Grundlagen und Ziele

Hart, Erin M.: The "new exchanges"

Challenges and opportunity for U.S. public diplomacy in the Middle East. – Washington/D.C.: Public Diplomacy Council, 2008. – 71 S., Lit. S. 65-71 – Medford/Mass., Tufts Univ., Hausarb., 2008

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Naher und Mittlerer Osten und Nordafrika + Terroranschlag New York/Washington (2001-09-11) + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Konzeption + Evaluation + Neuorientierung + Zielgruppe + Bedeutung / Rolle + Internationaler Austausch von Personen + Differenzierung + Länder und Gebiete + Vorschlag / Initiative
Unterthemen: Jugendaustausch + Schüler- und Studentenaustausch + Geistige Elite + Nichtregierungsorganisation + Revision von Meinungen / Erkenntnissen + Image-Bildung + Auslandsbild + Nachkontakte + Aktionsprogramm / Aktionsplan + United States Information Agency (Washington/D.C.) + Department of State (United States)
Dokumentenart: Hochschulschrift

Hartig, Falk: Chinese public diplomacy

The rise of the Confucius Institute. – London: Routledge, 2016 (i.e. 2015). – IX, 203 S. (Routledge New Diplomacy Studies). – Brisbane, Queensland Univ. of Technology, Diss., 2013

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Volksrepublik China + Auswärtige Kulturpolitik + Auslandskulturinstitut + Confucius Institute (Beijing) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Innere Organisation von Institutionen / Organisationen + Organisationsprinzipien von Institutionen / Organisationen + Konzeption + Fallstudie + Deutschland + Australien + Perzeption + Befragung
Unterthemen: Joint Venture + Finanzierung + Kulturausgaben + Handlungsspielraum von
Institutionen / Organisationen + Public Diplomacy + Soft Power + Presse + Berichterstattung + Rezeption + Image-Bildung + Auslandsbild + Propaganda
Abstract: Sie gelten als Aushängeschilder der chinesischen Public Diplomacy: die Konfuzius-Institute (KI). Doch welches Konzept steht dahinter, wie sind sie aufgebaut und wer finanziert sie? Diese und weitere Fragen beantwortet Falk Hartig in seinem Buch "Chinese Public Diplomacy: The rise of the Confucius Institute". Nach einem kurzen Überblick über allgemeine Grundlagen von Public Diplomacy und zu chinesischer Außenpolitik geht der Autor auf die Akteure der Public Diplomacy in China ein und beschreibt die Umstände, die zur Gründung der KI geführt haben: Wie agieren sie? Wie präsent sind sie gegenüber klassischen Akteuren chinesischer Außenpolitik? Der Fokus von Hartigs Analyse liegt auf Europa und Ozeanien; anhand von Fallstudien gibt der Autor detaillierte Einblicke in die Arbeit der Institute. Auch die starke Kritik und der zugleich hohe Zuspruch durch westliche Medien werden ausführlich erläutert. Dabei legt sich Hartig auf keine Position fest, sondern ergänzt die Debatte um einen sachlichen Beitrag. Er greift ideologische Streitfragen auf, betrachtet praktische Aspekte der Institute und vergleicht sie mit Mittlerorganisationen wie dem Goethe-Institut. Anders als in Deutschland sind KI "joint
ventures" internationaler und chinesischer Partner aus den Bereichen Bildung und Kultur. Die
internationale Bereitschaft zur Finanzierung sei durch die globale Faszination für chinesische Kultur und Sprache allgemein sehr groß. Anregungen für künftige Forschungen gibt Hartig am Ende des Buchs, zum Beispiel zur Rolle der KI in Afrika und zu einer Untersuchung aus Sicht der Zielgruppe. (ifa)
Dokumentenart: Dissertation
c-00936000
ifa-Signatur: 35/481

Hartig, Falk: Confucius Institutes and the rise of China

How the People's Republic of China uses its cultural institutions abroad to communicate with the world. – Brisbane, 2013. – XI, 338 S. – Brisbane, Queensland Univ. of Technology, Diss., 2013

