Auswärtige Kulturpolitik Estland

Für die kulturellen Kontakte zum Ausland sind das Außenministerium und das Kulturministerium verantwortlich. Das Kulturministerium unterstützt die Aktivitäten des "Eesti Instituut", das 1989 gegründet wurde und sich an bereits lange etablierten europäischen Kulturmittlerinstituten (z. B. British Council, Goethe-Institut) orientiert. Bezüglich der Veröffentlichung und Publikation von Informationsmaterial über Estland arbeitet es eng mit dem Außenministerium bzw. den Botschaften zusammen. Verschiedene Projekte werden in Kooperation mit öffentlichen oder privaten Institutionen durchgeführt. Das estnische Kulturinstitut hat seinen Sitz in Tallinn, außerdem vier Zweigstellen in Europa (in Finnland, Ungarn, Schweden und Frankreich).
Die baltischen Staaten (Estland, Litauen und Lettland) eröffneten 1997 in Stockholm ein "Baltic Cultural Centre", das in den nordischen Ländern Informationen über die baltischen Staaten vermitteln soll. Erwähnenswert für alle baltischen Staaten ist die Beteiligung an "Ars Baltica", einer Initiative aller Ostseestaaten zur kulturellen Kooperation. Die Kulturminister bzw. die für den kulturellen Austausch Verantwortlichen der Ostseestaaten unterstützen diese Kooperation. Der Vorsitz wird der Reihe nach von allen Mitgliedstaaten für einen bestimmten Zeitraum übernommen.

Grundlegende Informationen zur Auswärtigen Kulturpolitik

Online-Portal

Ministerien

Kulturkooperation

Kulturinstitutionen in Estland

Estnische Kulturinstitute im Ausland

Botschaften