MINDERHEITEN – BRÜCKEN BAUEN ZWISCHEN DEN KULTUREN

Themen

Projektförderung

Das ifa fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes im Rahmen eines zweistufigen Zuwendungsverfahrens Projekte der Organisationen der deutschen Minderheiten in Mittel-, Ost- und Südosteuropa und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Gemäß einem mit den deutschen Minderheiten und dem Auswärtigen Amt erarbeiteten Förderkonzept liegen die Schwerpunkte auf der außerschulischen Jugendbildung, Medien, bilingualer Früherziehung, Netzwerkstärkung und Professionalisierung. Projektideen können bei den Dachverbänden der deutschen Minderheiten im Heimatland eingereicht werden, die die Anfragen mit den Mittlerorganisationen oder Auslandsvertretungen abstimmen.

Programme

Foto: I'm Priscilla (CC0 1.0), via Unsplash

Kulturassistenz
Nachwuchskräfte der deutschen Minderheiten unterstützen Projektideen von Vereinen, Verbänden oder Redaktionen.

Foto: ifa / Scherhaufer

Entsendung
ifa-Kulturmanager und -Redakteure arbeiten in Verbänden und Redaktionen der deutschen Minderheiten.

Foto: Emma Frances Logan Barker (CC0 1.0), via Unsplash

Hospitation
Vier- bis sechswöchige Praktika für Nachwuchskräfte in der Kultur-, Medien- oder Jugendarbeit.

Mit seinem Bereich Integration und Medien unterstützt das ifa deutsche Minderheiten in Mittel-, Ost- und Südosteuropa und in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Minderheiten, die gesellschaftlich anerkannt sind und über attraktive Programme verfügen, sind Mittler zwischen den Kulturen. Sie geben wertvolle Impulse für ein Zusammenleben in Vielfalt. Mit seinen Projekten und Programmen will das ifa zum europäischen Einigungsprozess und zu den kulturellen Beziehungen innerhalb und außerhalb Europas beitragen.

Termine

31.08.2017 – 03.09.2017 | Stuttgart
Identität deutsche Minderheit – Akteursforum Jugendstrategie
Workshop