ifa-Generalsekretär

Ronald Grätz, Generalsekretär des Instituts für Auslandsbeziehungen

Ronald Grätz, geb. 1958 in São Paulo, ist seit September 2008 Generalsekretär des Instituts für Auslandsbeziehungen und Herausgeber der Zeitschrift KULTURAUSTAUSCH. Er studierte Germanistik, katholische Theologie und Philosophie in Tübingen und Frankfurt am Main. Von 1989 bis 1992 war er als Programmlehrkraft der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in São Paulo tätig sowie als Vize-Direktor einer UNESCO-Projektschule. In Barcelona arbeitete er als Lehrbeauftragter an der Universitat de Barcelona für Didaktik und Methodik (Deutsch als Fremdsprache) und als Sprachlehrer am Goethe-Institut (1994–1998). Es folgten Positionen als Leiter der Programmarbeit für die Region Osteuropa/Zentralasien am Goethe-Institut Moskau (1998–2002), als Referent des Vorstands in der Zentrale des Goethe-Instituts München (2003–2006) und als Leiter des Goethe-Instituts Portugal (2006–2008).

Publikationen (Auswahl)

Del Ponte, Carla: Mein Leben für die Gerechtigkeit. Gespräche

/ Lyons, Robert: Wer entscheidet? Fotografien / Ronald Grätz, Hans-Joachim Neubauer (Hg.). – Göttingen: Steidl, 2011. – 215 S.

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: International Court of Justice + Richterliche Funktion internationaler Akteure + Del Ponte, Carla + Strafprozess + Strafverfolgung + Kriegsverbrechen + Ruanda + Genozid
Unterthemen: Gerechtigkeit + Opfer (Personen) + Diplomatische Vertreter + Schweiz + Argentinien
Aus dem Vorwort:
Carla Del Ponte hat die Welt verändert – im Namen der Gerechtigkeit: Mehr als acht Jahre lang jagte die Chefanklägerin der UN-Tribunale für das ehemalige Jugoslawien und für den Genozid in Ruanda Kriegsverbrecher. Im Namen der Opfer brachte sie Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord und Menschenrechtsverletzungen vor Gericht. Politiker und Militärs, organisierte Kriminelle und sture Bürokraten machten ihr das Leben und die Arbeit schwer, sie wurde gehasst und beschimpft, bedroht und verflucht. Doch in ihrem Kampf für das Recht ließ sie sich nicht beirren. Dafür erhielt sie im Herbst 2010 den Theodor-Wanner-Preis des Instituts für Auslandsbeziehungen.
Der Band beruht auf vier Begegnungen namhafter Journalisten mit Carla Del Ponte. Sie haben die Schweizer Juristin nach ihrer Herkunft und Geschichte befragt, sie haben mit ihr Probleme des Rechts, der Macht und der Politik diskutiert, sie haben Del Ponte eingeladen, über die Reform der internationalen Justiz nachzudenken – und sie haben sie gefragt, wie sie mit Opfern und Tätern umgeht. So ist ein persönliches, nachdenklich stimmendes Dialog-Portrait einer Frau entstanden, die zu den einflussreichsten Persönlichkeiten unserer Zeit gehört.
Robert Lyons’ Fotografien nähern sich dem Völkermord auf eigene, unverwechselbare Weise. Sie forschen nach der "zwiespältigen Ähnlichkeit" zwischen Opfern und Tätern in Ruanda. So erweitern sie das Portrait Del Pontes um eine beunruhigende Reflexion über den Genozid. Doch wer ist Täter, wer ist Opfer?, fragt Lyons. Und was bringt Menschen dazu, über Menschen herzufallen, die eben noch Nachbarn oder Freunde waren? Auch eine erfolgreiche Justiz kann das Verbrechen nicht verhindern. Auf die Frage, ob es das Böse gibt, antwortet Del Ponte: "Ja natürlich, man kann das so sagen. Aber was ist das? Alles, was weh tut, ist böse. Besonders wenn man ein Verbrechen begeht. Das Böse ist, was weh tut."
Inhalt:
Grätz, Ronald; Neubauer, Hans-Joachim: Vorwort. – S. 7-8
Limbach, Jutta: Einleitung. – S. 9-14
"Das ist eben mein Charakter." Familie, Berufswahl, kühles Blut. – Carla del Ponte im Gespräch mit Hans-Joachim Neubauer. – S. 17-29
"Man muss nach jeder Niederlage wieder anfangen." Die Philosophie der Gerechtigkeit, Vorbilder und die Rolle der Geschlechter. – Carla del Ponte im Gespräch mit Jenny Friedrich-Freksa. – S. 31-42
"Die Opfer verlangen Gerechtigkeit." Politik vs. Justiz, Strafdauer, Legitimation. – Carla del Ponte im Gespräch mit Bettina Marx. – S. 43-55
"Der Friede ist ein fernes Ziel." Organisierte Kriminalität, historische Wahrheit und die Zukunft des Rechts. – Carla del Ponte im Gespräch mit Alexandra Kemmerer. – S. 57-66
Lyons, Robert: Wer entscheidet? Fotografien. – S. 69-208
Lyons, Robert: Zwiespältige Ähnlichkeit. Meine Fotos aus Ruanda. – S. 211-213
c-00305036
ifa-Signatur: JAB 473; 31/621

