Grundlagen und Ziele

Labadi, Sophia: UNESCO, cultural heritage, and outstanding universal value

Value-based analyses of the World Heritage and Intangible Cultural Heritage conventions. – Lanham/Md.: Altamira Press, 2013. – XI, 191 S. (Archaeology in Society Series). – London, Univ. College, Diss.

Kategorie: Neuerwerbung, Abschlussarbeiten, akpb  
Hauptthemen: United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization + Beschluss / Entscheidung internationalen Akteurs + Kulturpolitik + Internationale kulturelle Zusammenarbeit + Convention for the Protection of the World Cultural and Natural Heritage (1972-11-23) + Normensetzungsfunktion internationaler Akteure + Universale Prinzipien der internationalen Ordnung + Kulturgüter + Begriffsdefinition / Begriffsverständnis + Kriterien + Differenzierung + Bewertungsprobleme + Eurozentrismus + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Analyse
Unterthemen: Förderung / Unterstützung + Kulturelles Erbe + Kulturelle Vielfalt + Dauerhafte Entwicklung + Nationale Identität + Verhältnis Kunst / Kultur - Politik / Gesellschaft + Religiöse Institution + Industrieprojekt + Architektur
Dokumentenart: Dissertation
c-00905292
ifa-Signatur: 34/390

Lanoë, Elise: La culture au service de la diplomatie?

Les politiques culturelles extérieures de la RFA et de la France au Brésil (1961-1973). – Lille: Université de Lille, 2012. – 795 S., Lit. S. 687-718 – Lille, Univ., Thèse, 2012

Kategorie: Neuerwerbung, Abschlussarbeiten, akpb  
Hauptthemen: Frankreich + Bundesrepublik Deutschland (1949-1990) + Außenpolitik einzelner Staaten + Internationale Kulturbeziehungen + Auswärtige Kulturpolitik + Außenkulturarbeit + Soft Power + Bilaterale internationale Beziehungen + Diplomatie + Brasilien
Unterthemen: Deutsche Demokratische Republik + Status und Rolle im internationalen System + Völkerrechtliche Anerkennung von Staaten + Kalter Krieg (Ost-West-Konflikt) + Verhalten in den internationalen Beziehungen + Wirtschaftliche Interessen + Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa + Kulturaustausch + Entspannungspolitik + Algerienkrieg (1954-1962) + Innenpolitische Lage / Entwicklung + Sozialer Wandel + Kulturelle Einrichtung + Goethe-Institut (Brasilia) + Vergangenheitsbewältigung + Drittes Reich
Dokumentenart: Dissertation

Lasen, Giulia: La promozione della cultura italiana all'estero

L'Istituto Italiano di Cultura di Amburgo. – Modena, 2005. – III, 77 S. – Modena, Univ., Magisterarb., 2004/2005

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Italien + Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Träger von Maßnahmen + Auslandskulturinstitut + Istituto Italiano di Cultura (Hamburg) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Kulturelle Veranstaltung + Bibliothek + Italienisch + Sprachenlernen / Sprachunterricht + Leistungsfähigkeit von Institutionen / Organisationen + Gesetzgebung + Relation + Kulturausgaben + Empirische Analyse + Fallstudie
Unterthemen: Finanzierung + Direzione Generale per la Promozione e la Cooperazione Culturale (Italia)
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
D860156
ifa-Signatur: Cb 28/666; Cb 28/682

http://www.ilsegnalibro.com/normativa/tesi_iic_amburgo.pdf

Lelgemann, Tanja: Ewiges Rom?

