Foto: Rachael Crowe (CC0)

Digital Storytelling

Innovative Medienkompetenz für russische Onlline- und Printmedien

Wie verbindet man Texte, Bilder, Animationen und Videos miteinander, um eine Geschichte zu erzählen? Dieser Frage gehen 20 russische Journalistinnen und Journalisten in zwei Workshops zum Thema Digital Storytelling nach.

Digital Storytelling kombiniert erzählende Elemente mit digitalen Inhalten. Das Projekt zielt darauf ab, jungen Online- und Printjournalistinnen und -journalisten aus Russland innovative Medienmethoden und Formate der digitalen Medienwelt beizubringen. Damit bietet das ifa ein neues Fortbildungsthema an.

Neben den Methoden und Möglichkeiten des Digital Storytelling setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den zwei aufeinander aufbauenden Workshops mit dem Thema Journalismus im Allgemeinen auseinander. Gemeinsam mit dem deutsch-russischen Trainerteam thematisieren sie die Rolle der Medien in einer demokratischen Gesellschaft sowie das Verhältnis zwischen Medien und Politik. Ziel des Projekts ist die Stärkung von Pluralismus und Demokratie durch Medien.

Mit den Projekten in den Ländern der Östlichen Partnerschaft (Ukraine, Republik Moldau, Georgien, Belarus, Armenien und Aserbaidschan) stärkt das ifa zivilgesellschaftliche Strukturen vor Ort und unterstützt die Zusammenarbeit  der  Länder der Östlichen Partnerschaft untereinander und mit Russland. Es trägt zur politischen Stabilisierung der Länder und ihrer internationalen Einbettung bei. Für die Durchführung arbeitet das ifa mit Kooperationspartnern der politischen Bildung, der außerschulischen Jugendbildung, der zivilen Konfliktprävention und der Medienförderung aus Deutschland zusammen. Die Projekte werden vom Auswärtigen Amt gefördert.