Delors, Jacques: Mein Leben für Europa. Gespräche

/ De Keyzer, Carl: EVROPA. Fotografien / Ronald Grätz, Hans-Joachim Neubauer (Hg.). – Göttingen: Steidl, 2013. – 151 S.

Kategorie: Grätz, akpb  
Hauptthemen: Frankreich + Wichtige Persönlichkeit der Politik + Delors, Jacques + Politische Meinung / Einstellung + Europapolitik + Europäische Integration + Präsident der Europäischen Kommission + Mitwirkung bei internationalem Akteur + Europäische Union + Karriere / Laufbahn + De Keyzer, Carl + Fotografie
Unterthemen: Familie + Persönliche Beziehungen / Kontakte + Religion + Regierungsarbeit
Aus dem Vorwort:
Jacques Delors hat das politische Europa der Gegenwart geprägt wie kein anderer. Als französischer Minister hat er die Politik der Regierung Mitterrand entscheidend mitbestimmt, als Präsident der Europäischen Kommission hat er für seine Vision eines geeinten und starken Kontinents gekämpft. Mit Erfolg. Dass sein Credo "Europa eine Seele geben!" zu einem geflügelten Wort werden konnte, gründet in der Zuversicht, mit der sich Delors für den Frieden zwischen den Staaten eingesetzt hat – oft genug gegen widerstreitende nationale Interessen. Jacques Delors hat die Grundlagen geschaffen für die Harmonisierung des europäischen Rechts, er hat die wirtschaftliche Einheit des Kontinents vorangetrieben und dessen soziale und politische Stabilität entscheidend
gefestigt; ohne ihn wäre der Euro nicht denkbar gewesen. Gerade in der Zeit der Wirtschafts- und Finanzkrise zeigt sich, wie sehr Europa von der Arbeit eines Mannes profitiert, der sich selber nur als Diener der gemeinsamen Sache betrachtet. Für sein Lebenswerk wurde ihm im Herbst 2011 der Theodor-Wanner-Preis verliehen. Mit dieser Auszeichnung ehrt das Institut für Auslandsbeziehungen Personen, die sich als herausragende Förderer des Dialogs der Kulturen engagieren.
Inhalt:
Ronald Grätz und Hans-Joachim Neubauer: Vorwort. – S. 7-8
Hans-Dietrich Genscher: Einleitung. – S. 9-14
Jacques Delors Mein Leben für Europa Gespräche. – S. 17
"Wir müssen Europa eine Seele geben!" Kindheit, Religion und große Europäer. – Ein Gespräch mit Hans-Joachim Neubauer. – S. 19-30
"Den Job hätte ich gerne gemacht." Vom Gewerkschafter zum Politiker mit Distanz zur Macht. – Ein Gespräch mit Michel Noblecourt. – S. 31-42
"Ich bin gegen Wachstum um jeden Preis." Kapital, Währung und Weltwirtschaft. – Ein Gespräch mit Frédéric Lemaître. – S. 43-52
"Europa, das Projekt einer Avantgarde." Kooperation statt Föderation, europäische Wurzeln und Visionen. – Ein Gespräch mit Claire-Lise Buis. – S. 53-64
Carl De Keyzer: EVROPA, Fotografien. – S. 65-144
Carl De Keyzer: Meine Fotografien aus Europa. – S. 145
c-00870425
ifa-Signatur: 33/161, JAB 491, JAB 491(2)

Digitale Herausforderung

Internationale Beziehungen in Zeiten von Web 2.0 / Erik Bettermannn, Ronald Grätz (Hg.). Institut für Auslandsbeziehungen. – Göttingen: Steidl, 2012. – 188 S. – (Edition Medienkulturen; 1)