Bildende Künstlerinnen und Künstler in der Deutschen Akademie Villa Massimo von 1957-1999. – Berlin: Logos-Verl., 2011. – 424 S.. – Erlangen-Nürnberg, Univ., Diss., 2005

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Bundesrepublik Deutschland (1949-1990) + Italien + Auswärtige Kulturpolitik + Auslandskulturinstitut + Deutsche Akademie Villa Massimo (Rom) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Kulturaustausch + Künstler + Stipendiaten + Auslandsaufenthalt + Wirkung / Auswirkung + Kunstwerk + Kulturprojekt + Analyse + Befragung
Unterthemen: Arbeitsbedingungen + Lebensbedingungen + Konfliktkonstellation + Malerei + Bildhauerei + Literatur + Musik + Architektur + Elektronische Medien + Rezeption + Roma + Altertum + Historische Epochen + Landschaftsformen
Dokumentenart: Dissertation
c-00872538
ifa-Signatur: 33/218

Lenski, Sophie-Charlotte: Öffentliches Kulturrecht

Materielle und immaterielle Kulturwerke zwischen Schutz, Förderung und Wertschöpfung. – Tübingen: Mohr Siebeck, 2013. – XXVII, 548 S. – (Jus Publicum; 220). – München, Univ., Habil.-Schr., 2012

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Kultur + Kulturpolitik + Öffentliche Kulturförderung + Rechtliche Faktoren + Öffentliches Recht + Verwaltungsrecht + Verfassungsrecht + Zuständigkeit + Staatsfunktionen + Schutz von Kulturgütern + Kulturelles Erbe + Kulturzugang + Wirtschaftliche Faktoren + Wertschöpfung
Unterthemen: Subvention + Abgrenzung nationales Recht – Gemeinschaftsrecht + Europäische Union + Völkerrecht + Urheberrecht + Steuerrecht + Kunstfreiheit + Kulturhoheit + Föderalismus + Medienrecht + Archiv + Denkmal + Digitale Datenspeicherung + Kommerzialisierung + Globalisierung
Dokumentenart: Habilitationsschrift
c-00881749
ifa-Signatur: 33/479

Liang, Xue: China's dilemma in its soft power

How to build its national image? – Aalborg, 2012. – 87 S. – Aalborg, Univ., Masterarb., 2012

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Volksrepublik China + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Soft Power + Theoriebildung + Fallstudie + Confucius Institute (Beijing) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Afrika + Außenpolitische Strategie
Unterthemen: Friedliche Entwicklung / Friedlicher Wandel + Entwicklungstheorie + Gramsci, Antonio + Kultureinfluss + Außenpolitische Einflussnahme + Friedliche Koexistenz + Glaubwürdigkeit
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)

Lisack, Gaëlle: Nationale oder interkulturelle Institutionen?

= Institutions nationales ou interculturelles? Analyse der Programmarbeit osteuropäischer Kulturinstitute in Berlin und Paris zu Beginn des 21. Jahrhunderts. – Berlin, 2012. – 625 S. – Paris, Univ. Paris IV, Diss., 2012#Berlin, Univ., Diss., 2012

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Polen + Ungarn + Tschechien + Slowakei + Osteuropa + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Auslandskulturinstitut + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Leistungsfähigkeit von Institutionen / Organisationen + Handlungsspielraum von Institutionen / Organisationen + Fallstudie + Deutschland + Berlin + Frankreich + Paris + Empirische Analyse + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Jahrhundert 21.
Unterthemen: Angebot an Gütern und Dienstleistungen + Zielgruppe + Nachfrage nach Gütern und
Dienstleistungen + Nutzung / Ausnutzungsgrad + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Kulturaustausch + Internationale kulturelle Zusammenarbeit + Interkulturelle Beziehungen + National + Europäisierung + European Union National Institutes of Culture + Personelles
Management / Personalverwaltung + Kalter Krieg (Ost-West-Konflikt) + Nach-Kalter-Krieg-Ära
Dokumentenart: Dissertation
c-00935030
ifa-Signatur: 4 B 35/62

MacDonald, Katherine: Expression and emotion

Cultural diplomacy and nation branding in New Zealand; research thesis INTP 595. – Wellington, 2011. – 86 S.. – Wellington, Univ., Masters Thesis, 2011

