Hess, Hans-Werner: "Die Kunst des Drachentötens"

08/09/12
Category: Sprachbeziehungen, Abschlussarbeiten  
"Die Kunst des Drachentötens". Zur Situation von Deutsch als Fremdsprache in der Volksrepublik China

Main subject: People's Republic of China + German + Research methods + Teaching methods/learning methods + Didactics + Importance/role + Culture + Definition/comprehension of concepts + Field research + Education policy + Education economics + Foreign languages + Language education
Aspects: Interrelationship between education and the economy + Education reforms + Political reforms + Teachers + Specialized terminology + Universities + Image abroad + Stereotypes + Eurocentrism + Modernization + Students/pupils + Opinions/attitudes + Motivation + Taiwan + Foreign languages
Abstract: Die Dissertation will einen Beitrag zur Methodendiskussion im Fach Deutsch als Fremdsprache leisten. Sie geht davon aus, dass Kultur als Leit- und Analysebegriff der Fachdidaktik bzw. die kulturkontrastive Methode ungeeignet sind, dass sie den Blick auf die Realität des DaF-Unterrichts verstellen und zu pauschalisierenden Klischeebildungen führen, hinter denen die gesellschaftspolitische Dimension des DaF-Unterrichts unberücksichtigt bleibt. Diese gesellschaftspolitische Dimension, die das Bedingungsfeld für den DaF-Unterricht in der VR China darstellt, wird mittels einer Feldstudie erforscht, wobei die Wirkung historischer Erfahrungen und ökonomisch-politischer Strukturen auf Erziehungsbilder und auf fremdsprachendidaktische Zielsetzungen sowie auf die Entscheidung für bestimmte Lern- und Lehrmethoden untersucht werden. Dementsprechend nimmt die Darstellung der wechselhaften Geschichte chinesischer Bildungspolitik und -ökonomie, die Rolle der Intellektuellen bzw. Lehrer und die nach 1976 einsetzende grundlegende wirtschafts- und bildungspolitische Umstrukturierung breiten Raum ein. (ifa-Str)
Type of document: Doctoral theses