Kategorie: Grätz, länderübergreifend, Andere Länder  
Hauptthemen: Global + Medienpolitik + Internet + Soziale Medien + Web 2.0 + Außenpolitik einzelner Staaten + Auswärtige Kulturpolitik + Verhältnis Politik - Medien + Soziale Partizipation + Zivilgesellschaft + Wirkung von Massenmedien + Meinungsbildung + Deutschland + Iran + Arabische Länder + Arabischer Frühling (2010- ) 
Unterthemen: Kommunikations- und Medienkontrolle + Meinungsfreiheit / Informationsfreiheit + Informationszugang + Informationskriegführung + Sicherheit + Kunst + Blogosphäre + Facebook + Twitter + Mediennutzung + Diplomatische Vertreter + Frauenbewegung + Digitale Kluft + Vereinigte Staaten + Wahlkampf + Glaubwürdigkeit + Europäische Union 
Inhalt:
Ronald Grätz, Hans-Georg Knopp: Einführung. – S. 7
SOZIALE MEDIEN IM POLITISCHEN DIALOG
Geraldine de Bastion und Kilian Froitzhuber: Von der Cocktailparty zum Flashmob? – S. 11
Olaf Böhnke: Europas digitale Außenpolitik. – S. 21 
Ben Scott: Außenpolitik und Staatskunst im Zeitalter des Internets. – S. 33
Anja Türkan: Im digitalen Trainingslager. – S. 45
CASE STUDY IRAN
Mona-Maryam Emamzadeh: "Im Bazar der kommunikativen Möglichkeiten". – S. 57
Mehdi Mohseni: Der Widerstand der Blogger. – S. 69
Mahboubeh Abbasgholizadeh: Die iranische Frauenbewegung im Cyberspace. – S. 79
Rolf Mützenich: Möglichkeiten und Grenzen der Auswärtigen Kulturpolitik. – S. 89
CASE STUDY ARABISCHE WELT
Niklas Hofmann: Der Hype um die "Facebook-Revolution". – S. 93
Ronald Meinardus: Der "Arabische Frühling", die Medien und das liberale Dilemma. – S. 101
Asiem El Difraoui und Oliver Hahn: Der arabische Schwarm im Netz des Medienwandels. – S. 111
SOZIALE MEDIEN UND DER AUSLANDSRUNDFUNK
Adelheid Feilcke und Fabian Pianka: Vom Sender zum Dialogpartner. – S. 121
André Liohn: Fotoessay. – S. 129
Interview mit Wolfgang Donsbach: Journalistische Verantwortung in der digitalen Gesellschaft. – S. 145
BÜCHSE DER PANDORA? CHANCEN UND RISIKEN DER SOZIALEN MEDIEN
Sepideh Parsa: Obama reloaded. – S. 153
Jan-Hinrik Schmidt: Das Partizipationsparadox der sozialen Medien. – S. 165
Axel Jancke: Gurtpflicht im Cyberraum. – S. 171
Sandro Gaycken: Stille Kriege oder Hochsicherheits-Infogesellschaft. – S. 177
Interview mit Olia Lialina: Netzkunst und Vernetzung. – S. 183
c-00869124
ifa-Signatur: 33/94; JAB 486; JAB 486(2)

Geschlossene Gesellschaften?

Beteiligungsprozesse, Medien und Öffentlichkeiten in Europa / Limbourg, Peter; Grätz, Ronald. Deutsche Welle (Bonn), Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) (Hg.) – Göttingen: Steidl, 2016. – 182 S. – (Medienkulturen; 3)