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Volksrepublik China + Auswärtige Kulturpolitik + Auslandskulturinstitut + Confucius Institute (Beijing) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Innere Organisation von Institutionen / Organisationen + Organisationsprinzipien von Institutionen / Organisationen + Konzeption + Fallstudie + Deutschland + Australien + Perzeption + Befragung
Unterthemen: Joint Venture + Finanzierung + Kulturausgaben + Handlungsspielraum von Institutionen / Organisationen + Public Diplomacy + Soft Power + Presse + Berichterstattung + Rezeption + Image-Bildung + Auslandsbild + Propaganda
Dokumentenart: Dissertation
c-00905721
ifa-Signatur: 4 B 34/56

Heitmueller, Lars M.: The road towards effective country image management = Marke Deutschland

Der Weg zu einer professionellen Steuerung des Deutschlandbildes im Ausland: a qualitative exploration among German influencers and decision-makers. – Manchester, 2004. – 140 S.. – Manchester, Metropolitan Univ., Masterarb., 2004

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Deutschlandbild + Konzeption + Träger von Maßnahmen + Marketing + Bestimmungsfaktoren + Management (funktional) + Koordination nationaler Maßnahmen und Politiken + Entwicklungshemmnisse + Wissenschaftliche Methoden + Theorie + Vorschlag / Initiative
Unterthemen: Auslandsbild + Außenpolitische Öffentlichkeitsarbeit + Wirtschaftliche Faktoren + Wettbewerbsfähigkeit + Industrieprodukte + Produktqualität + Kulturprojekt + Sport + Geschichtsbild + Vergangenheitsbewältigung + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
c-00339762
ifa-Signatur: 4 B 30/169

Henry, Owen: "Twitter diplomacy"

engagement through social media in 21st century statecraft. – Oberlin/Ohio, 2012. – 57 S.. – Oberlin, Oberlin College, Honors Thesis., 2012

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Mediennutzung + Instrument (Verfahren) + Soziale Medien + Twitter + Fallstudie + Department of State (United States) + Analyse + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen
Unterthemen: Soft Power + Medienpolitik + Wirkung von Massenmedien + Facebook + Zielgruppe + Nichtregierungsorganisation
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)

Herrera de la Muera, Ignacio: La promoción cultural española en el exterior

La actividad cultural y promoción del cine del Instituto Cervantes; 1991-2004. – Madrid, 2008. – 300 S. – Madrid, Univ., Diss., 2008

Kategorie: Neuerwerbung, Abschlussarbeiten, akpb  
Hauptthemen: Spanien + Auswärtige Kulturpolitik + Medienpolitik + Instituto Cervantes (Madrid) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Förderung / Unterstützung + Stellenwert + Film + Konzeption + Filmwirtschaft + Organisation / Reorganisation + Träger von Maßnahmen + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Vorschlag / Initiative
Unterthemen: Europäische Union + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Auslandskulturinstitut + Vereinigtes Königreich + British Council (London) + Deutschland + Goethe-Institut (München) + Frankreich + Institut Français + Marktanteil + Kulturelle Faktoren + Sprachenpolitik + Spanisch + Kulturstatistik
Dokumentenart: Dissertation
c-00926540
ifa-Signatur: 4 B 35/28

Hoffmann, Christian: Interessen deutscher auswärtiger Kultur- und Bildungspolitik im südlichen Afrika

Am Beispiel der Sprachförderungsinitiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH). – Hamburg: Kovač, 2014. – XIII, 193 S. + 1 CD-ROM – (Lingua: Fremdsprachenunterricht in Forschung und Praxis; 28). – Leipzig, Univ., Diss., 2013

