"Reclaim your fictions"

20.06.2017
Kategorie: Kunst- und Kulturaustausch, Nachrichten  
Preisträger Fiston Mwanza Mujila; © Leonhard Hilzensauer Paul Zsolnay Verlag

Preisträger Fiston Mwanza Mujila; © Leonhard Hilzensauer Paul Zsolnay Verlag

Der Autor und die Übersetzerinnen des Romans "Tram 83" werden am 6. Juli mit dem 9. Internationalen Literaturpreis geehrt.

Unter dem Motto "Reclaim your fictions" steht die diesjährige Verleihung des 9. Internationalen Literaturpreises. Der aus dem Kongo stammende Autor Fiston Mwanza Mujila und die beiden Übersetzerinnen Katharina Meyer und Lena Müller setzten sich mit dem Roman "Tram 83" gegen die fünf anderen Finalisten durch. Der Preis ist mit 20.000 Euro für den Autor und 15.000 Euro für die Übersetzerinnen dotiert.

"Tram 83" wurde von Meyer und Müller aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt. Der Roman handelt vom Alltag in einer postkolonialen afrikanischen Stadt mit vielen Bodenschätzen. Das Alltagsleben in der Stadt wird von Gewalttaten dominiert. Gleichzeitig erzählt der Roman die Geschichte eines todgeweihten Dichters und eines Chefgauners.

Im Zuge des Festaktes kommen alle Finalistinnen und Finalisten sowie das Preisträger-Trio zusammen, lesen aus den nominierten Texten vor und diskutieren übers Erzählen. Der Literaturpreis wird seit 2009 vom Haus der Kulturen und der Stiftung Elementarteilchen verliehen.