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Neuseeland + Soft Power + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Konzeption + Bestimmungsfaktoren + Aktionsprogramm / Aktionsplan
Unterthemen: Stellenwert + Kulturelle Faktoren + Wirtschaftliche Faktoren + Langfristige Planung / Pläne + Kulturzugang + Außenpolitische Interessen + Bildungsmarkt + Landschaftsformen + Kunst + Sport + Kulturelle Identität + Maori (Volk) + Traditionelle Kultur + Tourismuspolitik + Film + Nichtregierungsorganisation
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
c-00894517
ifa-Signatur: Cb 33/312

MacDonald, Katherine: Expression and emotion

Cultural diplomacy and nation branding in New Zealand; research thesis INTP 595. – Wellington, 2011. – 86 S.. – Wellington, Univ., Masters Thesis, 2011

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Neuseeland + Soft Power + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Konzeption + Bestimmungsfaktoren + Aktionsprogramm / Aktionsplan
Unterthemen: Stellenwert + Kulturelle Faktoren + Wirtschaftliche Faktoren + Langfristige Planung / Pläne + Kulturzugang + Außenpolitische Interessen + Bildungsmarkt + Landschaftsformen + Kunst + Sport + Kulturelle Identität + Maori (Volk) + Traditionelle Kultur + Tourismuspolitik + Film + Nichtregierungsorganisation
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
c-00894517
ifa-Signatur: Cb 33/312

Mai, Stephanie: Die Auswärtige Kulturpolitik der Russischen Föderation gegenüber Europa

Berlin, 2010. – 34 S.. – Berlin, Freie Univ., Seminararb., 2010

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Russische Föderation + Europa + EU- / EG-Länder + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Träger von Maßnahmen + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Stellenwert + Außenpolitik einzelner Staaten + Prioritätensetzung + Finanzierung + Kulturausgaben + Analyse + Wissenschaftliche Methoden
Unterthemen: Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Neuorientierung + Fremdsprache + Sprachenlernen / Sprachunterricht + Sprachenpolitik + Diaspora + Russen + Jugendaustausch + Internationale Bildungszusammenarbeit + Russisch + Fond Russkij Mir
Dokumentenart: Hochschulschrift
c-00311998
ifa-Signatur: Cb 31/240

Makowka, Vivian: Das Goethe-Institut als Kulturvermittler

Eine empirische Untersuchung zum Kulturnutzungsverhalten der Teilnehmer von Deutschkursen am Standort Istanbul. – Hildesheim: Inst. für Kulturpolitik, 2012. – 38 S.

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Türkei + Goethe-Institut (Istanbul) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Kulturvermittlung + Hypothese + Befragung + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Konsequenz / Schlussfolgerung + Reformvorschlag
Unterthemen: Studenten / Schüler + Deutsch + Fremdsprache + Sprachenschule + Zielgruppe +
Bildungsniveau / Ausbildungsstand + Altersstruktur + Anspruch und Wirklichkeit + Motivation
Dokumentenart: Hochschulschrift
Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Kanada + Québec (Province) + Neuseeland + Indien + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Konzeption + Image-Bildung + Auslandsbild + Innerstaatliche Motivation außenpolitischer Maßnahmen + Innerstaatliche Auswirkungen der Außenpolitik + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Kulturelle Autonomie
Unterthemen: Verhältnis Zentralregierung - Region + Kulturelle Faktoren + Kulturprojekt + Ausstellung + Kunstwerk + Maori (Volk) + Ethnizität + Stellenwert + Soft Power + Kulturindustrie + Wirtschaftliche Faktoren + Kulturelle Vielfalt
Dokumentenart: Dissertation

Martina, Micaela: Gli istituti italiani di cultura all'estero

Uno strumento di relazioni pubbliche per il governo. – Udine, 2002. – 233 S. – Udine, Univ., Magisterarb., 2001/2002