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Afrika südlich der Sahara + Südliches Afrika + Auswärtige Kulturpolitik + Sprachenpolitik + Aktionsprogramm / Aktionsplan + Konzeption + Träger von Maßnahmen + Deutsch + Fremdsprache + Sprachenlernen / Sprachunterricht + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Evaluation + Befragung
Unterthemen: Afrikapolitik + Prioritätensetzung + Kriterien + Kulturausgaben + Lehrerausbildung + Berufsfortbildung + Auslandsstudium
Abstract: Lange Zeit galt Subsaharaafrika als eher vernachlässigbarer Fleck auf der außenpolitischen Landkarte. Doch spätestens in den vergangenen zehn Jahren, unter anderem durch das wirtschaftliche Erstarken Südafrikas, die wachsende Bedeutung des afrikanischen Rohstoffmarkts und der Mangel an Fachkräften in Deutschland, findet der "schwarze Kontinent" immer mehr Beachtung in Deutschlands diplomatischen Bestrebungen. Mithilfe der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik agiert das Auswärtige Amt seit etwa 2005 wieder verstärkt in der Region. Vor welchem Hintergrund Deutschland derzeit kulturpolitisch in Afrika agiert, beantwortet Christian Hoffman in seiner Arbeit "Interessen deutscher auswärtiger Kultur- und Bildungspolitik im südlichen Afrika". Hoffmann liefert eine ausführliche Darstellung der deutschen AKBP-Bemühungen in diversen afrikanischen Staaten, unter anderem in Kongo, Angola, Namibia und Tansania, bevor er anhand der PASCH-Initiative ("Schulen: Partner der Zukunft")  im letzten Drittel des Bandes ein konkretes Programm des Auswärtigen Amts in Mosambik, Madagaskar und Südafrika untersucht. Der Autor benennt die Ziele, mit denen das Programm gestartet ist, und evaluiert die bisherigen Ergebnisse. So lasse sich erkennen, dass sich das Deutschlandbild an den PASCH-geförderten Schulen in allen drei Ländern verbessert hat. Dennoch konnte ein Ziel des Programms, nämlich Deutschland als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort zu promoten, nicht erfüllt werden. In den Köpfen der Schülerinnen und Schüler war die Geschichte Deutschlands deutlich stärker präsent. Um dieses Ziel zu erreichen, gelte es vor allem, die Medien anzusprechen. So könnte etwa der deutsche Auslandssender Deutsche Welle einen wichtigen Beitrag leisten, um die wissenschaftliche wie wirtschaftliche Bedeutung des Landes herauszustellen. (DK)
Dokumentenart: Dissertation
c-00911997
ifa-Signatur: 34/628

Hooghe, Ingrid d': China's public diplomacy

Leiden: Brill Nijhoff, 2015. – XVII, 424 S. – (Diplomatic Studies; 10). – Antwerpen, Univ., Diss., 2014

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Volksrepublik China + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Konzeption + Soft Power + Träger von Maßnahmen + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Informations- / Kommunikationspolitik + Analyse + Entwicklungsperspektive und -tendenz
Unterthemen: Politisches System als Faktor der Außenpolitik + Staatsfunktionen + Koordination nationaler Maßnahmen und Politiken + Innerstaatliche Motivation außenpolitischer Maßnahmen + Wechselbeziehungen Außenpolitik - Innenpolitik + Wechselwirkung von internationalen und nationalen Prozessen + Staatlicher internationaler Akteur + Auslandskulturinstitut + Confucius Institute (Beijing) + Nichtregierungsorganisation + Medienpolitik + Kommunikations- und Medienkontrolle + Zensur + Harmonische Gesellschaft / Harmonische Welt (VR China) + Regionale internationale Zusammenarbeit + Asien + Afrika + Olympic Games 29. (Beijing, 2008) + World Exposition 2010 (Shanghai, 2010-05-01/2010-10-31) + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Krisenmanagement + SARS + Erdbeben + Sichuan
Dokumentenart: Dissertation
c-00919400
ifa-Signatur: 35/1

Hooper, Kathleen R.: Designing democracy

Re-education and the America Houses (1945-1961); the American information centers and their involvement in democratic re-education in Western Germany and West Berlin from 1945 to 1961. – Frankfurt/M.: Lang, 2014. – 317 S. – Wuppertal, Univ., Diss., 2013

