Förderung

Zivile Konfliktbearbeitung

BDI AOAV 2015

Das Programm zivik unterstützt zivile Konfliktbearbeitung und vernetzt staatliche und nichtstaatliche Akteure.

Humanitäre Hilfe

Leben nach der Flut: Ein Junge steht in Pashtoon Ghari (Distrikt Nowshera) bei Peshawar in den Truemmern seines Hauses, August 2010; Foto: Thomas Lohnes, © Diakonie Katastrophenhilfe

Das Förderprogramm Humanitäre Hilfe koordiniert die Zusammenarbeit staatlicher und nichtstaatlicher Organisationen bei Naturkatastrophen, Krisen oder bewaffneten Konflikten.

CrossCulture Praktika

Fotografieprojekt "Blasti - C'est ma place!" ist die Förderung des Dialogs zwischen tunesischen Frauen

CrossCulture Praktika unterstützen junge Berufstätige aus Deutschland und Ländern der islamisch geprägten Welt.

CCP Flucht und Migration

14.11.2013: Muna, 16, Flüchtling aus Syrien, telefoniert vor dem Zelt ihrer Familie in der Wüste von Ereinbeh, Jordanien; © Foto: Ed Kashi, 2013

CCP Flucht und Migration fördert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter staatlicher und nichtstaatlicher Organisationen und Behörden in ausgewählten Ländern.

Integration und Medien

Planspiel in Charkiv, CIVIC

Das Programm Integration und Medien fördert die Entwicklung der Zivilgesellschaft und der Demokratie in Mittel-, Ost- und Südosteuropa und in der GUS.

Ausstellungsförderung

Marion von Osten & Peter Spillmann: Viet Nam Diskurs, 2016; Ausstellungsansicht; Tensta Konsthall, Stockholm

Über die Ausstellungsförderung unterstützt das ifa Vorhaben deutscher und in Deutschland lebender Künstlerinnen und Künstler im Ausland.

Künstlerkontakte

Carolina Pérez Pallares: Rompeflasche, 2016; Museum für Zeitgenössische Kunst (CAC), Quito; Foto: Rompeflasche, © Foto: Carolina Pérez Pallares

Das Programm Künstlerkontakte des ifa fördert die internationale Zusammenarbeit zwischen Kulturschaffenden aus Deutschland und Transformations- und Entwicklungsländern.

Rave-Stipendien

Daniel Hewson, South Africa, Scholar at the Weltkulturen Museum Frankfurt/M.

Rave-Stipendien unterstützen die praktische Weiterbildung von Kulturschaffenden aus Transformations- und Entwicklungsländern an deutschen Kultureinrichtungen.