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Italien + Auswärtige Kulturpolitik + Auslandskulturinstitut + Istituto Italiano di Cultura (Roma) + Träger von Maßnahmen + Außenpolitische Öffentlichkeitsarbeit + Leistungsfähigkeit von Institutionen / Organisationen + Handlungsspielraum von Institutionen / Organisationen + Organisation / Reorganisation + Rechtliche Regelung + Personal + Finanzierung + Theorie + Praxis + Empirische Analyse
Unterthemen: Ministero degli Affari Esteri (Italia) + Zuständigkeit + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Deutschland + Goethe-Institut (München)
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)

Mehdorn, Margarete: Französische Kultur in der Bundesrepublik Deutschland

Politische Konzepte und zivilgesellschaftliche Initiativen 1945-1970. – Köln: Böhlau, 2009. – 352 S., Lit. S. 285-307 – Mainz, Univ., Diss., 2008

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten, Kulturbeziehungen bilateral  
Hauptthemen: Frankreich + Bundesrepublik Deutschland (1949-1990) + Auswärtige Kulturpolitik + Internationale kulturelle Zusammenarbeit + Konzeption + Wandel + Organisation / Reorganisation + Träger von Maßnahmen + Auslandskulturinstitut + Zivilgesellschaft + Freundschaftsgesellschaft + Deutsch-Französische Gesellschaft + Institutionalisierung internationaler Beziehungen + Entwicklungsphase
Unterthemen: Besatzungspolitik + Normalisierung diplomatischer Beziehungen + Deutsch-französischer Vertrag (1963-01-22) + Deutsch-französisches Kulturabkommen (1954-10-23) + Regionalisierung + Deutsch-Französisches Institut Ludwigsburg
Abstract: Während es vor dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland nur ein französisches Kulturinstitut gab, entstand bereits kurz nach Kriegsende ein ungewöhnlich dichtes Netz an französischen Außenkulturinstituten, das so umfangreich war wie in keinem anderen Land. Welche historischen Hintergründe haben zu dieser aktiven "action culturelle" in Deutschland geführt? Wie hat sich die französische Auswärtige Kulturpolitik in Deutschland weiterentwickelt? Welche Rolle spielten die deutschen zivilgesellschaftlichen Initiativen in Form von deutsch-französischen Vereinen und Gesellschaften, und welche formellen und inhaltlichen Unterschiede zwischen dem staatlichen Handeln auf französischer Seite und dem bürgerschaftlichen Engagement auf deutscher Seite gab es? Bislang fehlte eine umfassende Darstellung zur Entwicklungsgeschichte der deutsch-französischen Gesellschaften in der Nachkriegszeit. Margarete Mehdorn leistet mit ihrer Dissertation einen Beitrag zur Aufarbeitung dieses Forschungsdesiderats. Sie schildert in ihrer Arbeit die Entstehung erster Verständigungsinitiativen und beschreibt die Gründung der ersten deutsch-französischen Gesellschaften. Sie analysiert die Einflüsse, die das deutsch-französische Kulturabkommen und der Elysée-Vertrag auf die französischen Kulturinstitute einerseits und die deutsch-französischen Gesellschaften andererseits hatten, und geht auf die ersten Reformen der französischen Auswärtigen Kulturpolitik ein, die zu mehr Kooperationen mit deutschen Einrichtungen führten und vor allem auf Effizienzsteigerungen und eine ausgewogenere geografische Verteilung der Institute abzielten. (ifa)
Dokumentenart: Dissertation
c-00364854
ifa-Signatur: 29/487

Merklinger, Martina: Die Biennale São Paulo

Kulturaustausch zwischen Brasilien und der jungen Bundesrepublik Deutschland (1949-1954). – Bielefeld: Transcript-Verl., 2013. – 250 S. – (Image (Bielefeld); 41). – Bonn, Univ., Diss., 2010

