Deutsch-chinesische Freundschaft

17.02.2017
Kategorie: China, Nachrichten  
Foto: Russel Yan (CC0 Public Domain), via Pixabay.

Foto: Russel Yan (CC0 Public Domain), via Pixabay.

2017 feiern Deutschland und China das 45-jährige Bestehen ihrer diplomatischen Beziehungen. Auftakt des Jubiläumsjahrs ist das Große Chinesische Neujahrskonzert in der Berliner Philharmonie am 20. Februar. Unter dem Motto "China Heute" finden über das Jahr verteilt in zahlreichen deutschen Städten kulturelle Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Film, Architektur, Kunst, Literatur und Philosophie statt. Dabei sollen nicht nur die kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und China gefeiert werden, sondern auch kreative Impulse für den zukünftigen Austausch geben werden.

Partner des deutsch-chinesischen Kulturprogramms sind Kultureinrichtungen wie das Musikfestival Young Euro Classic in Berlin, das Nationaltheater Weimar und die Staatlichen Museen zu Berlin. Eine Ausstellung in Berlin beschäftigt sich von März bis Mai mit zeitgenössischer Kunst aus China. Im Fokus: chinesisches Plakat- und Buchdesign. Die Internationalen Musikfestspiele Saar präsentieren China in diesem Jahr als Schwerpunktland. Im Herbst zeigt das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe die Ausstellung "Datumsoria: the Return of the Real" von chinesischen Künstlern. Durch die Kooperation deutscher und chinesischer Kulturinstitutionen setze das Jubiläumsjahr laut dem chinesischen Botschafter in Berlin, Shi Mingde, "ein politisches Signal der intensiven Freundschaft beider Nationen".