Welterbestätten im Fokus

02.10.2017
Kategorie: Nachrichten  
Foto: Marcus Meissner (CC BY 2.0), via flickr

Foto: Marcus Meissner (CC BY 2.0), via flickr

Die dritte internationale Tagung zum europäischen Unesco-Welterbe findet am 5. und 6. Oktober in Lübeck statt. Thema des Zusammentreffens ist die europaweite Kooperation rund um die Welterbestätten in Europa. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter von Welterbestätten-Vereinen aus ganz Europa werden zu der Tagung erwartet, die anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 stattfindet.

Im Zentrum des Treffens stehen die Nachhaltigkeit sowie der grenzübergreifende Schutz und die Funktion der Welterbestätten. Diese sollen nach wie vor Ort der Begegnung und des Lernens sein. Unter dem Motto "Sharing World Heritage" können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 verschiedenen Nationen untereinander austauschen. Reden und Diskussionen sind ebenso Teil des Programmes wie mehrsprachige Stadtführungen und die Besichtigung des Europäischen Hansemuseums.

Im Rahmen der Tagung sprechen unter anderem Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Isabelle Anatole-Gabriel, Leiterin des Bereichs Europa und Nordamerika im Unesco-Welterbezentrum und Peter DeBrine, Programmleiter für Welterbe und nachhaltigen Tourismus im Unesco-Welterbezentrum. Ausgerichtet wird die Tagung von dem Unesco-Welterbestätten-Verein Deutschland, der Deutschen Unesco-Kommission und anderen.