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Bundesrepublik Deutschland (1949-1990) + Brasilien + Auswärtige Kulturpolitik + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Bedeutung / Rolle + Internationale projektbezogene Zusammenarbeit + Ausstellung + Kunstwerk + São Paulo + Konzeption + Organisation / Reorganisation + Kulturaustausch + Kulturprojekt
Unterthemen: Nachkriegssituation + Bilaterale internationale Beziehungen + Aufnahme von Beziehungen + Gründung von Institutionen/Vereinigungen + Bauhaus + Bill, Max + Auswärtiges Amt (Deutschland, BRD) + Deutsche Demokratische Republik
Abstract: Bereits 1951, nur zwei Jahre nach ihrer Gründung, beteiligte sich die Bundesrepublik Deutschland an der ersten Biennale für moderne Kunst in São Paulo. Die Anregung von brasilianischer Seite wurde in Deutschland anfangs mit Skepsis betrachtet, doch letztlich überwog der Wille, mit Kunst das beschädigte Ansehen Deutschlands in der Weltöffentlichkeit wieder aufzubauen. Am Beispiel der Biennale São Paulo untersucht Martina Merklinger die deutsch-brasilianischen Kulturbeziehungen in den ersten fünf Jahren der Bundesrepublik. Detailliert beschreibt sie die Umstände, Ziele und Fakten auf künstlerischer, kuratorischer und verwaltender Ebene. Ihr besonderes Augenmerk gilt der Hochschule für Gestaltung Ulm, deren Rektor Max Bill im Umfeld der Biennale einen regen Austausch mit Brasilien vorantrieb, der bis zur Schulschließung 1968 Bestand hatte. Zu Beginn lag die Ausrichtung der Biennale in Händen des Auswärtigen Amts, 1972 wurde das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) mit der Organisation des deutschen Beitrags betraut. Zahlreiche namhafte Künstler stellten in São Paulo für Deutschland aus, darunter Emil Schumacher (1963), Blinky Palermo, Georg Baselitz und Sigmar Polke (1975), Joseph Beuys (1979), Anselm Kiefer (1987), Gerhard Richter (1994) und Rupprecht Geiger (2002). (ifa)
Dokumentenart: Dissertation
c-00879027
ifa-Signatur: 33/438

Metzinger, Udo M.: Hegemonie und Kultur

Die Rolle kultureller "soft-power" in der US-Außenpolitik. – Frankfurt/M.: Lang, 2005. 248 S. (Europäische Hochschulschriften: Reihe 31, Politikwissenschaft; 513)

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten, Forschungspreis  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Public diplomacy + Stellenwert + Hegemoniebestrebungen von Staaten + Internationale kulturelle Dominanz / Abhängigkeit + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Modell (theoretisch) + Hegemonie + Empirische Analyse
Unterthemen: Informations- / Kommunikationspolitik + Medienpolitik + Auslandsrundfunk + Voice of America (United States) + Radio Free Europe (Munich) + Film + Buch + Ausstellung + Internationaler Austausch von Personen + Internationale Bildungszusammenarbeit + Image-Bildung + Auslandsbild + Kulturimperialismus + Propaganda + Fallstudie + Mittel- und osteuropäische Länder + Terroranschlag New York / Washington (2001-09-11) + Arabische Länder
Abstract: Welchen Einfluss hat die Attraktivität der amerikanischen Kultur auf die Akzeptanz amerikanischer Politik im Ausland? Dieser Frage geht die vorliegende theoretisch-empirische Untersuchung der amerikanischen auswärtigen Kultur- und Informationspolitik nach. Der theoretische Rahmen der Arbeit analysiert die Funktion von Theorien in der internationalen Politik sowie die Rolle von Kultur und das Konzept der Hegemonie in der internationalen Politik.Die empirische Überprüfung der theoretischen Überlegungen geht zunächst auf die Grundlagen der amerikanischen Kultur- und Informationspolitik und die Entwicklung der public diplomacy ein. Im Anschluss daran werden Aktivitäten und Programme vorgestellt, wie Voice of America, Radio Free Europe und Radio Liberty, die Kultur- und Informationszentren, Austauschprogramme, Kunstaustausch und Printmedien. Besonderes Augenmerk richtet der Autor auf den Film und die Rolle privater Akteure in der Auswärtigen Kulturpolitik der Vereinigten Staaten. Ein Exkurs untersucht die public diplomacy in den Ländern Mittel- und Osteuropas. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, "dass sich die USA sehr wohl der Anziehungskraft ihrer Kultur bewusst waren und Kultur als veritables Instrument der amerikanischen Außenpolitik eingesetzt wurde". Angesichts des 11. September stellt er jedoch die Frage, ob die amerikanische kulturelle soft-power außerhalb des eigenen Kulturkreises wirksam werden kann und definiert als Aufgabe für die Zukunft, amerikanische Kultur als Kulturhegemonie in den Ländern der islamischen Welt im positiven Sinne wahrnehmbar zu machen.
Dokumentenart: Dissertation
c-00476845
ifa-Signatur: 25/247; 25/446; 25/626; 27/131; 28/654