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Europäische Union + Öffentliche Meinung + Europapolitik + Akzeptanz + Meinungsbildung + Unionsbürger /Unionsbürgerschaft (EU) + Politische Partizipation + Berichterstattung + Wirkung von Massenmedien + Internet + Verhältnis Politik - Medien + Öffentlichkeitsarbeit + Medienpolitik + Informations- / Kommunikationspolitik + Länderbezogene Beiträge
Unterthemen: Stereotype + Euroskeptizismus / Eurooptimismus + Rhetorik + Politische Faktoren + Europäische Integration + Journalismus + Protestbewegung + Finnland + Griechenland + Ungarn + Ukraine + Wahl zum Europäischen Parlament, 2014 (2014-06-05 / 2014-06-08) + Wahlbeteiligung
Abstract: Europa steckt seit Jahren in einer tiefen wirtschaftlichen und politischen Krise, die Popularität der Europäischen Union und das Vertrauen in sie erreichen Tiefststände. Vielerorts auf dem Kontinent feiern europaskeptische Parteien Erfolge, in den Medien dominieren negative Krisenberichte und nationale Blickwinkel, und die Beteiligung bei Europawahlen stagniert auf bescheidenem Niveau. Warum wird die Europäische Union von vielen Bürgern so gering geschätzt und von den Medien vernachlässigt? Wie hat sich die Medienberichterstattung über die Europäische Union im Laufe der Zeit entwickelt? Wo liegen Hindernisse für europäische Demokratie, Öffentlichkeit und Bürgerbeteiligung? Können sie überwunden werden? Welche Rolle und Verantwortung haben dabei Politik, Medien und Bürger? Der dritte Band der Reihe MedienKulturen geht diesen Fragen in Essays, Analysen, Länderfallstudien und Diskussionen auf den Grund (steidl).
c-00948960
ifa-Signatur: 36/226, JAB 540

Grätz, Ronald; Thum, Bernd: Bildung, Kultur(en), Außenpolitik

Impulse für die deutsche auswärtige Bildungspolitik und für die Entwicklung der internationalen Bildungsbeziehungen; anlässlich des WIKA-Workshops "Bildung, Kultur(en), Außenpolitik" an der Universität Bayreuth (22.-23. April 2010) / Ronald Grätz und Bernd Thum. Das Gespräch führte Christian Wißler. – Stuttgart: Inst. für Auslandsbeziehungen, 2010. – ca. 11 S.

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Kulturaustausch + Forschungsgegenstand + Forschung und Lehre + Internationale Bildungszusammenarbeit + Wissenschaftliche Zusammenarbeit + Europa + European Union National Institutes of Culture + Ziele und Programme internationalen Akteurs + Mittelmeerraum + Mittlerorganisation (Auswärtige Kulturpolitik) + Goethe-Institut (München) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Handlungsspielraum von Institutionen / Organisationen
Unterthemen: Wechselbeziehungen im Bereich der Außenpolitik + Auswärtiges Amt (Deutschland) + Verhältnis Wissenschaft - Politik / Gesellschaft + Multidisziplinäre Forschung + Germanistik + Philologie + Kulturprojekt + Deutschlandbild + Kulturnation + Migranten + Neuorientierung + Bologna-Prozess
Dokumentenart: Text zu Veranstaltung / Konferenz + Interview


c-00346865
ifa-Signatur: Cb 30/280

Grätz, Ronald: "Jeder soll seinen Vorgarten behalten, aber wir müssten enger zusammenarbeiten"

Alumni VIP / Ronald Grätz. Anna Petersen. – In: Begegnung (Köln), 35 (2014) 1, S. 40-44

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Wichtige Persönlichkeit des kulturellen Lebens + Grätz, Ronald + Auslandslehrer + Auswärtige Kulturpolitik + Goethe-Institut (München) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Kulturvermittlung
Unterthemen: Brasilien + Auslandsaufenthalt + Auslandsschule + UNESCO-Projekt-Schule + Mehrsprachigkeit + Kulturelle Identität + Internet + Public Diplomacy
Dokumentenart: Interview

Grätz, Ronald: "Wir müssen sehen, wo eine deutsch-brasilianische Kooperation Sinn macht"

Ronald Grätz. Interview: Martina Merklinger. – In: Tópicos (Bonn), 48 (2009) 3, S. 60-61

Kategorie: Grätz, Kulturbeziehungen bilateral  
Hauptthemen: Deutschland + Brasilien + Auswärtige Kulturpolitik + Mittlerorganisation (Auswärtige Kulturpolitik) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Kulturprojekt + Entwicklungsperspektive und -tendenz
Unterthemen: Ausstellung + Kunstwerk + Südamerika + Internationale Zusammenarbeit
Dokumentenart: Interview

Grätz, Ronald: "Wir müssen sehen, wo eine deutsch-brasilianische Kooperation Sinn macht"

Ronald Grätz. Interview: Martina Merklinger. – In: Tópicos (Bonn), 48 (2009) 3, S. 60-61

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Brasilien + Auswärtige Kulturpolitik + Mittlerorganisation (Auswärtige Kulturpolitik) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Kulturprojekt + Entwicklungsperspektive und -tendenz
Unterthemen: Ausstellung + Kunstwerk + Südamerika + Internationale Zusammenarbeit
Dokumentenart: Interview

