Russische Kulturtage in Freiburg

04.10.2017
Kategorie: Nachrichten, Nachrichten  
12019 (CC0 1.0), via pixabay

12019 (CC0 1.0), via pixabay

Vom 12. Oktober bis 30. November finden in Freiburg zum ersten Mal die "Russischen Kulturtage" statt. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Russischen Revolution soll die Veranstaltung zum Reflektieren der Umbrüche anregen, die die Revolution hervorbrachte. In Ausstellungen, Theaterstücken, Forschungsprojekten, Filmreihen, einer Konferenz und einer Ringvorlesung werden die geschichtlichen und gegenwärtigen deutsch-russischen Beziehungen thematisiert. Organisiert werden die Kulturtage von dem Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg.

An verschiedenen Orten in Freiburg werden die Besucherinnen und Besucher der Kulturtage den Spuren der Russischen Revolution nachgehen. Im Zentrum der Veranstaltungen stehen die Bedeutung von Kunst und Kultur während der Revolution sowie die Auswirkungen auf die westeuropäische Kultur.

Mehr als 20 wissenschaftliche und künstlerische Institutionen Freiburgs nehmen an der Veranstaltung teil. Auch internationale Akteure sind Teil der Kooperation, beispielsweise das Moskauer Gulag-Museum, die Menschenrechtsorganisation "Memorial" und die Rudomino-Bibliothek in Moskau.