Kategorie: Abschlussarbeiten, Geschichte, Kulturbeziehungen bilateral, akpb  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Bundesrepublik Deutschland (1949-1990) + Amerikanische Besatzungszone Deutschlands + Auswärtige Kulturpolitik + Internationale Bildungszusammenarbeit + Auslandskulturinstitut + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Umerziehung + Demokratieförderung + Konzeption + Analyse
Unterthemen: Propaganda + Ideologisch-kulturelle Faktoren der Außenpolitik + Innere Organisation von Institutionen / Organisationen + Finanzierung + Bibliothek + Medienpolitik + Film + Kulturelle Veranstaltung + Gebäude + Architektur + Office of the United States High Commissioner for Germany
Abstract: Nach dem Zweiten Weltkrieg waren sie ein bewährter Anlaufpunkt, um die deutsche Bevölkerung mit der amerikanischen Besatzungsmacht in kulturellen Austausch zu bringen: Die Amerikahäuser in der Bundesrepublik Deutschland versuchten, über Filmvorführungen, Bibliotheksangebote, Lesungen, Ausstellungen, Musikveranstaltungen sowie Kinder- und Jugendarbeit einen Einblick in die amerikanische Kulturlandschaft zu geben. In Ihrer Arbeit "Designing Democracy" untersucht die US-Kunstwissenschaftlerin Kathleen R. Hooper die Geschichte der deutschen Amerikahäuser in Bezug auf die kollektiven deutschen Umerziehungsbemühungen, die Re-Education der Nachkriegszeit. Diese Phase der US-amerikanischen Außenpolitik gegenüber Westdeutschland habe weit länger angedauert als bis dato angenommen, nämlich bis in die frühen 1960er-Jahre, argumentiert Hooper. In mehreren Kapiteln bietet sie eine ausgiebige Übersicht über die Programme und Veranstaltungen der Amerikahäuser sowie über die Häuser und ihre Architektur an sich. Die Re-Education in Deutschland habe sich als eine der besten Methoden für die Etablierung von demokratischen Verhältnissen in vormals totalitären Gesellschaften erwiesen, schreibt die Autorin. Es sei zu überlegen, ob die Re-Education-Maßnahmen der Nachkriegszeit nicht als Vorlage für Demokratisierungsprozesse des 21. Jahrhunderts zu benutzen seien. (DK)
Dokumentenart: Dissertation
c-00904562
ifa-Signatur: 34/367

Horisberger, Marc: Entstehung und Gestaltung von Nationenimages

Eine theoretische und empirische Analyse staatlicher Imagepflege im Ausland aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive. – Freiburg/Schweiz: Univ. de Fribourg, Departement Soziologie und Medien, 2002. – IX, 274 S. – (Media Papers; 14). – Freiburg/Schweiz, Univ., Diss., 2002

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Schweiz + Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Kampagne + Kulturprojekt + Konzeption + Fallstudie + Außenpolitische Ziele + Medienpolitik + Empirische Analyse + Inhaltsanalyse + Berichterstattung + Anspruch und Wirklichkeit + Wissenschaftliche Methoden + Modell (theoretisch) + Theorie + Kommunikationsforschung + Sozialpsychologie
Unterthemen: Massenmedien + Perzeptionsforschung + Wirkung von Massenmedien + Marketing + Wirtschaftliche Faktoren + Kulturelle Faktoren
Dokumentenart: Dissertation
c-00853934
ifa-Signatur: 32/60

Hunt, Alexander: United States cultural diplomacy in the post-9/11 world

Crafting a grand strategy in the war of ideas. – Budapest, 2013. – 80 S.. – Budapest, Central European Univ., Masterarb., 2013

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten, Neuerwerbung  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Soft Power + Stellenwert + Außenpolitik einzelner Staaten + Hard Power + Militärische Operationen + Fallstudie + Kalter Krieg (Ost-West-Konflikt) + Vergleich + Terrorismusbekämpfung + Terroranschlag New York/Washington (2001-09-11) + Konsequenz / Schlussfolgerung + Politische Strategie + Ideologisch-kulturelle Faktoren der Außenpolitik
Unterthemen: Außenpolitische Strategie + Organisation / Reorganisation + Zentralisierung + Träger von Maßnahmen + Auslandskulturinstitut + Befragung + Kulturausgaben + Kriegskosten + Allison, Graham + Modell (theoretisch) + Außenpolitik
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
c-00898959
ifa-Signatur: Cb 34/39

http://www.etd.ceu.hu/2013/hunt_alexander.pdf

Kadelbach, Thomas: "Swiss made"

Pro Helvetia et l'image de la Suisse à l'étranger; 1945-1990. – Neuchâtel: Éd. Alphil-Presses Univ. Suisses, 2013. – 585 S. (Collection Politique et échanges culturels). – Fribourg, Univ., Diss., 2010

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten, Neuerwerbung  
Hauptthemen: Schweiz + Auswärtige Kulturpolitik + Pro Helvetia (Zürich) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Image-Bildung + Auslandsbild + Relation + Selbstbild + Nationalkultur + Instrument (Verfahren) + Träger von Maßnahmen + Handlungsspielraum von Institutionen / Organisationen + Verhältnis Kunst / Kultur – Politik / Gesellschaft + Kulturprojekt + Kontroverse + Geschichtlicher Überblick + Entwicklungsphase
Unterthemen: Gründung von Institutionen / Vereinigungen + Konfliktpotential + Kunstfreiheit + Ausstellung + Bildende Kunst + Darstellende Kunst + Kunstwerk + Buch + Medienpolitik + Literatur + Auslandsrundfunk + Film + Nationale Identität + Marketing + Rezeption + Vereinigte Staaten + Frankreich
Dokumentenart: Dissertation
c-00913965
ifa-Signatur: 34/671

Kampschulte, Dennis L.: Transatlantische Wahrnehmungsunterschiede im Umgang mit internationalen Konflikten?