Grätz, Ronald: Die Zukunft Europas aus der Kultur gewinnen

In: Kulturpolitische Mitteilungen (Bonn), (2012) 2/137, S. 38-40

Kategorie: Neuerwerbung, Grätz  
Hauptthemen: Europäische Union + Kulturpolitik + Internationale kulturelle Zusammenarbeit + Konzeption + Europäische Kulturagenda + Vorschlag / Initiative + Aktionsprogramm / Aktionsplan + Kreativität + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Kritik + Träger von Maßnahmen + European Union National Institutes of Culture + Europäischer Auswärtiger Dienst + Zuständigkeit + Zielvorstellung / Zielsetzung
Unterthemen: Europäische Integration + Stellenwert + Kulturelle Faktoren + Wertesystem + Außenpolitik einzelner Staaten + Netzwerk (institutionell / sozial)
c-00858868
ifa-Signatur: Z - D 2966

http://www.kupoge.de/kumi/pdf/kumi137/kumi137_38-40.pdf

Grätz, Ronald: Eine Absage ist keine Antwort

Replik auf Andreas Kämpf "Und alle Fragen offen", zur auswärtigen Kulturpolitik der Europäischen Union. – In: Politik und Kultur (Berlin), (2016) 2, S. 30

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Europäische Union + Außenpolitik von Staatengruppen + Drittländer + Stellenwert + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Zuständigkeit + Entscheidungskompetenzen internationalen Akteurs + Legitimität + Träger von Maßnahmen + Zivilgesellschaft + Kulturprojekt + Transnationale Beziehungen + Kulturelle Faktoren + Relation + Europäische Integration
Unterthemen: Europa + Kulturraum + Relation + Staatsgrenze/Grenze + Nationalkultur + Subsidiarität + Institutioneller Rahmen

Grätz, Ronald: Fragebogen „Lesen Sie?“

In: Literaturblatt für Baden-Württemberg (Stuttgart). 20.2013, September/Oktober. S. 24

Kategorie: akpb, Deutschland, Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Internationale Bildungszusammenarbeit + Außenwirtschaftspolitik + Wechselbeziehungen Außenpolitik Außenwirtschaftspolitik + Wechselbeziehungen im Bereich der Außenpolitik + Außenpolitische Strategie + Glaubwürdigkeit + Internationale projektbezogene Zusammenarbeit + Langfristige Planung / Pläne
Unterthemen: Deutschlandbild + Image Bildung + Deutschlandjahr + Zielgruppe + Geistige Elite + Vertrauensbildende Maßnahmen + Außenpolitische Interessen + Finanzierung + Kulturnation + Netzwerk (institutionell / sozial)

Grätz, Ronald: Innen und außen

Perspektiven der europäischen Außenkulturpolitik. – In: Musikforum (Bonn), 11 (Juli-September 2013) 3, S. 8-10

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Europäische Union + Ziele und Programme internationalen Akteurs + Kulturpolitik + Auswärtige Kulturpolitik + Internationale kulturelle Zusammenarbeit + Europäische Integration + Bedeutung / Rolle + Kulturelle Faktoren + Europäische Kulturagenda + Konzeption + Wandel + Neuorientierung + Kulturindustrie + Kreativität + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen + Zielvorstellung / Zielsetzung
Unterthemen: Europäischer Auswärtiger Dienst + European Union National Institutes of Culture + Zuständigkeit + Wertesystem + Kulturelle Identität + Aufgabenteilung nationaler – internationaler Akteur + Wechselwirkung von internationalen und nationalen Prozessen
c-00891223
ifa-Signatur: Z - D 2679

Grätz, Ronald: Lisboa – Maputo – Berlin

Ein transkulturelles Musikprojekt am Goethe-Institut in Lissabon 2006-2008. – In: Kulturen in Bewegung / Dorothee Kimmich (Hg.). – Bielefeld: Transcript, 2012. – (Kultur- und Medientheorie), S. 219-232

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Portugal + Auswärtige Kulturpolitik + Goethe-Institut (Lissabon) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Kulturprojekt + Musik + Migranten + Afrikaner + Portugiesischsprachiges Afrika + Fallstudie + Kulturaustausch + Konzeption + Neuorientierung + Bewertung kulturpolitischer Maßnahmen
Unterthemen: Jazz + Gründung von Institutionen / Vereinigungen + Internationale Migration + Kulturelle Identität + Künstler + Interkulturelle Beziehungen
Dokumentenart: Projektbericht
c-00866395
ifa-Signatur: 32/601

