Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland

Zielsetzung/Aufgaben

Im Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland (BLASchA) arbeiten Beauftragte der Länder mit Vertretern des Bundes bei der Steuerung des deutschen Auslandsschulwesens zusammen. Dies umfasst die Arbeit der Auslandsschulen, des deutschen Sprachunterrichts an Schulen im Ausland und des Unterrichts der deutschen Sektionen der Europäischen Schulen.

Der BLASchA entscheidet sowohl grundsätzliche Fragen der deutschen Auslandsschulen als auch pädagogische sowie schul- und unterrichtsorganisatorische Einzelfragen und nimmt zu aktuellen Problemen des Auslandsschulwesens Stellung.

Er bearbeitet die Anerkennung von Auslandsschulen, deren Berechtigung zur Erteilung deutscher Abschlusszeugnisse und alle Angelegenheiten des Prüfungswesen für Auslandsschulen, soweit mit den erworbenen Zeugnissen inländische Berechtigungen verbunden sind. Weiterhin unterstützt er die Auswahl und Vermittlung von Lehrkräften der Länder für die Tätigkeit an Auslandsschulen.

Grundsatzangelegenheiten des Deutschen Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz (DSD) werden in dem Ausschuss entschieden.

Kontakt

Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland
Referat II C – Auslandsschulwesen
Taubenstraße 10
10117 Berlin
Deutschland
Fon: +49 (0)30 25 418 3
Fax: +49 (0)30 25 418 450

Postanschrift:
Postfach 11 03 42
10833 Berlin
Deutschland
www.kmk.org
auslandsschulen(at)kmk.org