Milani, Pauline: Le diplomate et l'artiste

Construction d'une politique culturelle suisse à l'étranger (1938-1985). – Neuchâtel: Éd. Alphil-Presses Univ. Suisses, 2013. – 467 S. (Collection Politique et échanges culturels). – Freiburg/Schweiz, Univ., Diss., 2011

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Schweiz + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Entwicklungsphase + Gründung von Institutionen / Vereinigungen + Auslandskulturinstitut + Pro Helvetia (Zürich) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Innere Organisation von Institutionen / Organisationen + Öffentliche Diskussion + Träger von Maßnahmen + Koordination nationaler Maßnahmen und Politiken + Institutioneller Rahmen + Analyse
Unterthemen: Träger von Maßnahmen + Mitwirkung bei internationalem Akteur + United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization + Nationale Sektion internationaler Organisation + Auslandschweizer-Sekretariat (Schweiz) + Rechtliche Regelung + Außenpolitische Öffentlichkeitsarbeit + Kulturelle Präsenz + Kalter Krieg (Ost-West-Konflikt) + Innerstaatliche Diskussion internationaler Politik + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen
Dokumentenart: Dissertation
c-00911559
ifa-Signatur: 34/558

Millan, Janika: Eine "Kultur des Lesens" für die Stärkung der Zivilgesellschaft

Netzwerke in dem Projekt "Informations- und Bildungskompetenz für sozial Benachteiligte" in Bolivien, Peru und Brasilien ; eine Untersuchung über Kultur und Entwicklung, einem neuen Akzent in der Vermittlungsarbeit am Goethe-Institut. – Hildesheim, 2011. – 98 S.. – Hildesheim, Univ. Diplomarb., 2011

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten, Kulturbeziehungen bilateral  
Hauptthemen: Deutschland + Bolivien + Brasilien + Peru + Auswärtige Kulturpolitik + Internationale Bildungszusammenarbeit + Kulturelle Faktoren + Goethe-Institut (München) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aktionsprogramm / Aktionsplan + Kulturprojekt + Bildungsziele + Leseförderung + Informationszugang + Zivilgesellschaft + Soziale Ungleichheit + Benachteiligte Gruppe + Netzwerk (institutionell / sozial) + Konzeption + Implementierung + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen
Unterthemen: Wissenschaftliche Methoden + Befragung + Bibliothek + Informationsgesellschaft + Kultur + Relation + Entwicklung + Identität + Deutschlandbild + Image-Bildung + Lateinamerika
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
c-00861736
ifa-Signatur: 4 B 32/77; 4 B 32/76

Mpegna, Belmond Nicaise: La politique française de coopération culturelle en Afrique