Zur Bedeutung der auswärtigen Kultur-, Bildungs- und Informationspolitik in Deutschland und den USA. – Baden-Baden: Nomos, 2008. – 237 S. – Hamburg, Univ. der Bundeswehr, Diss., 2006

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Vereinigte Staaten + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Ideologisch-kulturelle Faktoren der Außenpolitik + Konzeption + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Außenpolitische Strategie + Perzeption + Wertesystem + Fallstudie + Terroranschlag New York / Washington (2001-09-11) + Politischer Diskurs + Sicherheitspolitische Faktoren + Status und Rolle im internationalen System + Modell (theoretisch)
Unterthemen: Ost-West-Konflikt + Beilegung internationaler Konflikte + Deutscher Bundestag (Deutschland, 2002-2005) + United States Congress + Legitimität + Bewertungsprobleme + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Arabische Länder + Goethe-Institut (München) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart)
Abstract: Welche Unterschiede und welche Gemeinsamkeiten bestehen zwischen deutscher Auswärtiger Kultur- und Bildungspolitik und amerikanischer Public Diplomacy? Wie lässt sich die unterschiedliche Perzeption politischer Akteure in Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika erklären und welche kulturellen Faktoren liegen ihr zugrunde? Diesen Fragen geht Dennis Kampschulte nach und entwickelt ein Modell, das die Auswirkungen der kulturellen Faktoren auf die politischen Akteure in beiden Ländern sichtbar macht. Auf der Basis von umfangreichen Primär- und Sekundärquellen, Experteninterviews und den einschlägigen Debatten im Deutschen Bundestag und im amerikanischen Kongress beschreibt er die Entwicklung von Auswärtiger Kultur- und Bildungspolitik und Public Diplomacy seit dem Ende des Ost-West-Konflikts bis heute und analysiert den normativen Diskurs in beiden Ländern. Der Verfasser kommt zu dem Ergebnis, dass eine Arbeitsteilung zwischen Deutschland bzw. Europa und den Vereinigten Staaten ratsam wäre. Die vermeintlichen Schwächen Deutschlands und Europas hinsichtlich harter Machtfaktoren wie militärischer Einsätze können durch die USA kompensiert und deren gescheiterte Public Diplomacy durch europäische Glaubwürdigkeit ausgeglichen werden. Voraussetzung für eine solche Arbeitsteilung wäre allerdings, eine europäische Auswärtige Kulturpolitik voranzutreiben, kulturelle Faktoren bei der Analyse von Konflikten stärker zu berücksichtigen und den transatlantischen Informationsaustausch zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten zu verbessern.
Dokumentenart: Dissertation
c-00424540
ifa-Signatur: 4 B 27/69; 4 B 27/70

Kemming, Jan Dirk: Nation brand management in political contexts

Public diplomacy for Turkey's EU accession. – Gießen, 2009. – 312 S.

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Türkei + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Konzeption + Neuorientierung + Image-Bildung + Auslandsbild + Träger von Maßnahmen + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Erweiterung von und Beitritt zu internationalem Akteur + Europäische Union + Analyse + Reformvorschlag
Unterthemen: Perzeption + EU- / EG-Länder + Meinungsumfrage / Meinungsforschung + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Wissenschaftliche Methoden + Identität + Tourismuspolitik
Dokumentenart: Dissertation

Khairy, Omar A. el-: American statecraft for a global digital age

Warfare, diplomacy and culture in a segregated world. – London, 2012. – 215 S.. – London, London School of Economics and Political Science, Diss., 2012

