Mitschian, Haymo: Chinesische Lerngewohnheiten

10.08.2012
Kategorie: Sprachbeziehungen, Abschlussarbeiten  
Chinesische Lerngewohnheiten. Evaluierungen für den Deutsch-als-Fremdsprachenunterricht in der Volksrepublik China

Hauptthemen: Volksrepublik China + Deutsch + Fremdsprache + Lernen + Lehrmethoden / Lernmethoden + Kulturelle Faktoren + Sozioökonomische Prozesse + Politische Faktoren + Studenten / Schüler + Sozialisation + Lehrer + Sprachenlernen / Sprachunterricht
Unterthemen: Hochschulsystem + Lehrerausbildung + Didaktik + Lehrmittel + Motivation + Verhaltensmuster + Kulturelle Werte und Normen + Vergleich + Muttersprache + Chinesisch + Schrift
Abstract: Dass sich chinesische Studenten aus europäischer Perspektive in Unterrichtssituationen auffallend anders verhalten als Lernende aus dem vertrauten Kulturkreis, scheint ohne weitere Erklärungen plausibel zu sein. Ihre Zugehörigkeit zu einer in Sprache, Geschichte, Gesellschaftsform und kulturellen Entwicklung von der westlichen Einflusssphäre weit entfernten und verhältnismäßig selbstständigen Zivilisation liefert vielfältige Anhaltspunkte, die Unterschiede im Unterrichtsverhalten, Lernen, Sprechen und Denken vermuten lassen. Zahlreiche und weitgefächerte Hinweise auf China-spezifische Verhaltens- und Denkmuster finden sich in der Fachliteratur, die allerdings auch Aussagen enthält, die Thesen dieser Art in Frage stellen. Ziel der vorliegenden Analyse ist es, die Verbindungslinien herauszuarbeiten und zu überprüfen, die bei der Zurückführung zu beobachtenden Unterrichtsverhaltens chinesischer Studenten auf landestypische Lerngewohnheiten gezogen werden können. (ifa-Rsb)
Dokumentenart: Dissertation