Wissenschaft für ein globales Verständnis

10.11.2017
Kategorie: Nachrichten, Zivilgesellschaft  
Foto: NASA, via Unsplash

Foto: NASA, via Unsplash

Am 10. November findet der "Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung" statt. Der jährliche Gedenk- und Aktionstag wurde 2001 von der Unesco ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit weltweit auf die Bedeutung von Wissenschaft aufmerksam zu machen – sowohl für einzelne Personen als auch für die Gesellschaft.

Der diesjährige Weltwissenschaftstag trägt den Titel "Science for Global Understanding". Die bei der  Unesco-Generaldirektion für Naturwissenschaften zuständige Flavia Schlegel sieht in einem globalen Verständnis von Wissenschaft die Möglichkeit, weltweite Nachhaltigkeit und lokale Aktionen miteinander zu verbinden. "The dialogue among science, policy, and everyday lives should be constant and multidirectional. Global sustainability can learn so much from best practices and success stories", sagte die Schweizerin im Vorfeld des Welttages.

Am "Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung" ruft die Unesco Institutionen, Medien sowie Bürgerinnen und Bürger dazu auf, eigene Veranstaltungen zum Thema zu organisieren. Zudem soll die nationale und internationale Solidarität für Wissenschaftskooperationen zwischen einzelnen Ländern im Hinblick auf Frieden und Entwicklung gestärkt werden.