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Regionale Außenpolitik einzelner Staaten + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Naher und Mittlerer Osten und Nordafrika + Israelisch besetzte Gebiete + Palästinensische Selbstverwaltungsgebiete + Westjordanland + Instrument (Verfahren) + Kulturindustrie + Afroamerikaner + Musik + Popkultur + Terroranschlag New York/Washington (2001-09-11)
Unterthemen: Vergleich + Kalter Krieg (Ost-West-Konflikt) + Jazz + Nach-Kalter-Krieg-Ära + Amerikanismus + Palästinaproblem + Protestbewegung + Terrorismusbekämpfung + Verhältnis Kunst / Kultur - Politik / Gesellschaft + Internationale kulturelle Dominanz / Abhängigkeit
Dokumentenart: Dissertation
c-00884612
ifa-Signatur: 4 B 33/109

Kickum, Stephanie: Madrid: "Capital de dos mundos" und Brücke nach Lateinamerika

Europäische Hauptstadt mit lateinamerikanischer Berufung. – Frankfurt/M.: Lang, 2008. – 250 S., Lit. S. 219-250 – (Europäische Hochschulschriften: Reihe 3, Geschichte und ihre Hilfswissenschaften; 1050) – Duisburg-Essen, Univ., Diss., 2006

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Spanien + Madrid + Kulturpolitik + Kulturvermittlung + Status und Rolle + Europa + Lateinamerika + Kulturraum + Ideologische Faktoren + Maßnahme + Institutionalisierung internationaler Beziehungen + Jahrhundert 20. + Entwicklungsphase
Unterthemen: Stadtplanung + Architektur + Denkmal + Erinnerungspolitik / Erinnerungskultur + Kolonialismus + Franco, Francisco + Museum + Messewesen / Ausstellungswesen + Kulturhauptstadt Europas + Image-Bildung + Selbstbild + Marketing + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Städtepartnerschaft + Ausländische Studenten + Lateinamerikaner + Tourismuspolitik
Dokumentenart: Dissertation
c-00390421
ifa-Signatur: 28/815

Klee, Julia Katharina: Die Kulturpolitik des Bundes

Eine Politikfeldanalyse von 1990-2007. – München: Grin Verl., 2008. – 125 S.. – Heidelberg, Univ., Magisterarb., 2008

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Deutschland + Kulturpolitik + Öffentliche Kulturförderung + Träger von Maßnahmen + Politischer Akteur + Spannungsverhältnis im föderalen Aufbau + Bundesregierung / Zentralregierung + Vereinigung oder Wiedervereinigung von Staaten / Gebieten + Wirkung / Auswirkung + Rechtliche Regelung + Zuständigkeit + Politische Analyse
Unterthemen: Grundbegriffe + Kultur + Erweiterung + Kunst + Begriffsdefinition / Begriffsverständnis + Beauftragter der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien (Deutschland) + Ausschuß für Kultur und Medien (Deutschland / Deutscher Bundestag) + Enquete Kommission Kultur in Deutschland (Deutschland / Deutscher Bundestag) + Kulturstiftung des Bundes + Haltung von Parteien zu bestimmten Fragen + Politische Ziele + Kulturausgaben + Urheberrecht + Europäische Union + Entscheidungskompetenzen internationalen Akteurs + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Frankreich
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
c-00854266
ifa-Signatur: 32/89

Kohlhepp, Björn M. A.: Das Schwedische Institut, ein Organ der auswärtigen Kulturpolitik Schwedens, und das Schwedenbild im Ausland

Erlangen, 2008. – 112 S., Lit. S. 103-111 – Erlangen-Nürnberg, Univ., Magisterarb., 2008

Kategorie: akpb, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Schweden + Auswärtige Kulturpolitik + Träger von Maßnahmen + Svenska Institutet (Stockholm) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Public Diplomacy + Image-Bildung + Auslandsbild + Konzeption + Wandel + Geschichtlicher Überblick
Unterthemen: Internationaler Austausch von Personen + Schüler- und Studentenaustausch + Informationsdienstleistungen + Film + Schwedisch + Fremdsprache + Sprachenlernen / Sprachunterricht + Auslands- und Entwicklungshilfe + Internationaler Vergleich / Ländervergleich + Deutschland + Frankreich + Vereinigtes Königreich + Österreich + Dänemark
Dokumentenart: Abschlussarbeit (Hochschulstudium)
D868354
ifa-Signatur: 4 B 29/34; 4 B 29/39

Kreis, Reinhild: Orte für Amerika

Deutsch-Amerikanische Institute und Amerikahäuser in der Bundesrepublik seit den 1960er Jahren. – Stuttgart: Steiner, 2012. – 424 S. – (Transatlantische historische Studien; 44). – München, Univ., Diss., 2009

