der Schweiz im Ausland.
Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) ist zuständig für Kulturprojekte im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit.
Das Bundesamt für Kultur (BAK) des Eidgenössischen Departments des Innern ist nicht nur die wichtigste Fachstelle für nationale kulturelle und kulturpolitische Fragen, sondern auch für die Teilnahme von Schweizer Künstlern an Biennalen zuständig.
Pro Helvetia ist die Kulturstiftung des Bundes und hat die Aufgabe des Kulturschaffens und der Kulturvermittlung im Inland, der Förderung des Austauschs kultureller Werte zwischen Sprachgebieten und Kulturkreisen sowie der Pflege des Kulturkontakts mit dem Ausland im Rahmen von kulturellen Projekten.

Grundlegende Informationen zur Auswärtigen Kulturpolitik

Online-Portal

Ministerien

Kulturinstitutionen in der Schweiz

Schweizer Kulturinstitute im Ausland

Botschaften