Grätz, Ronald: Mittlerorganisationen unter Zugzwang

Zur Identitätsentwicklung des Instituts für Auslandsbeziehungen. – In: Politik und Kultur (Regensburg), (Juli-August 2010) 4, S. 12

Kategorie: akpb, Deutschland, Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Mittlerorganisation (Auswärtige Kulturpolitik) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Zielvorstellung / Zielsetzung
Unterthemen: Globalisierung internationaler Beziehungen + Kulturelle Faktoren + Kulturaustausch + Friedenssicherung + Bemühungen um Konfliktbeilegung + Netzwerk (institutionell / sozial)

Grätz, Ronald: Perspektiven der europäischen Außenkulturpolitik

Vortrag, gehalten an der Evangelischen Akademie Loccum am 25.02.2012

Grätz, Ronald: Three rationales of Germany's cultural foreign engagement

Experiences and reflections of ifa; luncheon speech. – In: Fostering peace through cultural initiatives / org. by the Japan Foundation. – Tokyo, 2009, S. 117-123

Kategorie: Kultur und Konflikt, Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Mittlerorganisation (Auswärtige Kulturpolitik) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Peacebuilding + Internationale Konfliktprävention + Instrumente und Verfahren der Außenpolitik + Konzeption
Unterthemen: Arabische Länder + Mittelmeerraum + Südosteuropa + Stabilitätspakt für Südosteuropa (1999-06-10) + Medienhilfe + Langfristige Planung / Pläne
Dokumentenart: Vortrag

Grätz, Ronald: Wegbeschreibung Auslandsschule

Festvortrag. – In: Deutsche Lehrer im Ausland (Münster), 60 (September 2013) 3, S. 276-284

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Stellenwert + Relation + Auslandsschule + Internationale Bildungszusammenarbeit + Entwicklungsperspektive und -tendenz + Zielvorstellung / Zielsetzung + Internationale projektbezogene Zusammenarbeit + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Forschungsprogramm
Unterthemen: Institut für Auslandsbeziehungen / Crossculture-Praktika (Stuttgart) + Institut für Auslandsbeziehungen / Programm Zivik (Stuttgart) + Soziale Medien + Web 2.0 + Internet + Europäische Integration + Kulturelle Identität + Innerstaatliche Faktoren der Außenpolitik + Kulturelle Faktoren + Bildungspolitik + Auslandslehrer + Erfahrungsbericht
Dokumentenart: Vortrag
c-00891029
ifa-Signatur: Z - D 2609

Grätz, Ronald: Weil das Wünschen wieder helfen muss

Konzeptionelle Vorschläge für eine verbesserte Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik. – In: Politik und Kultur (Regensburg), (Mai-Juni 2012) 3, S. 22

Kategorie: akpb, Deutschland, Neuerwerbung, Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Auswärtige Kulturpolitik + Konzeption + Beitrag (Leistung) + Mittlerorganisation (Auswärtige Kulturpolitik) + Institut für Auslandsbeziehungen (Stuttgart) + Ziele und Programme von Institutionen / Organisationen + Aufgabenstellung + Zielvorstellung / Zielsetzung
Unterthemen: Forschungsprogramm + Wissenschaftlicher Initiativkreis Kultur und Außenpolitik + Zivilgesellschaft + Bibliothek des Instituts für Auslandsbeziehungen (Stuttgart)
c-00854833
ifa-Signatur: Cb 32/88; Cb 32/87; Cb 32/86

http://www.kulturrat.de/dokumente/puk/puk2012/puk03-12.pdf

Grätz, Ronald: Wer lernt von wem?

Islam in Deutschland. – In: Islam, Kultur, Politik (Berlin), (Sept.-Okt. 2011) 3, S. 13-14

Kategorie: Grätz  
Hauptthemen: Deutschland + Multikulturelle Gesellschaft + Migranten + Muslime + Integration + Desintegration + Lernen + Deutsche + Fremdbild + Islam + Selbstbild + Perzeption + Kunst + Gegenwärtige Lage + Zielvorstellung/Zielsetzung
Unterthemen: Öffentliche Meinung + Programme von Massenmedien + Berichterstattung + Stereotype + Politischer Islam + Wirtschaft + Arbeitsmarkt + Demographische Faktoren + Alltag + Hochkultur + Negt, Oskar + Lepenies, Wolf
c-00855714
ifa-Signatur: Z - D 4432

http://www.kulturrat.de/islam/islam-3.pdf