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Vereinigte Staaten + Bundesrepublik Deutschland (1949 1990) + Auswärtige Kulturpolitik + Public Diplomacy + Konzeption + Beitrag (Leistung) + Träger von Maßnahmen + Auslandskulturinstitut + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Innere Organisation von Institutionen / Organisationen + Wandel + Lokal + Zielgruppe + Maßnahme + Rezeption + Fallstudie
Unterthemen: Organisation / Reorganisation + United States Information Agency (Washington/D.C.) + Umerziehung + Amerika Dienst + Soft Power + Kultureinfluss + Amerikanistik / Nordamerikaforschung + Informations / Kommunikationspolitik + Film + Protestbewegung + Deutsch Amerikanisches Institut (Tübingen) + Frankfurt am Main + München + Nürnberg + Regensburg
Abstract: Um die kulturellen und politischen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zu stärken, sind im Verlauf der letzten sechs Jahrzehnte zahlreiche Amerikahäuser und Deutsch Amerikanische Institute in der Bundesrepublik entstanden. Das Bestreben dieser Einrichtungen war und ist es, die politischen, sozialen und kulturellen Werte der USA zu vermitteln und ein positives Amerikabild bei der deutschen Bevölkerung zu erzeugen. In ihrer Dissertation gibt die Autorin Reinhild Kreis einen umfassenden Einblick in die Geschichte und Entwicklung der Amerikahäuser und Deutsch Amerikanischen Institute (DAI) und untersucht ihren Einfluss auf die Bundesrepublik. Diskutiert wird neben Strukturen, Zielen und Mitteln dieser Einrichtungen auch ihre Stellung als "Soft Power" Instrument der US amerikanischen Regierung. Die Anziehungskraft der amerikanischen Kultur, Werte und Institutionen haben, zusammen mit kulturellem und sozialem Engagement in erheblichem Maße dazu beigetragen, den Amerikahäusern nicht nur eine bedeutsame politische, sondern auch eine gesellschaftliche Funktion zukommen zu lassen. Die Institute sind ein nicht mehr wegzudenkender, wichtiger Bestandteil der deutschen Geschichte und Gegenwart. Doch die Beziehungen der beiden Länder sind beständigen Veränderungen unterworfen und bedürfen konstanter Pflege, wie die Autorin zu bedenken gibt. (ifa)
Dokumentenart: Dissertation
c-00854150
ifa-Signatur: 32/343; 32/324

Krenz, Kai Georg: Rechtliche Probleme des internationalen Kulturgüterschutzes

Durchsetzung, Harmonisierungsbestrebungen und Restitutionen von Kulturgütern. – Frankfurt/M.: PL Acad. Research, 2013. – XXI, 409 S. – (Schriften zum internationalen und zum öffentlichen Recht; 107). – Marburg, Univ., Diss., 2013

Kategorie: akpb, Neuerwerbung, Abschlussarbeiten  
Hauptthemen: Global + EU- / EG-Länder + Europäische Union + Deutschland + Kulturgüter + Begriffsdefinition / Begriffsverständnis + Schutz von Kulturgütern + Schutz von Kulturgütern in militärischen Konflikten + Rechtliche Regelung + Rechtssicherheit + Nationales Recht + Völkerrecht + Verbindlichkeit von internationalen Rechtsakten + Umsetzung internationalen Rechts + Abgrenzung nationales Recht – Gemeinschaftsrecht + Internationale Konvention + Analyse + Vorschlag / Initiative
Unterthemen: United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization + Beschluss / Entscheidung internationalen Akteurs + Bilaterales internationales Abkommen + Multilaterales internationales Abkommen + Internationale Organisation + Convention on the Means of Prohibiting and Preventing the Illicit Import, Export and Transfer of Ownership of Cultural Property (1970-11-14) + Second Protocol to the Convention for the Protection of Cultural Property (1999-03-26) + First Protocol to the Convention for the Protection of Cultural Property (1954-05-14) + Convention concerning the Protection of the World Cultural and Natural Heritage (1972-11-16)
Dokumentenart: Dissertation
c-00898598
ifa-Signatur: 34/87

Kontakt

Barbara Ammer
Tel. +49.711.2225.188
ammer(at)ifa.de