L'exemple du Cameroun. – Paris: L'Harmattan, 2014. – 268 S. (Études africaines)

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Frankreich + Kamerun + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Wandel + Entwicklungsphase + Träger von Maßnahmen + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Sprachenpolitik + Medienpolitik + Internationale Bildungszusammenarbeit + Auslands- und Entwicklungshilfe + Internationale kulturelle Zusammenarbeit + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Evaluation + Analyse
Unterthemen: Wechselbeziehungen im Bereich der Außenpolitik + Außenpolitik einzelner Staaten + Internationales Kulturabkommen + Kultureinfluss + Französischsprachige Länder + Entkolonialisierung + Kalter Krieg (Ost-West-Konflikt) + Nach-Kalter-Krieg-Ära + Zivilgesellschaft + Staatlicher internationaler Akteur
Abstract: Im Lauf des Ersten Weltkriegs fiel die deutsche Kolonie Kamerun 1916 unter französische und britische Verwaltung. Seine Unabhängigkeit von den Kolonialherren erlangte Ost-Kamerun am 1. Januar 1960. Dennoch erhielt die Französische Republik ihre engen Beziehungen mit der ehemaligen Kolonie aufrecht – und diese dauern bis heute an. Kamerun unterhält mit Frankreich sind vor allem im militärischen, wirtschaftlichen, technischen und finanziellen Bereich Kooperationen, aber auch in der Kultur. Die Kultur bestimme sogar drei Viertel der franko-kamerunischen Beziehungen, schreibt Belmond Nicaise Mpegna in "La Politique française de coopération culturelle en Afrique". In sechs Kapiteln untersucht Mpegna die Kulturbeziehungen beider Länder von der Unabhängigkeit bis zur Jahrtausendwende. Bereits kurz nach der Unabhängigkeit Kameruns wurden unter Präsident Ahidjo französische Kulturinstitute eröffnet, auch das Kulturzentrum François Villon (1960), das sich mit einer multimedialen Bibliothek und Kulturveranstaltungen in der Hauptstadt Jaunde präsentierte. Während des Kalten Kriegs bemühte sich Frankreich besonders stark um gute Beziehungen zu Kamerun, um in Afrika ein Bollwerk gegen den Kommunismus zu schaffen. Die Zusammenarbeit mit Frankreich habe Kamerun in den vergangenen 54 Jahren einige Vorteile gebracht, schreibt Mpegna. So sei die Schulbildung relativ hoch und die Medienlandschaft vergleichsweise gut, ebenso die Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch. Allerdings seien die Kulturbeziehungen zu Frankreich bis heute von einer Abhängigkeit geprägt, deren Grundverständnis noch aus der Kolonialzeit stamme. Es gelte, diese bestehenden Muster kultureller Entwicklungshilfe abzustreifen, um einen von gegenseitigem Respekt geprägten Kulturaustausch zwischen beiden Ländern zu ermöglichen. (ifa)
c-00911403
ifa-Signatur: 34/603

Murphy, Michael: Globalization as a tool to protect nation-state sovereignty

A conceptual examination of nation-state export culture and public diplomacy. – Saarbrücken: Südwestdt. Verl. für Hochschulschr., 2009. – 322 S. – Freiburg, Univ., Diss., 2009

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Vereinigtes Königreich + Neuseeland + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Konzeption + Kampagne + Image-Bildung + Auslandsbild + Export + Nationalkultur + Instrumentalisierung + Globalisierung internationaler Beziehungen + Fallstudie + Internationaler Vergleich / Ländervergleich
Unterthemen: Nationalstaat + Stellenwert + Reduzierung / Rückgang + Gegenmaßnahme + Nationale Identität + Steigerung / Ausbau + Protektionismus + Kulturindustrie + Massenkultur + Konsum + Maori + Deutschland
Dokumentenart: Dissertation

Kontakt

Barbara Ammer
Tel. +49.711.2225.188
ammer(at)ifa.de